meine Neue

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Peter_K
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

meine Neue

Beitragvon Peter_K » Mo Nov 20, 2017 20:17

:ja:

Bin neu hier im Forum
kurze Vorstellung:
Mein Name ist Peter.Ich wohne in der Nähe von Trier und bin 58 Jahre alt
Heute ist ein langer Traum in Erfüllung gegangen.
Nun endlich besitze ich eine XT 500 (Jugendtraum)
Sie wurde lange nicht gepfegt und hat diverse Probleme.
Ich restauriere seit vielen Jahren Motorräder(bis 250ccm) ,diese meine XT soll mein Schmuckstück werden.
Leider kenne ich die Maschine nicht sehr gut,und hoffe,das ich hier nette Hilfe finde (danke).

Übelstes Problem: Der Motor wirft im Bereich Zylinderkopf massiv Öl aus.
Modell: XT 500 1U6 von 1981
Meine XT hat ein 12 Volt Bordnetz,was warscheinlich nicht nachgerüstet ist.
Laut der Historie gab es das aber erst ab 1986 ??
xt_klein.jpg
noch ungewaschen
GN_klein.jpg
Mein Caferacer Umbau einer Suzuki GN250
Gruß Peter

Anbei ein paar Bilder
xt250.jpg
die kleine Schwester
Dateianhänge
die kleine.jpg
womit alles begann
Zuletzt geändert von Peter_K am Di Nov 21, 2017 23:04, insgesamt 1-mal geändert.

guent
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 16
Registriert: Mi Jul 08, 2009 20:11

Re: meine Neue

Beitragvon guent » Mo Nov 20, 2017 21:29

Willkommen im Forum,
na der Caferacer schaut wirklich nicht schlecht aus. :wink: Das wird sicher eine schöne XT :ja:
Gruss günne

Benutzeravatar
lut63
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 140
Registriert: Mo Jul 14, 2008 23:21

Re: meine Neue

Beitragvon lut63 » Mo Nov 20, 2017 21:57

Servus und Willkommen Peter! :tach:
Fein, dass du dir einen Traum erfüllen kannst.
Fachlich bist du hier sicher gut aufgehoben.
Ölsauerei am Kopf kann mehrere Ursachen haben.
Schlauch zum Tank, DZM-Antrieb, Ventileinstellfensterdichtungen, Kipphebelgehäusedichtfläche,....
Tank runter, alles reinigen und mal laufen lassen. Wenn der Motor erst mal raus ist, findet sich die
Leckage nicht unbedingt leicht. Viel Spaß im Forum und bei deinen Projekten.

Gruss
LUT
EIN MOTORRAD KANN NIE GENUG EINZYLINDRIG UND VIERTAKTEND SEIN!

Peter_K
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Di Nov 21, 2017 8:10

Hi
Danke
Such noch ein vernünfiges Werkstatt-Handbuch
(Eins ist als PDF ladbar,aber in schlechter Qualität und leider nur 6 Volt)

Gruß

Benutzeravatar
thealien
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 04, 2014 19:16
Wohnort: österreich/vorarlberg

Re: meine Neue

Beitragvon thealien » Di Nov 21, 2017 8:16

hallo ...

schöne mopeds .. die honda finde ich schnuckelig
und natürlich am besten die xt :-)

gut ne 81er hatte garantiert mal 6v die wurde sicher umgerüstet

gut das wieder ne xt in kundiger hand ist.
wird schon
gruss
markus
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
lafayette
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 165
Registriert: Sa Nov 15, 2014 14:43
Wohnort: Fischen am Ammersee

Re: meine Neue

Beitragvon lafayette » Di Nov 21, 2017 10:02

Hi Peter,

herzlich willkommen hier, schöne Mopeds hast du da.....

Wie vorher schon beschrieben, erstmal den Motor laufen lassen bei abgenommenen Tank, die Einstäubmethode mit Talkum oder Mehl ist zwar ne Sauerei aber sauber machen tust du die Dame ja eh zum Schluss. Dann solltest du auch die möglichen Leckagen sehen.

Zum Werkstattbuch fällt mir nur das Bucheli ein, gibts bei Amazon oder in der Bucht.

Ersatzteilversorgung ist gesichert über Kedo, auch da gibts gute fachliche Beratung wenn man nett fragt.

Ansonsten viel Spass!

Ach ja, schau noch nach dem Ritzelsicherungsblech, bei meinem damaligen Kauf war keins montiert, war nicht so dolle die Sauerei und dem gestauchten Wellenabtriebgewinde....

Gruss,

Micha

Benutzeravatar
Horbo
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 133
Registriert: Fr Okt 19, 2007 23:59
Wohnort: BASEL
Kontaktdaten:

Re: meine Neue

Beitragvon Horbo » Di Nov 21, 2017 10:05

Hallo Peter, herzlich willkommen.

Die Honda GN250 sieht ja super cool aus. Steht da nicht Suzuki auf dem Motor?

Viel Spass mit deinem neusten Projekt, das einzig wahre.... ;-))

:runningdog:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
? Wer hat mich auf seiner frisch in GB gekauften XT500 auf dem Flugplatz von Mykonos ca. 1978 fahren lassen ?

Peter_K
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Di Nov 21, 2017 22:45

Hi
sorry, ja bin in Gedanken bei der XT :wink:
ist natürlich eine Suzuki Gn 250

Hab sie mit der Honda CM 185 Twinstar verwechselt :lach:
werde doch alt
Dateianhänge
twin1.JPG
FlowerPower

Peter_K
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Di Nov 21, 2017 22:56

hallo ...

schöne mopeds .. die honda finde ich schnuckelig
und natürlich am besten die xt :-)

gut ne 81er hatte garantiert mal 6v die wurde sicher umgerüstet

gut das wieder ne xt in kundiger hand ist.
wird schon
gruss
markus
Hi
glaube ncht,das sie nachgerüstet ist
Upgrate Teile sind nicht vorhanden.
Wenn einer der Vorbesitzer sie umgebaut hat,dann gründlich
H4 Scheinwerfer(original) Kabelbaum,Lima u.s.w.
Muß sie aber erst mal zerlegen
Gruß Peter

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1450
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: meine Neue

Beitragvon Merry » Di Nov 21, 2017 23:59

glaube ncht,das sie nachgerüstet ist
Alle anderen hier schon. Wenns wirklich ne 81er ist, hat sich halt jemand damit schonmal Mühe gegeben. H4-Einsätze gibts beispielsweise problemlos für den Original Lampentopf. Aber schau dir das mal in Ruhe an und poste ruhig ein paar Bilder zur Identifikation, es gibt nämlich verschiedene Möglichkeiten, auf 12V umzurüsten. An der LiMa muss beispielsweise nicht zwangsläufig was verändert sein, es gibt auch die Möglichkeit mit Reglern, die die Spannung verdoppeln.

Achja. Willkommen. Nette Umbauten, wobei m.E. dein CR mehr Ähnlichkeit mit nem Scrambler hat...
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2947
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: meine Neue

Beitragvon rei97 » Mi Nov 22, 2017 14:10

Also:
Herzlich willkommen hier.
Die Lima ist sicher auf Ver-Wunderlich umgebaut worden.
Solange das tut, Finger weg.
Das mit dem Ölleck im Kopf ist fast normal. Zig XT Motore die ich in den Fingern hatte haben das.
Hier Darfst Du Dich in das Leiden der SR/XT reinlesen:
http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=4
Einige Quellen wurden benannt, aber wenn Du das selber fixen willst, dann ist der Tip den Motor abzustrahlen sicher nicht schlecht, wenn man weiss wo man nicht hinhalten sollte und dann, wenn sie noch läuft nach der Ölquelle zu suchen.
Erst dann und wenn der Ölverbrauch bekannt ist und ggf Geräusche, Motor raus und nach alter Väter Sitte Teile vermessen und ggf tauschen. Bei längerem Pflegenotstand kann im Motor schnell ein Tausender vergraben sein.
Der Krümmer scheint original, erhalte ihn und den Puff würde ich gegen einen Peppi= wie original tauschen, aber da hilft frühes Ordern.
Regards
Rei97

Peter_K
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Mi Nov 22, 2017 19:43

Danke

Peter_K
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Di Dez 05, 2017 19:56

Hi
Hab mit dem Zerlegen begonnen.
Anbei ein paar Bilder.
Dachte eigentlich die XT sein nicht verbastelt,aber leider nicht so.

Ölleck ist wahrscheinlich hausgemacht. Ventildeckel defekt.Die von einem Vorbesitzer erneuerte Deckelschraube hat er wohl überdreht.
Deckelrahmen gebrochen.Schraube war jetzt lose.
Die XT ist auf 12 Volt umgebaut(aber vom Spezialisten) :roll:
Werde den Kabelbaum neumachen.
Ist es wirklich so einfach wie KEDO schreibt? Neuer Regler und Birnen u.s.w wechseln ?

Gruß Peter
a.jpg
b.jpg
c.jpg
Dateianhänge
d.jpg

Benutzeravatar
Torsten
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1212
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: meine Neue

Beitragvon Torsten » Mi Dez 06, 2017 16:44

Hallo Peter,

auf dem dritten Bild(lila Kabel) fehlt das Fach fuer eine Ersatzzuendkerze.

Fotografier bitte einmal den Stecker des Reglers, bzw. wie lautet die Bezeichnung? Anhand dessen kann auf den 12-Volt-Umbau ggf. geschlossen werden. Abblendlicht funktioniert im Stand(Motor aus)?

Zu deiner eigentlichen Frage: Für einen Umbau auf 12-Volt benoetigt man eine Stunde.
Bei einem neuen Kabelbaum vorab klaeren ob die Kabel nun verloetet und isoliert sind; es gab eine Zeit wo die neuen Kabelbaeume nix taugten da die Kabel nur verzwirbelt waren(Masse und Dauerplus) und durch Feuchtigkeit es zu einem Kurzschluss kam, einschliesslich Kabelbrand.

Ich tippe bei dem abgebildeten Regler darauf das ein zusaetzliches Kabel zum Regler gelegt wurde, sowie die Originalen weiss und gelb dort anliegen.
http://www.ratpak.de/spip.php?article155

Have A Nice Day
Torsten

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4585
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: meine Neue

Beitragvon Hiha » Do Dez 07, 2017 7:01

Schau lieber mal, wie viele Kabel aus der Lichtmaschine kommen. Nicht dass das ein SR-Lichtmaschinenumbau ist...

Gruß
Hans


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste