40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Hier gehört alles rein, was nicht in die anderen Bretter passt. Wie Fragen zum Board, Kritik, Lob, Wünsche, Anmerkungen, Weltschmerz ...
Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5199
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon Hiha » So Jun 26, 2016 13:03

Deine DT50 hatte ja den bösen Malossi-Auspuff :eek:
Meine auch :D

Benutzeravatar
St. Pauli
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 43
Registriert: Di Mai 03, 2016 13:15
Wohnort: Grünkraut

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon St. Pauli » So Jun 26, 2016 13:11

Hallo XT-Gemeinde,
Ich hätte noch ein schönes 40-Jahre Video von 3 Min Länge, weiß aber nicht wie ich dies auf die Seite bringe.
Grüße
"Liebeserklärung?!"
http://youtu.be/LD2IJ5X4nHE
XT500-Allgäu-Oberschwaben
10.000km/Jahr
http://youtu.be/LD2IJ5X4nHE

XTfant

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon XTfant » So Jun 26, 2016 13:29

Hallo XT-Gemeinde,
Ich hätte noch ein schönes 40-Jahre Video von 3 Min Länge, ...
"Liebeserklärung?!"
:lol: :zustimm:

Gruß
XTfant

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 384
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon hobbes » So Jun 26, 2016 13:49

Deine DT50 hatte ja den bösen Malossi-Auspuff :eek:
Meine auch :D
Jo, mit 19er Vergaser, 5Gang Getriebe von der RD50 hatte ich kurzzeitig eine MT8 in Beschleunigung und Endgeschwindigkeit im Griff (nach 2min Vollgas war aber auch Schicht im Schacht :D )

Benutzeravatar
Lippi
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1063
Registriert: Do Jun 19, 2003 19:31
Wohnort: bei bremen

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon Lippi » So Jun 26, 2016 15:05

Moin Gemeinde,

mich hat der XT500-Virus seit dem Jahr 2000 fest im Griff. Damals lebte ich in Berlin und konnte noch sehr viele XT 500 in Stadtteile wie Kreuzberg, Friedrichshain oder Prenzlauer Berg auf dem Trottoir abgestellt an irgendwelchen Ecken bewundern. Ich bin damals neben einer 640er KTM LC4 in der Stadt immer mit einer 250er MZ ETZ unterwegs gewesen. Diese wurde durch den Vorfahrtfehler eines Verkehrsunfallgegeners in die ewigen Jagdgründe geschickt und ich kam so durch die gegnerische Versicherung zu meiner ersten fahrbaren XT 500. Die erste Fahrt war ernüchternd. Was für ein lahmer Haufen, habe ich damals gedacht. Hatte bis dato nur über die XT 500 gelesen und gehört, sie solle doch so viel Kraft von unten haben und die einzig wahre Enduro sein und all solche Sachen...

Vorher hatte ich schon einige Schrotthaufen in der Bucht ersteigert. Allesamt Kernschrott und natürlich nicht fahrbereit. Das Forum hier und diverse XT500 Bekanntschaften und Freundschaften folgten. Ich lernte die XT500 zu lieben und fuhr und fahre sie immer mit Respekt. Faszinierend finde ich die alte einfache überschaubare Technik. Aus einer XT kann man sich sehr vieles Schönes basteln. Eine XT zum Reisen, eine nur für den Geländeeinsatz, eine ganz schicke für die Sonntagstour oder einfach eine patinierte in die Jahre gekommene im Originalzustand. Das Zubehör, An- und Umbauteile und neue Ideen scheinen unerschöpflich. Ist etwas nicht mehr lieferbar machen sich Gewillte und Geschäftsmänner ran an den Speck und produzieren Kleinserien. Bei welchen Mopped gibt es das schon. Meine Liebe zur XT500 ging soweit, dass ich genau das Gegenteil von dem weiter oben im Thread von Merry beschriebenen gemacht habe. Ich hatte in den Jahren diverse KTM und andere Motorräder im Stall, Sportgeräte KTM 530EXC, Reiseteile wie die KTM 640er oder 950er Adventure. Ich habe mich immer wieder getrennt von den modernen Bikes und mich auf das vermeintlich Wesentliche besinnt... Der Gedanke an ein anderes modernes Mopped ist auch ab und dann da, geht dann meist aber wieder seiner Wege, da mich meine inzwischen 5 XT´s erfüllen und mir genug Wartungs und Umbaustress im positiven bescheren.

Die Enduromania und andere Offroad-Abenteuer lassen sich auch mit der XT schön fahren, gleichwohl zwischen ihr und einer modernen Maschine in punkto Federweg, Bremsen und Gewicht ein Quantensprung liegt.

Meinetwegen kann es so wie bisher weitergehen. :-)

Es grüßt Lippi

Benutzeravatar
mic
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 447
Registriert: So Feb 02, 2014 5:07
Wohnort: Mendig

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon mic » So Jun 26, 2016 22:07

Wie ich zur XT kam:
Tja, da sitzt man in der Kneipe seines Vertrauens und genießt die Zeit mit damals 19 Jahren. Die Haare lang und ewig und drei Tage die gleiche Lederhose am Hintern. Ein sehr netter Zeitgenosse gesellte sich zu mir und fragte mich, ob ich nicht wieder Lust aufs Motorrad fahren hätte. Ich:" Klar, hab aber keine mehr". Die grünste aller Motorräder ist geschrottet ( KLR 600- 1/2 Jahr Gelände ) :D
Und da standen auf einmal zwei Buchstaben im Raum: XT.
Mein Hirn fing an zu arbeiten: Das erste mal hatte ich eine 500er mit 14 Jahren wahrgenommen. Cooler Typ, mit Schräglage durch die Kurve und Sebring ohne Flöte. Später ist dieser Typ einer meiner besten Freunde geworden aber das ist eine andere Geschichte.
Der Abend in der Kneipe ist dann mal wieder lange geworden und bis auf ein paar Stunden Schlaf saß ich auf meinem neuen Untersetzer Baujahr 82 für die nächsten 6 Jahre. Bis auf einmaligen Spritmangel hat sie mich nie im Stich gelassen und wir hatten viel Spaß miteinander. Mal hat sie mich getreten oder auch mal abgeworfen aber so sind die Weiber halt ;D
Der Abschied war damals notwendig, dachte ich und fing schon bald mit der Heulerei an :cry:
Jahre vergingen und KTM LC4 in weis, ... sollten kommen aber eine XT war nicht mehr dabei bis auf die seltsame Begegnung mit einem weiteren netten Menschen:
Nach Jahren trifft man sich an der Tanke wieder und bekommt eine orginale 79er für ein Taschengeld angeboten. Ich war sehr erstaunt da er immer der Meinung war, dass er niemals seine XT verkaufen würde. Tags drauf Handelseinig geworden und na ja, was soll ich sagen: Meine XT verkaufe ich nie :wink:

P.S.: Meine 82er XT habe ich wiedergefunden nach 18 Jahren. Sie ist noch 2x weiterverkauft worden und wartet immer noch darauf von ihrem jetzigen Besitzer wieder nach Haus zu dürfen.

Die Fotos sind nun 26 Jahre auseinander und der Baum etwas dicker
Gruß Micha
Dateianhänge
82er.JPG
Die Gute von 1990- 1996
79er.JPG
Die Alte von 2009- Heute

Benutzeravatar
sixtyfour
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1328
Registriert: Mo Okt 27, 2008 15:20
Wohnort: Taunus

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon sixtyfour » Mo Jun 27, 2016 10:01

Die Alte von 2009- Heute
Hehe - das gäbe für sich auch ein sehr schönen Foto-Thread :evil: :wink:

Gruß, Markus
Warum konsumieren? Ich mag meinen alten Kram!
___
halbe Sachen sind der sichere Weg zu einem unerfüllten Leben: http://hlx500.de

Benutzeravatar
XTFRO
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 538
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: 40 Jahre XT500, was habt ihr zu sagen und zu zeigen?

Beitragvon XTFRO » Mi Aug 03, 2016 16:06

Kurzer Nachtrag:
Hier das Deckblatt des US-Magazins, durch das ich Anfang 1976 erstmalig und gleich auch beeindruckend detailliert von der gerade brandneu auf dem Markt erschienenen 'Thumping XT 500' von Yamaha erfuhr.
Wusste gar nicht mehr so ganz sicher, ob dieses Heft überhaupt noch in meinem Besitz war, hab es in den letzten Tagen eher zufällig im Keller wiedergefunden. Auch nach vierzig Jahren ist es noch immer interessant zu lesen, was ein faszinierter Motorcyclist-Journalist, noch dazu als 'Executive Editor', damals auf zehn Seiten sehr ausführlich und differenziert über den innovativen 'Yamathumper - Son of Kong' berichtete ...

Motorcyclist Januar 1976.png
Motorcyclist Januar 1976.png (281.55 KiB) 1565 mal betrachtet


Zurück zu „Dies und das [off topic]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste