Gel-Batterie mit Röbi-Regler

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Ms_Why
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 51
Registriert: Di Apr 08, 2014 21:49
Wohnort: Lübeck

Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon Ms_Why » Mo Sep 03, 2018 21:00

Liebe Alle,

ich will eine Gel-Batterie in meine 79er-XT einbauen (gekauft bei (und empfohlen von) Kedo: Motobatt QuadFlex Battery 12V). Am Telefon hat ein Kedo-Mensch gemeint, es gäbe da am Röbi-Regler ein "in Schleife verlegtes" schwarzes Kabel, dass entweder bei Gel-Batterie oder bei Säure-Batterie durchtrennt werden muss - er wusste das nicht mehr genau. Weiß hier jemand, was der Fall ist? Ich weiß nicht, wie alt der Regler ist, er wurde auf jeden Fall vor 2014 eingebaut. Zudem habe ich die XT leider grade nicht hier und kann nicht gucken, wie der Regler und seine Kabelage bei ihr aussehen...

Danke schon mal für hilfreiche Antworten!

Yvonne

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 307
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon XTFRO » Mo Sep 03, 2018 23:46

Hallo Yvonne!
Offenbar hat der KEDO-Mensch irgendwie irgendwas verwechselt und Dir Unzutreffendes erzählt!?!
In Roberts Umbauanleitung zu seinem Röbi-Regler ist lediglich ein Hinweis darauf zu finden, dass eine Gel-Batterie 'schnellladefähig' sein sollte, falls eine solche gewählt wird, er gibt sogar mit der KEDO-Artikel-Nummer 41673 wohl ziemlich genau den Gel-Akku an, den Du Dir besorgt hast!?
Ansonsten gilt für den Anschluss des Reglers ganz einfach Roberts einschlägiges Plänchen, unabhängig davon, ob eine Säure- oder Gel-Batterie eingesetzt wird …
Mit freundlichem Gruß!
Heinz

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 307
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon XTFRO » Di Sep 04, 2018 8:39


Benutzeravatar
thealien
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 194
Registriert: Di Nov 04, 2014 19:16
Wohnort: österreich/vorarlberg

Re: Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon thealien » Di Sep 04, 2018 14:54

hallo...

also ich hab genau die batterie drinnen....und den röbi regler...
ich vermute mal der kedo mitarbeiter hat den masseanschluss des röbiregler gemeint der gerne "vergessen" geht.
(batteriekasten sollte masse haben steht aber auch in der anleitung)
durchtrennt muss jedenfalls nichts werden.
ich hab nix umgebaut für diese batterie

bei mir werkelt die batterie jedenfalls besser als die 2 delo batterien die ich vorher drinnen hatte..also die batterei hält noch und ist nicht kaputt.

gruss
markus
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)

Ms_Why
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 51
Registriert: Di Apr 08, 2014 21:49
Wohnort: Lübeck

Re: Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon Ms_Why » Mi Sep 05, 2018 11:36

Herzlichen Dank Heinz und Markus für eure in der Tat hilfreichen Antworten und auch für den Link, den kannte ich noch gar nicht! :flower:
Allerbeste Grüße
Yvonne

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 307
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon XTFRO » Mi Sep 05, 2018 17:40

Liebe Yvonne, dann ist dies hier vielleicht auch ganz interessant für Dich, quasi für den Hinterkopf: http://motorang.com/roebi/Umbau_XT500-1 ... er_neu.pdf.

Ms_Why
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 51
Registriert: Di Apr 08, 2014 21:49
Wohnort: Lübeck

Re: Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon Ms_Why » So Sep 09, 2018 13:41

Danke Fro!
***
FAZIT: Hab die Gel-Batterie einfach eingebaut, ohne irgendetwas am Röbi-Regler zu machen und es hat super funktioniert: die XT blinkt und leuchtet wie sie soll, Wahnsinn ^^.

schlechtschrauber
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 76
Registriert: Mi Jan 25, 2006 6:03
Wohnort: Unterhaching

Re: Gel-Batterie mit Röbi-Regler

Beitragvon schlechtschrauber » Do Sep 13, 2018 21:24

Achtung!!!

Es sieht so aus, als gäbe es mindestens zwei Varianten des Röbireglers.
Ich habe den Regler Anfang 2007 eingebaut. Die damals gelieferte Umbauanleitung enthielt einen
zusätzlichen Punkt - ich zitiere:

"Nur für Blei-Gel-Akku: Reglerspannung anpassen
Der Regler ist voreingestellt für normale `offene ' Blei-Akkus. Bei Verwendung eines Blei-Gel-Akkus ist es nötig, die Spannung des Reglers anzupassen. Dies geschieht über zwei Drähte, die sich unter dem
Schrumpfschlauch des Massekabels befinden.

Offener (normaler') Akku: Kabel unverändert lassen
Blei-Gel-Akku : Kabelenden verlöten "


Man muss da schon genau hinschauen, um zu erkennen, dass sich unter in dem Schrumpfschlauch
ausser dem Massekabel noch zwei kurze, dünne Kabelenden verbergen.
Da diese Anpassung in der oben verlinkten Anleitung nicht mehr enthalten ist muss man annehmen, dass
Roebi da was geändert hat.
Mir ist nicht bekannt wann eine solche Änderung erfolgte.
Bei Röbireglern unbekannten Alters sollte man diesen Punkt überprüfen!

Grüsse
Much


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste