Batterieladung/Regler

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Torsten
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1339
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Torsten » Di Aug 21, 2018 10:02

Die Batterie hatte ich nochmals aufgeladen auf ca. 12,4 V. Bin dann gefahren und nach ner halben std. wieder kein Licht, Blinker, Instrumente...
Batterie und Regler muessen bei den Symtomen nicht unbedingt die Verursacher sein; es kann auch nur ein Massefehler oder ein Kurzschluss sein.
(s. Hans sein Beitrag)

Ein Batterie kannste testen mit einem Verbraucher und schauen wie lange die Batterie haelt, mit einem Multimeter kannste nur die aktuelle Spannung ermitteln. z.B. H4 direkt mit der Batterie verbinden und schauen wie lange diese leuchtet(abhaengig von der Groesse der Batterie).
Kannst es Dir auch einfach machen -> https://www.varta-automotive.de/de-de/k ... tterietest

Beim Regler kannste bei eingeschalteten Abblendlicht messen wieviel Spannung im laufenden Betrieb anliegen, sollte ueber 14-Volt sein.

Have A Nice Day
Torsten

Reichi
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Fr Nov 20, 2015 16:55

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Reichi » Di Aug 21, 2018 16:29

… Danke euch allen bisher.

Denn Regler habe ich schon gemessen, bei über 2.500 U/min und er lädt nicht ( ca. nur 1,43 V).
Massefehler oder Kabelbruch würde ich ausschliessen, da wenn volle Batterie anliegt, alles tadellos funktioniert.


Ich dachte es gibt vlt. noch andere Möglichkeiten sicherzustellen wer der Übeltäter ist, Batterie oder Regler.
Der Varta-Tip ist Spitze, da komm ich der Sache näher.

Grüsse
Reichi

Benutzeravatar
Torsten
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1339
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Torsten » Mi Aug 22, 2018 8:40

Denn Regler habe ich schon gemessen, bei über 2.500 U/min und er lädt nicht ( ca. nur 1,43 V).
Wenn ueber 3000, am Messgeraet wurde auch der korrekte Bereich ausgewaehlt? Die 1,43 sind nicht vielleicht 14,3?
Massefehler oder Kabelbruch würde ich ausschliessen, da wenn volle Batterie anliegt, alles tadellos funktioniert.
Wenn nach 0,5 Std. die Batterie leer ist wuerde ich nicht einfach etwas ausschliessen.

Have A Nice Day
Torsten

Reichi
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Fr Nov 20, 2015 16:55

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Reichi » Do Aug 23, 2018 18:15

...Torsten …leider nicht.
Hast mich nun auch verunsichert, aber hab nochmals gemessen mit richtig eingestelltem Bereich --> 1,45 V bei über 3.000.
Also ich werde nun mal nen Regler holen, dann die Batterie testen. Vom Einbau her müsste ja der Röbi-Regler konform zum Kleiber sein.

Dank euch für die Tipps.
Ölige Grüsse
Reichi

Benutzeravatar
Torsten
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1339
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Torsten » Fr Aug 24, 2018 7:16

Hallo,

ich tippe immer noch auf einen Massefehler, entweder Regler oder Lima-Spule.
Der Regler von EDK aehnelt sich vom Einbau, die inneren Werte muessen es allerdings nicht.

Have A Nice Day
Torsten

Benutzeravatar
XTFRO
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 674
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon XTFRO » Mi Apr 01, 2020 11:10

Kurze Status-Meldung zwischendurch:
Der besonders preiswerte KYOTO-Akku (13,35€ komplett) hat bisher 21 Monate einwandfrei funktioniert!

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon motorang » Mi Apr 01, 2020 11:28

Hi XTFRO,
wie war denn der Anwendungsfall nochmal?
Roebi-Regler ist mir noch erinnerlich - das ist ja eine der Stärken dieses Reglers.
Aber: Welche Strecken, wie oft, zwischendurch extern geladen?

