Restauration XT500

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
PeMoPa
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 5
Registriert: Di Okt 09, 2018 19:52

Restauration XT500

Beitragvon PeMoPa » Di Okt 09, 2018 20:11

Hallo an alle Foren–Mitglieder!

Mein Name ist Pete und ich bin gerade dabei eine XT500, Baujahr 1979, zu restaurieren bzw. wieder neu aufzubauen.
Beim zerlegen des Mopi, das nun über 20 Jahre unbenutzt in der Garage gestanden hat, sind mir einige Dinge aufgefallen, bei denen ich Hilfe von den Fachleuten im Forum gebrauchen könnte.

Zum einen geht es um die Schwinge bzw. um die Fussrasten. Auf einer Seite ist die Fussraste komplett ausgebrochen, so das nun ein Loch in der Schwinge ist. Ich dachte nun zuerst an das Einschweißen eines Bleches oder an den Kauf einer gebrauchten Schwinge.
Meinungen dazu?

Zum zweiten ist mir beim zerlegen des Motors aufgefallen, das die Kipphebel und die Nocken der Nockenwelle nicht mehr in ganz so gutem Zustand sind.
Was würden die Fachleute hier raten, wenn die Kosten im Rahmen bleiben sollen?

Last but Not least ist der Lima–Rotor in bedauernswertem Zustand. ich dachte an abstrahlen und erneut verwenden, bin mir aberder Auswirkungen nicht ganz sicher.

Freu mich auf Rückmeldung mit Tipps und Tricks.

Gruß

Pete
Dateianhänge
42FB9E52-1736-42AB-A80F-025C9D255AC7.jpeg
9B9C237D-48CB-4846-A525-EFF2EA2B22C4.jpeg
72882D4D-20D4-4338-80AD-D18D70483B2E.jpeg
AC334717-DC9D-44B0-9163-AE403EBFDAEE.jpeg
Zuletzt geändert von PeMoPa am Mi Okt 10, 2018 8:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mr. Polish
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5134
Registriert: Mo Jun 02, 2003 15:57
Wohnort: Grenzach

Re: Restauration XT500

Beitragvon Mr. Polish » Di Okt 09, 2018 23:46

Hallo an alle Foren–Mitglieder!
Hallo Pete
Auf einer Seite ist die Fussraste komplett ausgebrochen, so das nun ein Loch in der Schwinge ist. Ich dachte nun zuerst an das Einschweißen eines Bleches oder an den Kauf einer gebrauchten Schwinge.
Meinungen dazu?
Wenn Du die Fußrastenhalterung noch hast einschweißen, wenn nicht, such Dir am besten eine gebrauchte Schwinge.
Zum zweiten ist mir beim zerlegen des Motors aufgefallen, das die Kipphebel und die Nocken der Nockenwelle nicht mehr in ganz so gutem Zustand sind.
Was würden die Fachleute hier raten, wenn die Kosten im Rahmen bleiben sollen?
Schwer zu beurteilen, ob sie noch verwendbar sind oder nicht, so ohne Bild. Im Zweifelsfall neu machen, wobei original nicht unbedingt das beste sein muß...
Last but Not least ist der Lima–Rotor in bedauernswertem Zustand. ich dachte an abstrahlen und erneut verwenden, bin mir aberder Auswirkungen nicht ganz sicher.
Wenn er nur bedauernswert aussieht, aber ansonsten funktioniert: schraub den Deckel wieder drauf!

Gruß, Fabi
Es ist nicht alles Gold was glänzt;-)

AndreasXT600
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 141
Registriert: Di Apr 04, 2017 19:53

Re: Restauration XT500

Beitragvon AndreasXT600 » Mi Okt 10, 2018 6:57

Zum einen geht es um die Schwinge bzw. um die Fussrasten. Auf einer Seite ist die Fussraste komplett ausgebrochen, so das nun ein Loch in der Schwinge ist. Ich dachte nun zuerst an das Einschweißen eines Bleches oder an den Kauf einer gebrauchten Schwinge.
Hallo Pete,

bevor ich mir diese Arbeit machen würde (wer weiß wie weit die Schwinge schon gegammelt ist), dann lieber doch eine gute gebrauchte kaufen, es ist dennoch ein tragendes Teil.
Als Hinweis: Es gibt bei den XT und SR Schwingen baujahrspezifische Unterschiede, die dem Laien auf den ersten Blick nicht direkt auffallen. Falls du also genau die gleiche haben möchtest, wie original verbaut war, behalte das im Hinterkopf.

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Restauration XT500

Beitragvon Hiha » Mi Okt 10, 2018 7:13

Moing Pete,
leg mal gute Fotos von Nocke und Kipphebeln hier rein, dann schaumermal...

Gruß
Hans

PeMoPa
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 5
Registriert: Di Okt 09, 2018 19:52

Re: Restauration XT500

Beitragvon PeMoPa » Mi Okt 10, 2018 8:34

Guten Morgen!
Danke für die Antworten. Ich habe mal Bilder eingestellt, denke man erkennt die Problematik.
Gruss
Pete

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Restauration XT500

Beitragvon Hiha » Mi Okt 10, 2018 9:46

Ja, kann man gut sehen. Hauptproblem ist, dass die Lagerung der Kipphebelachsen im Kopfdeckel ausgenudelt ist, und deshalb beide Kipphebel schief abgelaufen sind. Da wirst Du um zwei neue Kipphebel nicht umhin kommen, den Kopfdeckel würd ich ausbuchsen lassen. Wer das aktuell ausser dem Christian in Genua macht, müsste man erfragen. Nockenwelle kann man nachschleifen und nitrieren lassen, evtl. gleich mit einem sportlicheren Profil.

Den LiMaRotor würd ich entrosten und lackieren. Sieht ja keiner. Strahlen mag ich nicht so, den Dreck hat man dann immer und überall drin..
Der Rost kommt möglicherweise von einem fehlenden/undichten Entlüftungsstutzen an der Oberseite des Motors, nahe des Kupplungsausrückers, oder einem falsch verlegten Schlauch.

Gruß
Hans

PeMoPa
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 5
Registriert: Di Okt 09, 2018 19:52

Re: Restauration XT500

Beitragvon PeMoPa » So Okt 28, 2018 12:21

Servus!

Erstmal Danke für die Rückmeldungen zum Thema. Ich schau mal was ich mit den Kipphebeln und Zubehör machen werde, da schau ich noch nach entsprechenden Adressen.

Den Lima Rotor hab ich mal abgezogen mit dem entsprechenden Werkzeug, aber leider schaut es darunter nicht besser aus.
Siehe Bild.
meyer_xt_500_85_1.jpg
Nun stellt sich die Frage, wo man dafür noch ersatzteile herbekommt???
Irgendwelche Tipps von den Fachleuten oder hat jemand was im Angebot?

Vielen Dank schonmal!

Pete

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 754
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Restauration XT500

Beitragvon Mambu » So Okt 28, 2018 14:13

...ich würde sagen die geht noch...bisschen Rost abbürsten und Polrad wieder drauf...

Herzliche Grüße Mambu

Pille
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 13
Registriert: So Apr 16, 2017 12:46

Re: Restauration XT500

Beitragvon Pille » So Okt 28, 2018 14:39

Hallo Pete,
der Rotor und die Lima hat ja ein bisschen was von der Titanic, wie sieht den der Rest aus ?

Viel Glück
Pille
Motor an........Welt aus !


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste