Kickstartergummi

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
lutz

Kickstartergummi

Beitragvon lutz » Sa Aug 21, 2004 19:08

Hallo,

wie bekomme ich die neue Gummihülse über den Kickstarterhebel. Mein Händler hat mir das Teil (Nr. 1T1-15618-00) gegeben und auf Nachfrage gesagt: einfach 'rüberschieben. Leider komme ich nur bis zur ersten Verdickung. Danach geht nichts mehr. Auch mit Erwärmen der Gummihüöse in kochendem Wasser habe ich es probiert, vergeblich.
Was kann ich noch tun?

Daten: XT 500, BJ 95

Vielen Dank im Voraus

Benutzeravatar
ags
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 107
Registriert: So Okt 26, 2003 13:40
Wohnort: Barsinghausen

Beitragvon ags » Sa Aug 21, 2004 19:16

Da funktioniert jedes Gleitmittel :eek: , zum drüberschieben geht der Schraubstock oder auch eine Schraubzwinge.

Benutzeravatar
FrankS
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 42
Registriert: So Jun 01, 2003 12:19
Wohnort: 76287 Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitragvon FrankS » Sa Aug 21, 2004 20:51

Gummi aufwärmen nützt nicht´s ,da Gummi sich bei Erwärmung zusammenzieht !!

Gruß

Benutzeravatar
sven
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1329
Registriert: Mo Jun 02, 2003 22:50
Wohnort: Grafing bei München

Beitragvon sven » Sa Aug 21, 2004 21:07

(Keilriemen quitschen im Winter!)

Benutzeravatar
seefreedo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2224
Registriert: Mo Dez 22, 2003 22:43
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon seefreedo » Sa Aug 21, 2004 21:41

(Keilriemen quitschen im Winter!)
Also ölen!
Alles wird perfekt :supz:

xtcopain
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jan 12, 2004 23:46
Wohnort: Burgdorf

Beitragvon xtcopain » Sa Aug 21, 2004 23:08

Habe die gleiche Operation, entgegen franks' wissenschaftlicher Ausführung zum Verhalten von Gummis bei Erwärmung ,
mit schön in Heiswasser aufgeheiztem Gummi erfolgreich hinbekommen.

A bissal hinlangen muaßd hald scho auch, wia im richdign Lebn.

give it another try

xtcopain :oops:

Benutzeravatar
SixSpeed
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 177
Registriert: Fr Apr 30, 2004 12:05
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon SixSpeed » So Aug 22, 2004 9:35

ein bischen Spüli-Wasser und zur Not ein Hammer (Kicker vorher abbauen)....aber
XT500 Bj.95 ??? Ist das die kastrierte 600er für Östereich? Gehört da ein Gummi drauf? Hast Du den richtigen?

Gruß Markus

lutz

Beitragvon lutz » Mo Aug 23, 2004 11:04

Vielen Dank bis jetzt für eure Ratschläge. Das Baujahr ist natürlich 1985 und nicht 95. Mit dem Erwärmen in kochendem Wasser komme ich wie gesagt bis zur ersten Verdickung auf dem Hebel. Habe es inzwischen auch mit Ausbau und Schraubstock und Gleitmittel versucht. Alles Fehlanzeige. Werde nach der Arbeit mal zum Yamaha-Händler fahren und mir das vormachen lassen.

Gruß
Lutz

xtcie
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 383
Registriert: Fr Okt 17, 2003 18:39
Wohnort: Konz

Beitragvon xtcie » Mo Aug 23, 2004 12:37

Tach auch,

-Kicker ausbauen
-Feder und Kügelchen an eine sichere Stelle ablegen
-Spülmittel (kein Fett, sonst walkt Dir das ganze, bis es wieder kaputt ist)
auf den Kickertretbereich und in die Gummiöffnung. Viel hilft viel.
-Dann ansetzen und schieben bis nichts mehr geht
-Dann das halbfertige Gebilde mit dem "Gesicht" des Trittgummis auf den Garagenboden setzen und das Knie auf den Kickhebel.
-Rechte Hand am Hebel, linker Arm stützt Dein Eigengewicht
-Langsam das Eigengewicht Richtung Kickergummi verlagern, gleichzeitig etwas "zielen" sodaß die ganze Bewerkstelligung nach und nach weiter rein geht. Die letzten 8mm dann am Randstein oder ähnlichem bis Ende Einbaulage schieben.

Das geht. (Wie alles im Leben mit "Männlein/Weiblein-Komponenten" )

Das Spülmittel verhärtet später und wird möglicherweise auch ausgewalkt beim Kicken, von Öl und Fett rate ich Dir (in diesem Fall) ab.

Benutzeravatar
PeJo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1345
Registriert: So Jun 21, 2009 23:15
Wohnort: Oberachern

Re: Kickstartergummi

Beitragvon PeJo » Mi Aug 07, 2019 17:02

Ich hab heute meinen Kicker und den Fußschalthebel neu Besohlt :D
Im Schraubstock war das total Easy ohne sonstige Schmiermittel.
c3.jpg
Gruß, Peter


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bullrich_Salz und 8 Gäste