Royal Enfield Himalayan

Hier gehört alles rein, was nicht in die anderen Bretter passt. Wie Fragen zum Board, Kritik, Lob, Wünsche, Anmerkungen, Weltschmerz ...
Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Royal Enfield Himalayan

Beitragvon TT Georg » So Apr 15, 2018 22:26

Hallo Jungs und Mädels!

Die Daten klingen ja erstmal nicht schlecht: Alles was Euro4 mit Einspritzung und ABS, 411ccm 2V und 25PS. okay, 185KG sind happich.
man nehme als ne XT500: ABS 2KG, Einspritzung fast nicht schwerer als 1KG, Steuergerät, Scheibenbremsen, KAT, Diagnosestecker. Ne Pickupgeber Zündung.
4600€ soll die einfield kosten.
5000Km wartungsinterval

Das ABS ist schön dezent angebracht. aber die Armaturen fand ich widerum auf der messe ganz schön verspielt.


http://www.royal-enfield.info/index.php ... de_de.html

Georg
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3644
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon motorang » Mo Apr 16, 2018 7:06

Guten Morgen ...
hatten wir schon: viewtopic.php?f=12&t=13914&p=140127&hil ... an#p140127

Die Erfahrungen hinsichtlich der absolut miserablen Qualität sind nicht so toll. Schwingenbrüche etc.
Quasi ein Enduro-Russe.

Im AiA-Forum seit März 2016 Thema. Bis jetzt hat sie von uns keiner gekauft ...
https://forum.motorang.com/viewtopic.php?f=13&t=13174 Komplettfred mit viel Blabla
https://forum.motorang.com/viewtopic.ph ... 75#p273270 Review von einem der sie gefahren ist, in Indien
https://www.youtube.com/watch?v=RokND1-vcrI Ein Inder verklagt Enfield wegen Schwingenbruch
https://forum.motorang.com/viewtopic.ph ... 25#p309589 Sonstige Qualitätsprobleme

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon TT Georg » Mo Apr 16, 2018 10:48

Okay, alles klar....Hmh.... dann lassen wir das..

Danke Andi!
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Hudriwudri
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 121
Registriert: Mi Apr 30, 2008 22:48

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon Hudriwudri » Mo Apr 16, 2018 19:14

Ich kann jetzt zu der diskussion leider nichts beitragen, aber bei der qualitaet manch (vieler) indischer straszen kann ich mir einen schwingen oder rahmenbruch auch durchaus bei einer Sr 500 vorstellen.
An und fuer sich genieszen die neuen (AVL-schaedel) unit modelle hier eigentlich einen guten Ruf!
Wie sinnvoll eine enfield enduro ist mag ich allerdings aus oa problematik bezweifeln.

Rlg aus Mumbai

Christian
Ein Tag ohne Wein ist ein Tag wie ohne Bier

Benutzeravatar
YAMAHARDY
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2251
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon YAMAHARDY » Di Apr 17, 2018 9:45

. . . .kann ich mir einen schwingen oder rahmenbruch auch durchaus bei einer Sr 500 vorstellen.

Rlg aus Mumbai

Christian
Hallo Christian,

Was ist bei einem SR Rahmen oder Schwinge schlechter als bei der XT ?

Gruß, Hardy
Schreiben ist gefährlich, weil man nicht sicher sein kann, dass die eigenen Worte so gelesen werden, wie man sie gemeint hat .

Hudriwudri
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 121
Registriert: Mi Apr 30, 2008 22:48

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon Hudriwudri » Di Apr 17, 2018 12:55

Nix

Allerdings sind die daempfer kuerzer wuerd ich meinen, abgesehen davon bin ich kein XT-Experte.
Von Auszen oberflaechlich betrachtet sind die yamaha naehte halt kein show objekt fuer schweiszmessen und ich denke (bzw sah vor jahren mit eigenen Augen Teile der Produktion in Chennai) das auch die Inder durchaus wissen was sie machen. Imho in der industrie auf jeden fall und im falle von enfield meines wissens auch mit unterstuetzung von europaeischen partnern/beratern.

Rlg
Christian
Ein Tag ohne Wein ist ein Tag wie ohne Bier

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon Twinshocker » Di Apr 17, 2018 15:50

Immerhin führt ein indischer Hersteller zur Zeit souverän beide Klassen in der Motocross WM an


Sorry musste sein :D
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon TT Georg » Mi Apr 18, 2018 9:36

Welche marke ist das Twinshocker?

Soon SR rahmen wirkt schon fetter und dicker, als nen XT Rahmen, musste ich feststellen, wenn ich mal unten am berg bei den Jungs der SR IG soon SR Rahmen sehe...

Lassen nicht auch der Kürbis und MiIlwaukee mittlerweile in Indien bauen?

Aus QSM kommts an.

dann wird das was.

danke für all eure Posts.

georg
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon Twinshocker » Mi Apr 18, 2018 11:21

OK "Indischer Hersteller "war etwas überzeichnet aber die Inder haben zumindest mal die Sperrminorität bei KTM :mrgreen:
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Bernhard
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 582
Registriert: So Nov 16, 2003 16:29
Wohnort: Syke

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon Bernhard » Mi Apr 18, 2018 11:33

In der neuen Motorrad Abenteuer ist ein Test drin. Sind gar nicht so abgeneit von dem Teil...hätte ich mal Lust drauf :-)

Gruß Bernhard

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon TT Georg » Mi Apr 18, 2018 11:35

danke Bernhard, genau wg. dem Test/Fahrbericht, habe ich den Fred ja hier mal begonnen..
alles klar, twinshocker...
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
Bernhard
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 582
Registriert: So Nov 16, 2003 16:29
Wohnort: Syke

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon Bernhard » Mi Apr 18, 2018 12:51

Ich finds vom Prinzip her ganz gut...nicht immer höher schneller weiter. Wo gibts den noch kleine Reiseenduros ohne Vollcrosscharakter oder mit über 100 PS und 280 KG Leergewicht.

Benutzeravatar
woddel
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 137
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon woddel » Mi Apr 18, 2018 16:33

@ Bernhard: HONDA CRF250 RALLY: Leider furchtbar bunt und viel Plastik, aber trotzdem mal keine Hochrüstung, sondern am Ende wohl ein ganz vernünftiges Bike. Relativ leise und etwas über 3 Liter Verbrauch ist finde ich ganz interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=Qecki7sMGIk
https://www.youtube.com/watch?v=0yrXglz7FgM

Gruß
Woddel
Bild

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon TT Georg » Mi Apr 18, 2018 20:18

Gab's auch von yamaha: wr250r die wollte aber wohl keiner.... dafür stürzen sich nun zig Leute auf die lahme Honda.... merkwürdig...
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1535
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Royal Enfield Himalayan

Beitragvon Merry » Mi Apr 18, 2018 20:59

Ich fänd die Ennie vom Prinzip gar nicht so schlecht. Aber 45PS aufwärts würde ich schon haben wollen bei dem Gewicht.
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten


Zurück zu „Dies und das [off topic]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste