Bilstein Dämpfer

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Bremer Roland
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 48
Registriert: Fr Apr 13, 2012 21:51

Bilstein Dämpfer

Beitragvon Bremer Roland » Do Okt 22, 2015 11:32

Moin Moin Leute,

hab da mal eine Frage:
Habe an meiner XT Bilstein Normallänge. Sie sind nach nur 43.000 km und 9 Jahren undicht. Bin etwas entäuscht, da die originalen 146.000 km und 17 Jahre gehalten haben, davon 45.000 km in Tanzania!!
Was halten die Bilstein normalerweise aus? Ich habe die Bilstein mit dem Behälter unten in betrieb.
Hatte damals bei Bilstei nachgefragt, wie ich die einbauen soll. Antwort war, so, das man die Schrift auf dem Behälter lesen kann und nicht auf dem Kopf steht.

Nu muss ich ja neue kaufen, da ist erst mal guta Rad teuer!

Ps irgendwie klappt das mit der Suche nicht bei mir und ich hätte schon das Themea gefunden. Ok, kann auch sein, dass ads Problem vor dem Bildschirm sitzt.
Gruß
Roland aus Bremen

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4935
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Hiha » Do Okt 22, 2015 11:43

Tach nach Breem !
Bei Bilsteins ists egal wie rum, aber normalerweise gehören sie mit der Kolbenstange nach unten, also "Behälter" nach oben, wie die originalen XT-Dämper auch. Im Gegensatz zu vielen anderen Federbeinen.
Ausserdem ists wichtig, dass sich die Hülsen in den Gummigelenkhülsen im festgeschraubten Zustand immer noch leicht drehen können, sonst gibts bei jedem Einfedern eine Biegekraft auf die Kolbenstange.
Die richtige Firma für uns ist die hier: http://bilstein-motorrad.de Die kennen sich aus, anrufen bringt Dich weiter.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5942
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Frank M » Do Okt 22, 2015 11:48

Bilstein sind Gasdruckfederbeine und können technisch gesehen in beiden Einbaulagen montiert werden. Normalerweise wird der Gehäuseteil nach Möglichkeit oben montiert, um die ungefederten Massen an der Schwinge gering zu halten. Evtl. liegt hier auch der Grund für die ungewöhnlich frühen Undichtigkeit deiner Dämpfer, weil bei Einbau mit Gehäuse unten der Dreck auf den Kolbenstangendichtungen steht?

Bremer Roland
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 48
Registriert: Fr Apr 13, 2012 21:51

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Bremer Roland » Do Okt 22, 2015 12:34

@ Frank M
das mit dem Dreck ist wohl einleuchtend.
@ Hans
die Dämpfer werden doch mit Drehmoment angezogen.

Aber sonst ist über die Laufzeit keine Aussage zu machen?

Ich denke mal Bilstein ist immer noch die Wahl, oder?

Roland aus Bremen

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4935
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Hiha » Do Okt 22, 2015 13:12

In die Gummiaugen sind Stahlhülsen einvulkanisiert, in die wiederum Stahlhülsen gesteckt werden, welche nach dem Festziehen der Befestigungsschrauben fest im Rahmen sitzen, und im Gummiauge aber leicht drehbar sind (solange sie nicht festrosten...). Mit Drehmoment hat das nix zu tun.
Da in der XT die Federbeine recht schräg sitzen, was dem damaligen Zeitgeist entsprach, gibts beim Einfedern eine wesentlich höhere Rotation um die Gummiaugen, als bei senkrecht eingebauten Federbeinen wie die SR sie hat.
Meine Bilsteins im Renner haben jetzt 15 Jahre Rennbetrieb hinter sich, die in der Alltags-XT sind noch nicht so alt, dafür mussten sie ein paar Winter aushalten, und deshalb rosten die Federn schon etwas.

Gruß
Hans

Bremer Roland
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 48
Registriert: Fr Apr 13, 2012 21:51

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Bremer Roland » Do Okt 22, 2015 13:35

Hmm, die Hülsen, die noch in den Augen der F-Beine gesteckt werden, sind meiner Meinung nach Redukzierungshülsen, damit sie bei der XT passen.
Das Problem mit dehnen ist, das das Auge den gleichen Durchmesser hat, wie den runden Steg an der Schwinge, wo das Gewinde für den Bolzen ist und das F-Bein darüber rutschten kann.
Ich habe mir Hülsen drehen lassen, die eine minimale Wulst hat, so dass Auge nicht auf diesen Steg rutschen kann. Ein Kollege hat es einfacher gemacht und eine Hülse
über den Steg gesteckt, so dass das F-Bein nicht zur Schwinge hin verrutschen kann.

Nun ich werde mich wohl wieder für Bilstein entscheiden

Danke an euch erst mal. Für Ideen bin ich immer zu haben.

Roland aus Bremen

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4935
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Hiha » Do Okt 22, 2015 13:40

Ich hab grad die XT-Originalgummis hier, da isses so wie Du sagst.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
matrix
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 338
Registriert: Mo Dez 29, 2008 0:40
Wohnort: Sasbach

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon matrix » So Feb 14, 2016 10:50

Moin Mädels
Ich häng mich mal hier rein, weil ich an meinem Winterprojekt auch 390 Bilsteine verbaut habe. Gestern beim schrauben habe ich festgestellt, das die Situation die Roland beschreibt durchaus zutrifft.
Hmm, die Hülsen, die noch in den Augen der F-Beine gesteckt werden, sind meiner Meinung nach Redukzierungshülsen, damit sie bei der XT passen.
Das Problem mit dehnen ist, das das Auge den gleichen Durchmesser hat, wie den runden Steg an der Schwinge, wo das Gewinde für den Bolzen ist und das F-Bein darüber rutschten kann.
Nun frage ich mich natürlich, wie sich das auf Dauer in der Praxis verhält. Mus man da tatsächlich mit Hülsen vorsorge treffen, oder wandert das Dämpferauge nicht wirklich Richtung Schwinge.

Gruß, Mario
Der Kopf ist rund, damit man (Frau) in alle Richtungen denken kann.

Benutzeravatar
XT-Oli
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 406
Registriert: So Jun 01, 2003 11:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon XT-Oli » So Feb 14, 2016 11:32

Ei Gude Mario,
bei meinen alten 390er sind die Teile auch richtung Schwinge gewandert.
Hatte das problem mit eine Unterlegscheibe gelöst.
Ich geh nachher mal in die Garage und mach ein Bild und messe die Scheibe.


Gruß
Oli
XT500 "Das Fahrrad von der Hölle"

Benutzeravatar
XT-Oli
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 406
Registriert: So Jun 01, 2003 11:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon XT-Oli » So Feb 14, 2016 21:34

Gude, hat heut leider net geklappt.
Ich guck morgen mal.

Gruß
Oli
XT500 "Das Fahrrad von der Hölle"

Benutzeravatar
Lippi
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1037
Registriert: Do Jun 19, 2003 19:31
Wohnort: bei bremen

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Lippi » Mo Feb 15, 2016 8:39

..ich auch. Passende U-Scheibe und gut.

Beste Grüße
Lippi

Benutzeravatar
matrix
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 338
Registriert: Mo Dez 29, 2008 0:40
Wohnort: Sasbach

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon matrix » Mo Feb 15, 2016 18:52

Vielen Dank Jungs,
ne U-Scheibe passt da nicht wirklich zwischen. Hab mir auf Arbeit ne Edelstahlhülse gemacht und über den Stummel gesteckt.

Gruß, Mario
Der Kopf ist rund, damit man (Frau) in alle Richtungen denken kann.

Benutzeravatar
XTdirk
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 894
Registriert: Fr Jul 04, 2003 21:19
Wohnort: Düsseldorf-Unterbilk
Kontaktdaten:

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon XTdirk » So Mai 26, 2019 20:37

Habe für Reisen mit Gepäck nun auch vor kurzem neue Bilsteine gekauft. Die Reduzierhülsen sind breiter, als die Augen der Dämpfer. Ich habe die Bewegung in Richtung Schwinge unelegant mit 5 U-Scheiben eingeschränkt.
Dateianhänge
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg
herzlichst

XTdirk

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5942
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon Frank M » So Mai 26, 2019 22:00

die technisch beste Lösung sind m. E. die Bilstein Gelenklager oder Uniball Gelenkaugen für oben und unten. Die kommen mit passenden Bundbuchsen zur Reduzierung auf 10mm XT-Stoßdämpferschraube und den zugehörigen Gummidichtringen. Damit verrutscht nix und die Dämpfer bleiben auch unter Last spannungsfrei leicht drehbar.

Gelenklager.jpg

Benutzeravatar
XTdirk
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 894
Registriert: Fr Jul 04, 2003 21:19
Wohnort: Düsseldorf-Unterbilk
Kontaktdaten:

Re: Bilstein Dämpfer

Beitragvon XTdirk » Mo Mai 27, 2019 9:27

Danke Frank, ich habe mal eine Anfrage an Mobec-Teilevertrieb.de geschickt. Ist es schwer die Dämpferaugen gegen die Gelenklager zu tauschen?
herzlichst

XTdirk


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Exabot [Bot] und 7 Gäste