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
XTFRO
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 674
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon XTFRO » Mi Apr 01, 2020 14:59

Hallo Andreas!
In der ersten Jahreshälfte 2018 hatte ich das Pech, dreimal hintereinander an DELO-Akkus zu geraten, bei denen jeweils sehr kurzzeitig – nach drei Monaten, nach sechs Wochen und zuletzt nach nur einigen Stunden(!) – immer eine Zelle infolge ungenügend vibrationsbeständiger Separatoren und somit durch Plattenschluss ausfiel ...
Es muss wohl zeitweise einen serienmäßigen Fabrikationsfehler beim Hersteller gegeben haben!?
Die Batterien meiner Motorräder baue ich in der Regel für den Winter aus, bewahre sie an einem geschützten Ort auf und messe ab & an mal die Ruhespannungen, um bei Bedarf nachzuladen, was es während der Saison normalerweise nicht braucht.
Sehr viele Kilometer kommen bei meiner XT insgesamt gar nicht zusammen, im Schnitt etwa 3.000 im Jahr, muss immerhin noch ein paar andere Kraftfahrzeuge bewegen …
Der patentöse Röbi-Regler funktioniert bei meiner XT übrigens seit nunmehr knapp sechs Jahren ganz und gar tadellos! Vielen Dank bei dieser Gelegenheit an Robert!
Einen angenehmen Tag noch – mit herzlichem Gruß!
Heinz

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3926
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon rei97 » So Apr 05, 2020 11:38

Also:
Delo habe ich schon lange abgeliebt.
Die Quali war irgendwann unterirdisch.
Einfach nach einem passenden AGM Akku in der Bucht suchen Kunglong z.b.
Diese Akkus haben eine SEHR geringe Selbstentladung und nach einem Winter ist meine Kuh mit dem akkumordenden Bosch Starter problemfrei ohne Nachladung angesprungen.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
XTFRO
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 674
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon XTFRO » Di Apr 07, 2020 10:19

Hallo Helmut!
Danke sehr für Deinen konstruktiven Hinweis auf diese speziellen AGM-Akkus! Werde aber die bisher ganz ordentlich und zuverlässig funktionierende KYOTO-Batterie erst einmal weiter ihren Dienst tun lassen und schauen, ob sie eine einigermaßen akzeptable Lebensdauer erreicht!?
Einen schönen sonnigen Tag noch – mit herzlichem Gruß!
Heinz

Benutzeravatar
XTFRO
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 674
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon XTFRO » Fr Sep 04, 2020 13:23

Nochmals eine kurze Status-Meldung zwischendurch:
Anfang April hatte ich mich wohl doch etwas zu früh gefreut!? In den letzten Monaten hat der preiswerte KYOTO-Akku zwar noch nicht ganz und gar seinen Geist aufgegeben, zeigt aber bereits eine recht auffällige Selbstentladungsrate!? War vielleicht doch zuu billig, das Teil!?
Nun bin ich Helmuts Rat gefolgt und hab eine AGM-Batterie besorgt, und zwar dieses wunderschön quitschgelbe MB3U-Modell von MOTOBATT!
Bin mal sehr gespannt, welche Erfahrungen sich damit so ergeben werden!?!

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1431
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Mambu » Fr Sep 04, 2020 14:45

...ich sach nur LiFePo... :wink:
Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
Mr. Polish
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5489
Registriert: Mo Jun 02, 2003 15:57
Wohnort: Grenzach

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Mr. Polish » Fr Sep 04, 2020 15:40

Nach Empfehlung eines Bekannten, der diese Art Batterie seit längerem erfolgreich einsetzt, werde ich die jetzt auch mal probieren.
Gruss, Fabi
Dateianhänge
20200904_153203.jpg
20200904_153320.jpg
20200904_153318.jpg
Es ist nicht alles Gold was glänzt;-)

schlork
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 460
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon schlork » Fr Sep 04, 2020 15:55

...ich sach nur LiFePo...
Ja das ist geiles und teures Zeug , aber kann der Röbi Regler 14,4 max garantieren?

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1431
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Batterieladung/Regler

Beitragvon Mambu » Fr Sep 04, 2020 16:25

...bei der XT meines "Großen" funktioniert es mit Röbi einwandfrei...und soo sauteuer ist so eine Batterie auch wieder nicht...
So eine ähnliche wie Fabi da zeigt, habe ich in der SR in der 5. Saison, nie ausgebaut, ... funzt einfach... :wink:
Bei der ersten "Testbatterie" in einet XT habe ich gelernt, nun glaube ich zu wissen, was man alles falsch machen kann... :D
Wichtig ist ein entsprechendes Ladegerät, den max. Ladestrom nicht zu überschreiten und die Ladesschlussspannung. Die von Fabi lässt sogar 14,6 V zu, ...hier einfach mal messen. Ladestrom ... wenn so eine Lifepo mal leer ist, nimmt sie was sie kriegt ... , sprich bei den meisten Limas wird sie sich früher oder später selbst zerstören, wenn man sie nicht extern lädt, oder den Ladestrom anderweitig begrenzt.
Mittlerweile haben wir in vier XTs LiFePo, mit vier unterschiedlichen Reglern. Zwei sind in der dritten Saison.
Herzliche Grüße
Mambu


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste