Schlauch am Vergaser - wo kommt der dran?

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
v2a
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Mo Apr 09, 2018 22:18

Schlauch am Vergaser - wo kommt der dran?

Beitragvon v2a » Do Apr 12, 2018 21:53

Hallo..
wer kann mir bitte sagen wo dieser Schlauch (Nippel 1) hinkommt (der Schlauch ist aus Silikon aber ausgehärtet..das offenen Ende relativ weit ausgeweitet)
(Nippel 2) müßte der Überlauf sein..wo ein Schlauch einfach zum Boden gelegt wird (stimmt das so?)



Problem war Moped ist nicht angesprungen weil Benzinhahn verstopft war..läuft jetzt alles wieder gut durch..
dreh ich jetzt den Benzinhahn auf dann läuft der Sprit aus beiden Nippeln raus..

vielen Dank für Eure kurze Hilfe
Gruß v2a
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1513
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Schlauch am Vergaser - wo kommt der dran?

Beitragvon Merry » Do Apr 12, 2018 22:22

1 ist der Überlauf der Schimmerkammer, 2 der Ablassschniepel derselben.
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

v2a
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Mo Apr 09, 2018 22:18

Re: Schlauch am Vergaser - wo kommt der dran?

Beitragvon v2a » Do Apr 12, 2018 22:50

..das heißt das beides Überlaufschläuche sind und zum Fahrzeugboden geleitet müssen?
Aber warum ist aus beiden dann Sprit ausgelaufen..ist der Vergaser dann vertopft?

tulf
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 155
Registriert: Mi Okt 29, 2003 14:15
Wohnort: Bonn

Re: Schlauch am Vergaser - wo kommt der dran?

Beitragvon tulf » Fr Apr 13, 2018 10:23

Auf jeden Fall funktioniert das Schwimmerkammer-Ventil nicht,
dass den Zulauf unterbricht, wenn die Schwimmerkammer voll ist.
(BTW: Wenn Du die Leitung nach oben legen würdest,
hättest Du den tollen Effekt, dass der Vergaser nach oben innen überläuft,
von da aus in die Motorentlüfting (Richtung Luftfilter)
und also letztendlich der Sprit im Motorgehäuse endet.
Blubbert dann so merkwürdig beim ankicken,
und der Verbrauch ist so merkwürdig hoch...)

Das heißt also, das Du den Vergaser aufmachen mußt.

Ich würde den Vergaser auseiander nehmen,
reinigen, am besten mit Ultraschall,
und beim Zusammenbau evtl. neue Teile verwenden.
Wenn Du kein eher sehr spezielles Setup (Tuning, etc) am Motor hat,
sollte das problemlos gehen.

Neue Teile:
Du kann direkt ein Vergaser-Repaprtur-Set kaufen und damit einige Teile,
incl. Dichtung tauschen - würde ich machen-
oder aber erst einmal öffnen und schauen,
ob nur das Ventil funktionstüchtig gemacht werden muss.

Und ich würde es vor allem selber machen - ist einfach besser,
kostet am Anfang etwas Zeit, aber siehe hier:

http://www.xt-500.de/technik/vergaser/v ... rlegen.htm
und hier:
http://www.ratpak.de/spip.php?article271

vg Arnulf
Zuletzt geändert von tulf am Fr Apr 13, 2018 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
"Know my poetry?"
DM by J.J.

Karsten K
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 723
Registriert: Fr Dez 29, 2006 11:14
Wohnort: Kreuztal

Re: Schlauch am Vergaser - wo kommt der dran?

Beitragvon Karsten K » Fr Apr 13, 2018 10:29

Aus dem unteren Anschluss 2 kann doch auch nur Benzin austreten wenn die Verschlussschraube gelöst ist.
Schwimmernadelventil prüfen! Wenn das hängt und / oder verdreckt ist läuft der Vergaser über. Benzinaustritt dann aber nur aus Anschluss 1

Karsten


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Tomster und 8 Gäste