Rücklicht

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Alois B
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 52
Registriert: So Aug 07, 2016 11:27
Wohnort: Wien

Rücklicht

Beitragvon Alois B » Di Sep 26, 2017 0:34

Hallo,

mal ein neues Thema von mir, für Euch wahrscheinlich nicht.

Als meine XT BJ 83 mit Röbiregler geht ständig die Rücklichtbirne kaputt, haltet keine Stunde Fahrzeit.

Gibt es da ein besseres Rücklicht wo die Lampe standfester ist, oder gibt es eine bessere Lösung

Danke für Eure Tips

lg

Alois
lG

Alois Braun

Benutzeravatar
MaggXT
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 18
Registriert: So Mär 31, 2013 21:58
Wohnort: Bonn

Re: Rücklicht

Beitragvon MaggXT » Di Sep 26, 2017 7:17

Hallo Alois,
meine BN-XT 83 hatte anfangs auch immer wieder mal die Rücklichtbirne zerdeppert. Wenn es kein Problem mit zu hoher Spannung ist, kann es auch an den starken Vibrationen liegen. Es gibt Heavy Duty Birnchen, aber ob die es bringen, kann ich Dir nicht sagen.
Seit ich die letzte Birne mit einem passenden O-Ring zwischen Glaskörper und Oberkante der Fassung reingestopft habe ist's besser geworden. Die Birne darf halt nicht locker in der Fassung hängen. Lebt bei mir jetzt schon drei Jahren, das Birnchen.
Grüße aus Bonn, Markus

Benutzeravatar
tomsche
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 21
Registriert: So Sep 21, 2014 15:26
Wohnort: Aspach

Re: Rücklicht

Beitragvon tomsche » Di Sep 26, 2017 7:48

Hallo Alois,
ich fahr auch mit Röbi-Regler und Heavy-Duty-Birnchen (der Glühdraht ist etwas stabiler, manchmal die Wendel zusätzlich gestützt), ohne zusätzliche Dämpfergummis o.ä..
"Normale" Birnchen hielten ähnlich lange wie bei Dir.
Gruß aus Aspach, Tom.

Benutzeravatar
thealien
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 04, 2014 19:16
Wohnort: österreich/vorarlberg

Re: Rücklicht

Beitragvon thealien » Di Sep 26, 2017 9:33

hallo zusammen.....

tja..das problem hab ich auch.
ich hab auf led umgeruestet....das hielt noch weniger lange als die normale lampe.
ok die leds sind chinakracher 6eur 4 stk

wo bekommt man dann die richtigen heavy duty birnen her ? wenn ich dannach suche, die gibts wie sand am meer aber keine mit zusaetzlicher stuetze fuer die wendel.

was mir auch aufgefallen ist....
wenn ich im stand auf der breme stehe (ampel) stirbt die lampe eher schneller.

drinnen ist auch der roebiregler also 12v solid rock.

gruss
markus
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
tomsche
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 21
Registriert: So Sep 21, 2014 15:26
Wohnort: Aspach

Re: Rücklicht

Beitragvon tomsche » Di Sep 26, 2017 10:43

HAllo Markus,
ich hab mal bei verschiedenen Versendern nachgefragt. Die Birnchen mit der zusätzlichen Stütze wurden durch welche mit modifiziertem Glühdraht (anderes Material, dicker) ersetzt.
Bei mir halten die einwandfrei. Ist wahrscheinlich mal wieder Glücksache, da ja jeder heavyduty auf die Verpackung schreiben kann. Mit der Stütze konnte man das ja noch erkennen...
Gruß, Tom

Benutzeravatar
Alois B
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 52
Registriert: So Aug 07, 2016 11:27
Wohnort: Wien

Re: Rücklicht

Beitragvon Alois B » Di Sep 26, 2017 13:22

Aha super hast du vielkeicht eine Bestellnummer für mich, wäre ganz lieb


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lG

Alois Braun

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1946
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Rücklicht

Beitragvon TT Georg » Di Sep 26, 2017 14:38

Hmh, bei mir hält alles seit Jahren mitm Roebi....
ihr habt alles richtig verdrahtet?

oder liegts an austria?

Komisch.

Georg
Leute ohne Macke sind kacke. Nett kann ich auch, bringt aber nix.

Benutzeravatar
Alois B
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 52
Registriert: So Aug 07, 2016 11:27
Wohnort: Wien

Re: Rücklicht

Beitragvon Alois B » Di Sep 26, 2017 14:41

Also das mit Austria hab ich jetzt nicht gelesen, räusper. Elektrisch geht alles perfekt ausser das es die Lampen schmeisst, war das ganze Jahr eigentlich kein Problem erst die letzte Zeit


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lG

Alois Braun

Benutzeravatar
tomsche
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 21
Registriert: So Sep 21, 2014 15:26
Wohnort: Aspach

Re: Rücklicht

Beitragvon tomsche » Di Sep 26, 2017 15:02

Oje, ich suchs mal raus. War irgendein Versand über den bekannten amerikanischen Großversender...darf man hier so direkt Links weitergeben?

Benutzeravatar
thealien
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 04, 2014 19:16
Wohnort: österreich/vorarlberg

Re: Rücklicht

Beitragvon thealien » Di Sep 26, 2017 15:04

huestel....

tja ich hoffe nicht das es an den autrianischen erdstrahlen liegt......

eher vermute ich einen verhaerteten gummi oder irgendeine ungeschickte verschraubung. also ne rein technische ursache ....nix esothereisches oder idelles

verdrahten...tja was willst da falschmachen....12v an der lampe...vom roebiregler. und die spannung ist ok...

und eben...heavy duty lampen....ich muss mir mal nen 10er pack besorgen..mal gucken ob die besser halten.

gruss
markus
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
Torsten
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1206
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rücklicht

Beitragvon Torsten » Di Sep 26, 2017 19:47

Hallo,

neben den Gummis an der Ruecklichthalterung auch an die vom Heckschutzblech denken.

Have A Nice Day
Torsten

Benutzeravatar
zimmi313
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: So Dez 21, 2003 17:12
Wohnort: Oooschdalb

Re: Rücklicht

Beitragvon zimmi313 » Mi Sep 27, 2017 8:11

Servus,

ich hatte an meiner XT so ein Traktorrücklicht dran:
Bild
Die Soffitten darin haben ewig gehalten, genau wie die in den Ochsenaugenblinkern.
Bei der SR hab ich so 'ne Engländerleuchte mit Zweifadenlampe 21/5W, da schüttelt's schon öfter den Faden ab.
Von Heavy Duty halte ich nix, mir wurde mal gesagt, das wären nur umgelabelte Standardbirnen mit größerem Preisschildinhalt. :wink:

Grysze, Michael
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~
Ich fahre nur Ein- und Zweizylinder, weil mir vom
Mehrzylinder-Sound immer so schlecht wird! ;-)
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~

tulf
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 120
Registriert: Mi Okt 29, 2003 14:15
Wohnort: Bonn

Re: Rücklicht

Beitragvon tulf » Mi Sep 27, 2017 12:31

Hi Alois,
such mal nach Philips ExtraDuty BAY15D.
vg arnulf
"Know my poetry?"
DM by J.J.

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 253
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Rücklicht

Beitragvon XTFRO » Mi Sep 27, 2017 17:45

Hallo!
Hier eine positive Erfahrung zum Thema Glühlampen-Lebensdauer bei der XT: fahre seit rund drei Jahren ebenfalls den Röbi-Regler über nun insgesamt etwa 12.500 km spazieren, ohne dass auch nur eine einzige Lampe sich verabschiedet hätte. Schutzblech und Rücklicht samt Befestigung sind bei meiner XT immer noch serienmäßig, die hintere Glühlampe stammt von der Firma SPAHN und scheint eine ganz gewöhnliche Lampe für den Einsatz im KFZ-Bereich zu sein. Bei der Ursache für vorzeitige Ausfälle würde ich eher auf Überspannung als auf den Aspekt Erschütterung tippen!?! Vielleicht wäre doch mal die Spannung hinten am Rücklicht bei Betriebsdrehzahl zu messen …
Mit freundlichem Gruß!
Heinz

Benutzeravatar
Alois B
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 52
Registriert: So Aug 07, 2016 11:27
Wohnort: Wien

Re: Rücklicht

Beitragvon Alois B » Mi Sep 27, 2017 18:43

Hallo, guter Einwand, wenn ja was kann die Ursache sein. Da ist doch die Batterie als Puffer dazwischen oder nicht.

lg


Gesendet von iPad mit Tapatalk
lG

Alois Braun


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast