kein TÜV weil falscher Lenker. Hilfe benötigt.

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Jamago
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 28
Registriert: Do Dez 07, 2017 13:32

kein TÜV weil falscher Lenker. Hilfe benötigt.

Beitragvon Jamago » Mo Jan 07, 2019 15:21

Hallo liebe XT Fangemeinde,
ich bin letzte Woche erstaunlicherweise mit meiner XT beim TÜV durchgefallen.
Der Prüfer war sehr penibel und neben ein paar kleineren Mängeln (Speichen angeblich lose) habe ich keinen TÜV bekommen, weil der Zubehörlenker von Domino nicht eingetragen ist: http://www.domino-group.com/en/12-prod ... bend.html

Der Kundenservice vom Hersteller ist allerdings echt top und die haben mir heute das entsprechende TÜV Gutachten zu dem Lenker geschickt.
tomaselli_0089.pdf
(1.15 MiB) 21-mal heruntergeladen
Jetzt steht dort jedoch unter Verwendungsbereich der folgende Wortlaut:

Zum Anbau gemäß Montageanleitung an Krafträder der Kategorien
"Enduro, Moto Cross, Super Moto"
mit folgenden Schlüsselnummern zu Ziff. 1 im Fahrzeugbrief bzw. Fahrzeugschein unter "Fahrzeug und Aufbauart": 09..; 19..; 25..
in Verbindung mit Serien- oder Austausch-Gabelbrücke mit entsprechenden Gutachten und Rohrlenkeraufnahme Durchmesser 22 mm.

2019-01-07_15-10-17.jpg
Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Lenker eingetragen bekomme. Der gelb markierte Wert mit der 1200 beschreibt die Art des Aufbaus (Punkt 4) wohingegen die gelbe 25 nur die Fahrzeugklasse (J) beschreibt.

Sieht also schlecht aus, oder? Vielleicht hat jemand von euch im Forum ja schon Erfahrungen mit diesem Lenker gemacht.

Vielen Dank
Jamago

Benutzeravatar
xtmac
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 79
Registriert: Mo Jun 23, 2003 22:34
Wohnort: Rheinfelden

Re: kein TÜV weil falscher Lenker. Hilfe benötigt.

Beitragvon xtmac » Mo Jan 07, 2019 16:53

Hallo Jamago,

es sollte kein Problem sein den Lenker einzutragen.

Du hast ein Teilegutachten - also musst du nur eine Anbauabnahme durchführen lassen.
Du bekommst dann ein Beiblatt zu den Fz-Dokumenten - extra aufs Amt musst du damit nicht mehr.

Deine XT ist als 251200 - Motorrad mit Leistungsbeschränkung geschlüsselt.
Der Lenker ist auch für Motorräder mit alter Schlüsselnummer (09XXXXX oder Beiwagengespanne 16XXXX) geeignet.

Das müsste also alles passen.

Viele Grüße

Mac.

PS: Nimm grad noch eine Freigabe für den passenden Vorderrreifen mit. Ich nehme an dass da ein 3.00-21 drauf ist. Nicht dass der nochmal blöd macht...
http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0460.05.pdf

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3165
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: kein TÜV weil falscher Lenker. Hilfe benötigt.

Beitragvon rei97 » Mo Jan 07, 2019 16:54

Also:
Ich würde das verstehen, wenn Du in Hessen wohnst. Die sind da oft so.
Ansonsten schaut sich doch heutzutage keiner mehr den Lenker an, um so zu reagieren.
Das mit den Speichen sehe ich ernster, denn wenn das Anschlagen mit einem Schraubendreher pling,pling,pling, plonk macht muss da nachgebessert werden. Wenn die Speichen nicht mehr verstellbar sind, am Besten ausspeichen und Neue rein.
Fazit neuen Tüv suchen.
Regards
Rei97

Jamago
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 28
Registriert: Do Dez 07, 2017 13:32

Re: kein TÜV weil falscher Lenker. Hilfe benötigt.

Beitragvon Jamago » Mo Jan 07, 2019 17:13

Danke euch beiden schon mal für die schnellen Antworten. Das gibt mir ein bisschen Hoffnung.

Man kann nur auf der schwarzen Verstärkung des Lenkers erkennen, dass es sich um einen Domino handelt. Deswegen hatte ich kurzfristig überlegt ein Gutachten von TRW vorzulegen (ähnlicher Lenker/Lucas) in dem die XT 500 explizit unter den freigegebenen Motorrädern erwähnt wird. Könnte aber auch schief gehen.

Zu den Speichen: Da bin ich bei euch, dass man die nicht vernachlässigen sollte, aber in den nächsten Monaten bekommt sie eh einen neuen Radsatz spendiert. Bis dahin werde ich sie etwas nachziehen...

Ach ja, und ich bin tatsächlich in Hessen :cry:
Der Tüv hat mir knapp 70 € abgenommen und die Nachprüfung muss bis spätestens 4.2. erfolgen.

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3165
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: kein TÜV weil falscher Lenker. Hilfe benötigt.

Beitragvon rei97 » Mo Jan 07, 2019 17:59

Also:
Wie weit bist Du von der Demarkationslinie weg.
In manchen Nachbarländern sollten solche Petitessen kein Grund für einen Durchfall sein.
Hessen ist da hesslich.
Regards
Rei97

Jamago
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 28
Registriert: Do Dez 07, 2017 13:32

Re: kein TÜV weil falscher Lenker. Hilfe benötigt.

Beitragvon Jamago » Mo Jan 07, 2019 19:36

Also:
Wie weit bist Du von der Demarkationslinie weg.
Ich kenne auch einen TüV in Hessen, der mich wegen des Lenkers nicht durchfallen lassen würde, allerdings habe ich aufgrund der frostigen Temperaturen den nächst gelegenen Tüv in Frankfurt-Kalbach genommen und wurde sofort bestraft.

Ich will nicht noch mal 69,70 € zahlen müssen, deswegen auch die Anstrengungen mit der ABE...


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste