TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
axelplaten
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 19, 2018 21:45
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon axelplaten » Do Jun 06, 2019 12:10

Hallo in die Runde,

ich habe seit gestern ein Problem mit meiner TT500 aus 1978.....
Zunächst die Vorgeschichte:
Am meiner Mühle die aus den USA kommt ist an Stelle des serienmäßigen Mikuni Vergasers VM34 ein größerer Typ VM38-9 verbaut. diese Konstellation lief eigentlich bisher immer rund, abgesehen von Drehzahlschwankungen im Leerlauf und gelegentlichem absterben in demselben.

Um die Leerlauf Thematik zu beheben, hab ich den Vergaser ausgebaut und dabei festgestellt dass der Vorschalldämpfer des Luftfilter Gehäuses am Vergaserflansch auf halbem Umfang einen Riss hat und der Vergaser demnach Falschluft zieht (zumindest Zeitweise), was zum ungleichmäßigen Leerlauf führen könnte.
Also einen neuen Original Yamaha Vorschaudämpfer bei Kedo gekauft und eingebaut.
Gleichzeitig den Vergaser geöffnet und geprüft und durchgeblasen und Düsen notiert:
LD 30
HD210
Alles zusammen gebaut und angelassen, Motor startet auch, aber die Leerlauf Luftschraube muss jetzt fast 3 Umdrehungen rausgedreht werden statt nominell 1,75
Weiterhin fährt das Moped bei niedriger Motordrehzahl auch, aber sobald beschleunigt wird (Gasgriff ganz auf) rattert und stottert es nur und dreht nicht hoch....
Ich vermute dass seit der Abdichtung des Torschalldämpfer Flansches die Bedüsung des Vergasers nicht mehr stimmt, also zu fett ist (sowohl Leerlauf als auch Hauptdüse)
Darauf deutet auch hin dass ich die Leerlauf Luftschraube so weit raus drehen muss um höchste Leerlauf Drehzahl zu bekommen.

Frage: hat jemand aus dem Forum eine ähnlich Erfahrung gemacht?
Kann mir jemand einen Tip geben welche Düsen ich einbauen soll?
Oder noch ne andere Idee?

Jeder Tipp ist gerne gesehen.
Freu mich auf Eure Anregungen
Besten Dank im Voraus.
Man hat immer eine Wahl....

Benutzeravatar
axelplaten
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 19, 2018 21:45
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon axelplaten » Do Jun 06, 2019 12:20

Zu obigem Thema noch ein Nachtrag: habe gerade die Iridium Zündkerze rausgedreht: ist Pech schwarz total verrusst....
also wohl doch zu fett bedüst?
Man hat immer eine Wahl....

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4918
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon Hiha » Do Jun 06, 2019 12:50

Zu dem Vergaer weiß ich halt nix. Was war denn original für eine Düse im VM38 drin? Du kannst die Düsengrößen des 34ers nicht auf einen anderen umsetzen.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
axelplaten
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 19, 2018 21:45
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon axelplaten » Do Jun 06, 2019 12:57

Drin war
LD30
HD210
Man hat immer eine Wahl....

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2210
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon TT Georg » Do Jun 06, 2019 13:28

Hmh, ich würde mal sagen wollen, evtl. mal mit Mikuni Topham unterhalten...
was passiert, wenn du den Luftfilter deckel mal auflässt? dann bekommt der eimer ja mehr luft. oder auch mal schaumstoff weg lassen.
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4918
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon Hiha » Do Jun 06, 2019 13:44

Ah, diese Düsen sind immer noch drin. Verstehe. Ich würd wohl den Vergaser nochmal genauer inspizieren. Möglicherweise macht der Chokekolben nicht mehr ganz zu.

Hat die USA-XT nicht eine CDI anstelle der Unterbrecherzündung? Wenn nein, dann würde ich auch mal die Zündung im Visier haben. Ein schwacher Funke, der durch einen toten Kondensator oder eine sterbende Zündspule entstehen kann, bringt auch gern mal solche Symptome.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
axelplaten
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 19, 2018 21:45
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon axelplaten » Do Jun 06, 2019 13:49

Guter Punkt....die TT startete schon immer ohne Choke....wenn ich den betätigt habe starb der Motor sofort....
und ja ich habe ne CDI Zündung incl. Generator von Kedo eingebaut....war aber auch ne CDI aus USA schon drin, ohne Generator

Gruß
Axel
Man hat immer eine Wahl....

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4918
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon Hiha » Do Jun 06, 2019 13:55

Generator von Kedo, vermutlich Powerdynamo? Lief der Motor schon mal anständig damit? Möglicherweise stimmt der Zündzeitpunkt nicht (mehr) .

Hans

Benutzeravatar
axelplaten
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 19, 2018 21:45
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon axelplaten » Do Jun 06, 2019 14:41

PME CDI-/Lichtmaschinen Set 12 Volt....
lief einwandfrei bis zum Luftfilter Vorschalldämpfer Austausch....das ist wie schon geschrieben ein Original Yamaha Teil.....

Axel
Man hat immer eine Wahl....

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5913
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon Frank M » Do Jun 06, 2019 17:31

für den VM38 in einem XT-Crosshobel mit längerem Ansaugstutzen, großem Luftfilter und offenem Auspuff hat sich letztlich folgende Bedüsung als fahrbar erwiesen:
HD #250
LD #35
Nadel 5. Kerbe von oben

Ob das so bei deinem Moped umsetzbar ist und läuft hängt vermutlich von den verbauten Teilen ab.

Benutzeravatar
Tomster
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 72
Registriert: Fr Jun 29, 2018 17:11

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon Tomster » Fr Jun 07, 2019 7:33

Ein kalter XT/SR-Motor der ohne Choke anspringt, ist auf jeden Fall zu fett eingestellt.

Bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause ;D

Benutzeravatar
axelplaten
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 19, 2018 21:45
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon axelplaten » Fr Jun 07, 2019 10:54

Hab gestern festgestellt dass an einem Luftfilter Halteblech ein ca. 3 cm langes Stück Gummi Dichtung abgerissen ist......nicht mehr auffindbar, hoffentlich rückstandsfrei durch Vergaser und Zylinder entflogen.....
Ausserdem hat der Motor nur noch 3-4 bar Kompression
- Verzweiflung kommt auf -
Man hat immer eine Wahl....

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4918
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon Hiha » Fr Jun 07, 2019 11:05

Das mit der Kompression gibt sich, wenn die Kohle nach ein paar gut eingestellten und scharf gefahrenen Kilometern mal aus dem Brennraum verflogen ist. Da wird dann das Ventilspiel kleiner, also obacht!
Gruß
Hans

Benutzeravatar
axelplaten
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 19, 2018 21:45
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: TT500 Motor stottert beim Beschleunigen

Beitragvon axelplaten » Sa Jun 08, 2019 10:24

Danke für alle Kommentare und Anregungen.
Ich habe jetzt erst mal ein paar Ersatzteile und Düsen bei Mikuni und Kedo bestellt und werde mal an die Arbeit gehen.
Mal sehen was passiert....
Werde berichten
Man hat immer eine Wahl....


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste