Gaszug auswechseln...wie?

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Gast500
Nichregistrierter Benutzer
Beiträge: 81
Registriert: Mi Jan 26, 2011 14:00
Wohnort: oben, bei Mutti

Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon Gast500 » Di Mai 15, 2012 10:37

Mir ist der Gaszug an der 82-er XT gerissen/weggerostet... was muß ich beim Wechsel beachten und wie gehe ich generell vor? Tank ab und los? Bin um jeden Tipp dankbar, habe nämlich seit ca. 20 Jahren nicht mehr an dem Teil rumgeschraubt! Brauchts ja auch nicht;-)

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4442
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon motorang » Di Mai 15, 2012 13:05

Servus

Da muss ich jetzt echt nachdenken.

So.

Da gibt es keine Fallen.

Tank runter (vorher Hahn zu und Schlauch ab).
FOTOS machen wegen Verlegung. Viele Fotos sparen viele Fragen.

Am Vergaser die Kontermuttern vom Gaszug lösen und Nippel aushängen.

Gasgriff öffnen und Nippel auhängen.

Weil es ein Gefummel ist mit dem Durchfädeln, kann man versuchen den neuen Gaszug mit Tape am alten zu befestigen und mit diesem durch die Gabelbrücke zu ziehen ...

Reichlich fetten im Gasgriff!

Je nach Gaszug (manche darf man nicht ölen weil Kunststoffinnenschlauch) kann man auch den gaszug einmal durchölen.

Wieder alles zusammenbauen. Oben den Öffner am vergaser, und unten den Schließer.

Beim Kontern unten drauf achten dass sich der Gasgriff leicht bewegen lässt. Nicht zu stramm einstellen.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
PdmAlex
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 20
Registriert: Fr Apr 09, 2010 20:17
Wohnort: Potsdam

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon PdmAlex » Fr Sep 03, 2021 21:20

Hallo Leute,
Ich hab leider keine Fotos beim Ausbau des Zuges gemacht. Jetzt frag ich mich welcher Zug der Öffner und welcher der Schließer ist. Der eine hat ja nur eine Mutter zum kontern, der andere ja zwei Muttern zum einstellen. Wo kommt wer hin? Also oben oder unten?
Grüße aus Potsdam.

Martin M
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 87
Registriert: Do Jan 02, 2014 7:19

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon Martin M » Fr Sep 03, 2021 22:08

Einfach probieren: Wenn du Gas gibst wird der Öffner am Vergaser kürzer.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
PdmAlex
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 20
Registriert: Fr Apr 09, 2010 20:17
Wohnort: Potsdam

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon PdmAlex » Fr Sep 03, 2021 23:19

Vorausgesetzt die Züge sind am Gasgriff. Sind sie aber nicht. Ich will wissen welcher der beiden am Gaser oben oder unten eingehängt wird. Am Gasgriff ergibt sich dann der Rest.

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4442
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon motorang » Sa Sep 04, 2021 7:37

Andersrum wird ein Schuh draus: zuerst am Gasgriff einhängen. Am Vergaser ergibt sich dann der Rest.

Gryße!
Andreas, der motorang

schlork
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 540
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon schlork » Sa Sep 04, 2021 8:53

Ich stand vor einiger Zeit vor demselben "Problem" was in Wirklichkeit keines ist. Den Originalzug kauft nämlich keiner weil zu teuer und die Nachbau Versionen sind zwar qualitativ OK, aber offensichtlich vogelwild konfektioniert. So kannst du nicht unbedingt davon ausgehen, dass die zwei Muttern zum oberen Gaszug gehören, wie zuweilen geschrieben. So würde ich es aber zuerst probieren. Vorne so einhängen, dass die zwei Muttern vergaserseitig oben sind und schauen ob das Ganze harmoniert, wenn nicht dann eben tauschen. Zeitverlust 5 Minuten. Wichtig ist der Verlauf des Zuges. Vom Gasgriff weg in schönem Bogen von oben rechts durch die Lasche am Rahmen und dann den Rahmen durch die Motorhalterungen hindurch kreuzen auf die andere Seite. Beide Züge müssen etwas Spiel haben d.h. du kannst den Gasgriff minimal hin- und her bewegen ohne dass der Schieber am Vergaser sich bewegt.

Benutzeravatar
PdmAlex
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 20
Registriert: Fr Apr 09, 2010 20:17
Wohnort: Potsdam

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon PdmAlex » Sa Sep 04, 2021 9:52

Ok, danke. Dann probiere ich das mal durch.

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1543
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon Mambu » Sa Sep 04, 2021 17:39

Hoi auch,

...das mit dem "reichlich fetten im Gasgriff" seh ich anders. Ich baue die Griffe immer furztrocken zusammen. Fett verharzt und bindet Schmutz, was zu Schwergängigkeit führt. So meine Erfahrung ... einen Gasgriff der nicht zurück geht hatte ich so noch nie.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6544
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon Frank M » Sa Sep 04, 2021 18:08

ich nehme an, Andreas meint den Teil an der Gaszugrolle wo die Seilzüge eingehängt werden. Der ist weitestgehend gekapselt und bekommt bei mir auch ordentlich Mos2-Fett. Die Kontaktfläche zum Lenker hingegen bleibt aus vorgenannten Gründen trocken, bekommt bestenfalls etwas PTFE-Trockenspray auf das gereinigte Lenkerende.

Benutzeravatar
xtrack
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 883
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Gaszug auswechseln...wie?

Beitragvon xtrack » Sa Sep 04, 2021 19:49

Ups,
ich bin da voll bei Mambu,
ein ordentlich verlegter Zug
hält lange und braucht kein Fett.
LG xtrack


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste