Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Twinshocker » Di Okt 09, 2018 10:55

Ich hab hier einen luftgekühlten Zylinder (keine XT) der einen neuen Kolben braucht.
Bohrung ist 87mm, Aussendurchmesser der Gußlaufbuchse 92,7mm.

87,5er Kolben gibts nicht, nur 88mm. Das heisst die Buchse wäre danach noch 2,35mm dick.
Mein Motoreninstandsetzer sagt er würde sich das trauen, gibts hier irgenswelche Erfahrungen in der Richtung ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Karsten K
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 738
Registriert: Fr Dez 29, 2006 11:14
Wohnort: Kreuztal

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Karsten K » Di Okt 09, 2018 12:41

Erfahrung für einen Motor von ??
Bisschen mehr Details könnten helfen.
Eigentlich gibt es Kolben in 0,25 Stufen

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Hiha » Di Okt 09, 2018 12:54

Die SR500-Buchse hat Ø94 aussen, und ein 90er Kolben geht. Nur der Buchsenhals, der bei den alten Zylindern wesentilch dünner ist, kann mit 90er Kolben ausbrechen. Da reden wir allerdings von Wandstärken >1,5mm, und da ist die Buchse nicht unterstützt.

Übrigens: Über Geheimprojekte werd ich immer gern informiert :D

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Twinshocker » Di Okt 09, 2018 13:17

Ist kein Geheimprojekt , meine CCM braucht einen neuen Kolben.
Ursprünglich ist das ein BSA B50 Zylinder mit mehr Bohrung und rausgefrästen Kühlrippen.
Wie man sieht ist die Buchse unten nochmal dünner und in dem Bereich nicht vom Kurbelgehäuse abgestützt.

Ein Spezialist aus der Schweiz hat extra beim Wössner Kolben machen lassen und da sind die 87,5er halt alle weg.

Bild
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Hiha » Di Okt 09, 2018 14:09

Ah, die CCM. Die Irma hat auch so eine. Irgendwann muss ich damit mal fahrn. Der Rahmen ist sooo schön...
Falls Du übrigens die Stößel aufschweißen oder in Form schleifen lassen musst: Das hab ich mir schon mal genauer angeschaut. Auch die Werkstoffe. Für alle Fälle... ;-)

Das Maß der SR500-Buchse hab ich zufälligerweise vorgestern gemessen, drum wusste ichs.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Twinshocker » Di Okt 09, 2018 14:22

Zum Thema Stössel aufschweissen hab ich ne geile Story willst du sie hören ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3145
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon rei97 » Di Okt 09, 2018 14:28

Also:
Die Buchse der SR hat unten auch 92,7.
Trotzdem werden Kolben mit 90 mm verbaut, wie der Hans schrub.
Dann ist endgültig Sabbat.
Da ich nicht weis ob der Zylinder mit durchgehenden Stehbolzen gehalten wird, erübrigt sich die Frage nach einer Zugentlastung, die bei der SR empfohlen ist.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Hiha » Di Okt 09, 2018 15:02

Zum Thema Stössel aufschweissen hab ich ne geile Story willst du sie hören ?
Jederzeit, gern auch privat, wenns um dreibuchstabenmänner geht.. :D

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Twinshocker » Di Okt 09, 2018 15:19

Nein da war ich selber der Depp.

Also:
Meine Stößel waren eingelaufen und ich dachte jetzt machste was ganz tolles. Also vom Stössel 2,7mm abgefräst , 3mm Hartmetal zurechtgeschliffen und hart draufgelötet. Anschliessend mit dem richtigen Winkel aufs Maß geschliffen und herpoliert.
Das sah wirklich top aus !!!
Der Motor lief auch sehr schön und ruhig.
Nun ist Hartmetall ja recht spröde und im Betrieb sind die Plättchen dann scheinbar gebrochen. Wer schonmal einen Hartmetallfräser abgerissen hat weiss daß das richig fiese scharfe Kanten gibt !!!
Jedenfalls hats es mit in kürzester Zeit die halbe Nocke weggefräst, der Motor klang wie ein Sack Nüsse, lief aber noch.
Daß dann überall Hartmetall- und normale Stahlteile im Motor waren kommt noch dazu :cry:
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Hiha » Mi Okt 10, 2018 7:18

Weiaweia... Aber gut zu wissen dass Du die Möglichkeit hast, HM zu bearbeiten :-)
Es gibt viele verschiedene Sorten HM, wir hatten damals eins, das man als Richthammer verwenden konnte, oder als Körner. Jedenfalls sauzäh.

Hans

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 178
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Wie dünn darf eine Laufbuchse sein ?

Beitragvon Twinshocker » Mi Okt 10, 2018 10:50

Naja ich dachte eigentlich daß eine Nockenwelle bei passendem Ventilspiel keine oder nur geringe Stoßbelastungen erzeugen sollte aber wurde eines besseren belehrt. Ich denke halt das HM war total ungeeignet, hab seitdem auch schon welches gesehen das viel zäher war.
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste