motorlack

In diesem Forum geht es um das Umbauen der XT (Gabel, Bremse, Tank, Sitzbank, ...)
Benutzeravatar
XT stefan
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 4
Registriert: Mo Sep 14, 2009 18:21
Wohnort: Berlin

motorlack

Beitragvon XT stefan » Mo Sep 14, 2009 19:17

hy,
hat jemand von euch erfahrung mit motor lack?
bin gerade dabei meine erste xt aufzubauen und würde den zylinder/kopf gerne nach angemessener regenerierung in neuen glanz erstrahlen lassen.
von kedo gibt wohl ein sprühlack (2 komponenten) so ganz traue ich der sache aber noch nicht. hält das zeug?

und wie siehts am auspuff aus? gibts da auch einen hitzebeständigen lack?

ach so ganz neben bei: ventilsitz fräsen bei kedo, empfehlenswert oder pfusch?

Benutzeravatar
UweD
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2009
Registriert: Sa Dez 06, 2003 9:35
Wohnort: Region Schaffhausen
Kontaktdaten:

Re: motorlack

Beitragvon UweD » Mo Sep 14, 2009 19:45

Hallo Stefan

willkommen hier im Forum. Zm Motorlack kann ich dir die SUCHE empfehlen. Da gibt es diverse Beitrage und Meinungen. Granville hab ich selbst nach der korrekten Anwendung gesehen und finde es sieht endg..l aus. Wie original.
Zum Ventilfräsen bei Kedo kann dir die technisch bewanderte Truppe hier sicher was sagen.
Der Rahmen muss dann aber wieder schwarz werden, oder? :mrgreen:
Gruss
Uwe

Benutzeravatar
sha
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 118
Registriert: Mo Apr 28, 2008 15:32
Wohnort: Stuttgart a.d.F.

Re: motorlack

Beitragvon sha » Mo Sep 14, 2009 20:26

Granville kann ich nur empfehlen.
Grüße Sebastian, XT500 Bj80 fast Original.

Benutzeravatar
XT stefan
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 4
Registriert: Mo Sep 14, 2009 18:21
Wohnort: Berlin

Re: motorlack

Beitragvon XT stefan » Mo Sep 14, 2009 20:30

@uwe: wo bekommt man das zeug? kann kaum glauben, dass es mit pinsel so gut aussieht...geht des auch beim krümmer?

den rahmen und den tank habe ich so bekommen. ja es gibt keine original rote XT aber was solls. für meine als student noch begrenzten möglichkeiten gebe ich mir alle mühe did alte ding im besten licht darstehen zu lassen.

im übrigen finde ich die xt vom kollegen nicht gerade hässlich...
Dateianhänge
roter rahmen-schwarze felgen.jpg
roter rahmen-schwarze felgen.jpg (66.22 KiB) 1627 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4319
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: motorlack

Beitragvon Hiha » Mo Sep 14, 2009 20:32

XT stefan hat geschrieben:von kedo gibt wohl ein sprühlack (2 komponenten) so ganz traue ich der sache aber noch nicht. hält das zeug?


Hält super an Zylinder und Kopf. Ich sprüh den mit der Airbrush hauchdünn, der deckt gut, am Renner hab ich ihn jetzt schon seit Jahren dran. Ich hab den auf Empfehlung eines Spezls verwendet, der hat ihn an seinen BMWs und Honda CB450.
Für den Püff hab ich allerdings noch nix gefunden.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
UweD
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2009
Registriert: Sa Dez 06, 2003 9:35
Wohnort: Region Schaffhausen
Kontaktdaten:

Re: motorlack

Beitragvon UweD » Mo Sep 14, 2009 21:45

Hallo Stefan
den Granville bekommst du entweder bei Peter im http://www.xt500.ch Forums-Shop oder übers Internet / Ebay bei Ottobiz. Ich hab mal bei ihm gekauft. Empfehlenswert (http://cgi.ebay.de/Granville-High-Temp- ... 286.c0.m14)
Bei Granville sollte man aber das Dingen einsprühen und dann warm machen. Beim Zylinder und Kopf erübrigt sich das aber schön siehts eben schon aus, wenn man das im Ofen macht und schick montiert. Krümmer weiss ich auch nix Schlaues, Schalldämpfer könnte gehen. Da hab ich mal den Würth-Auspufflack bei nem Auspuffbauer mitbekommen. Scheint nicht schlecht zu sein.
Gruss
Uwe

Benutzeravatar
sixtyfour
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1254
Registriert: Mo Okt 27, 2008 15:20
Wohnort: Taunus

Re: motorlack

Beitragvon sixtyfour » Mo Sep 14, 2009 23:21

Ich hatte Granville, VHT und KEDO 2K-Lack hier und zur Auswahl. Habe mich aufgrund des geschätzten Forums für KEDO Lack entschieden und bin mit dem Resultat sehr zufrieden.
Einzig der Preval-Sprayer ist in meinen Augen nicht der "Sack der Zwerge" - aber vielleicht kommt das ja auch mt der Anwendungs-Routine.

Fazit:
+ deckt gut, härtet gut aus, ist Benzin- und Lösungsmittelresistent, schöne Oberfläche
- Preval-Sprayer gewöhnungsbedürftig, Lack springt an Kanten gerne mal geringfügig ab und muss ausgebessert werden

Bilder:

http://picasaweb.google.com/sixtyfour45/MotorBeauty#
Warum konsumieren? Ich mag meinen alten Kram!
___
halbe Sachen sind der sichere Weg zu einem unerfüllten Leben: http://hlx500.de

Benutzeravatar
XT stefan
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 4
Registriert: Mo Sep 14, 2009 18:21
Wohnort: Berlin

Re: motorlack

Beitragvon XT stefan » Di Sep 15, 2009 18:18

danke erstmal für die fachkundige auskunft.
ich werde mich wohl für den lack von kedo entscheiden, auch wenn dieser der teuerste ist. :cry:
die idee mit der airbrush zu sprühen ist soweit auch aufgegriffen. befürchte mit der normalen pistole kommt man nicht tief genug in die rippen.
stellt sich nur noch die frage nach matt oder glänzend.
was ist denn originaler?
und reicht eine ordentliche reinigung oder muss alles noch angeschliffen werden?

Karsten K
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 457
Registriert: Fr Dez 29, 2006 11:14
Wohnort: Kreuztal

Re: motorlack

Beitragvon Karsten K » Di Sep 15, 2009 19:11

Hallo

....lack von kedo entscheiden, auch wenn dieser der teuerste ist...
Habe leider auch nur nach dem Preis geguckt und darfs nochmal machen.
...

...reicht eine ordentliche reinigung oder muss alles noch angeschliffen werden
Je besser die Vorarbeit umso besser das Ergebnis. Ich würde reinigen und aufrauhen.

Viel Erfolg
Karsten

Benutzeravatar
XT stefan
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 4
Registriert: Mo Sep 14, 2009 18:21
Wohnort: Berlin

Re: motorlack

Beitragvon XT stefan » Mi Sep 23, 2009 16:25

ich möchte hier gern mal das ergebniss der letzten tage arbeit darstellen (kopf und deckel sehen genauso aus).

wie man sieht ist alles gut sandgestrahlt. allerdings bin ich jetzt wieder verunsichert.
selber lackieren, wenn es dann schief geht darf ich alles nochmal machen :?

kennt jemand von euch nen lackierer in berlin? gut und günstig wär die devise.

und in welcher reinfolge sollte ich weiter machen? erst lack oder erst ventile bearbeiten (lassen)?
Dateianhänge
zylinder.jpg

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1720
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: motorlack

Beitragvon TT Georg » Mi Sep 23, 2009 21:10

Den, den Xtom von den Schweden anschleppt, kann ich empfehlen.
der hält, wie Katzenkot...

Gruß

georg
Neigungsgruppe Flurschaden
Aktivgruppe zum Betrieb von Krafträdern gemäss ihrer Bauartentsprechenden Bestimmung

xtpaula
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 60
Registriert: So Sep 07, 2008 23:16
Wohnort: bawü

Re: motorlack

Beitragvon xtpaula » Mi Sep 23, 2009 21:28

Also, ich hab bei meiner XT den Lack von usparts-store genommen (VHT) und war sehr zufrieden. Wichtig ist halt, den Lack nach dem trocknen im Backofen auszuhärten (am esten wenn deine beste Hälfte außer Haus ist, gibt sonst Ärger) da er erst dann mechan. und chem. resistent ist.
Wenn alle Teile gestrahlt wurden mußt du sie eh nochmals reinigen um evtl. Staubreste von der Oberfläche zu kriegen. Falls irgendwelche Teile mechan. nachbearbeitet werden, laß das vor dem lacken machen um evtl. Beschädigungen der Oberfläche auszuschließen. Vor dem lacken dann in jedem Fall großzügig mit Bremsenreiniger und Preßluft die Teile säubern, auf öligem Untergrund hält der beste Lack auch nur wie Flitzekacke im Dauerregen.
Bei gestrahlten Flächen wird das Ergebnis bedingt durch die Rauhtiefe der Metalloberfläche ebenfalls leicht rauh (je nach verwendetem Strahlgut) und matt (schaut aber gut aus). Wenn du die lackierte Oberfläche annähernd okenool haben willst, solltest du das Alu verputzen/schleifen, was eine Heidenarbeit ist (hab ich schon mal hinter mir, ich tu mir das nichtmehr an).
Den nächsten Motor laß ich abschließend noch kunststoffstrahlen (oder so ähnlich) um eine bessere Oberfläche zu erhalten die dann nach dem lacken schön glatt ausschaut.

Gutes Gelingen
xtpaula
Gebt den Scheißböcken bloß keine Frauennamen, diese Dreckstücke danken es euch mit rumgezicke, geleerten Geldbeuteln und unnötigem Streß


Zurück zu „Umbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast