Enduroumbau

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Olivetti
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 62
Registriert: Mi Jun 13, 2012 22:15

Enduroumbau

Beitragvon Olivetti » Fr Jun 07, 2019 11:36

Hallo Schrauber!

Würde ganz gerne mal eure Meinung zum Thema: "XT auf Endurobike umbauen" hören.

Hab da im Keller noch einen Rahmen und einen Motor herumliegen, die ich gerne wieder miteinander vereinen möchte und bei der Gelegenheit mir überlege wie es wäre, wenn ich die XT mit einer anderen Gabel und einer anderen Schwinge ausstatte um bei einem härten Enduroeinsatz mehrt Spaß zu haben.

Bei der Gabe würde ich gerne aus optischen Gründen bei Tele mit Trommelbremse bleiben.

Naja, und der Umbau sollte so einfach wie möglich sein.

Freu mich schon auf eure Meinung.

BG
Olivetti

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5913
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Enduroumbau

Beitragvon Frank M » Fr Jun 07, 2019 11:44

eine XT500 auf Enduro umbauen??? :lol:

Gabel XT550 und hinten 390er Bilsteine, damit geht's schon besser.
Längere Schwinge und noch mehr Federweg hinten wird dann schon aufwändiger (Schwingendrehpunkt versetzen etc.).

Was verstehst du denn unter "härterem Enduroeinsatz"?

hershey
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 452
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Enduroumbau

Beitragvon hershey » Fr Jun 07, 2019 11:50

gallery_51_4593_718306.jpeg
etwa sowas in der art?

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 386
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Enduroumbau

Beitragvon XTFRO » Fr Jun 07, 2019 12:15

Genau so! Eine der schönsten Enduros übrigens, die ich so näher kenne, neben Peters minimalistischer Kreation natürlich!

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 827
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Enduroumbau

Beitragvon Mambu » Fr Jun 07, 2019 15:03

... hat halt Scheibe, lag so im Keller :D
Resize_2019-06-07_15-01-15-964.jpg
Herzliche Grüße Mambu

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 386
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Enduroumbau

Beitragvon XTFRO » Fr Jun 07, 2019 18:01

Die würd ich auch nicht von der Klippe schubsen! Hab diese XT schon einmal bewundert hier, nicht ganz zuletzt wegen der ausgeprägten 'Klassischen Horizontale'! Auf solch ein Zweirad kann man richtig stolz sein! Glückwunsch!!!

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 386
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Enduroumbau

Beitragvon XTFRO » Fr Jun 07, 2019 18:56

Peters Minimal-XT mit den besonders komfortablen Federwegen passt hier ganz gut rein, find ich:

568.jpg
568.jpg (47.01 KiB) 886 mal betrachtet

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1587
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Enduroumbau

Beitragvon Merry » Fr Jun 07, 2019 19:32

vo: 3TB-Gabel, 1,6x21", Bremse komplett HE, hi: K&J-Kastenschwinge, Bilstein 410, 2,5x18.
Originalzustand.jpg
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 386
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Enduroumbau

Beitragvon XTFRO » Sa Jun 08, 2019 1:17

Diese speziell präparierte XT wurde wohl schon bei etlichen Ausflügen auf anstrengend abenteuerlichen Strecken in Rumänien eingesetzt und musste dort so einiges aushalten, wenn ich mich richtig erinnere!?

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1587
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Enduroumbau

Beitragvon Merry » Sa Jun 08, 2019 8:49

Diese speziell präparierte XT wurde wohl schon bei etlichen Ausflügen auf anstrengend abenteuerlichen Strecken in Rumänien eingesetzt und musste dort so einiges aushalten, wenn ich mich richtig erinnere!?
Servus Heinz,

die war zweimal bei der EndoRoMania dabei, ja. So derb hat sie es aber darüber hinaus nicht gekriegt.
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 386
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Enduroumbau

Beitragvon XTFRO » Mo Jun 10, 2019 9:57

Hallo Merry!
Ja, so wie Deine XT sich da auf dem Foto präsentiert, wird sie ganz offenbar insgesamt doch eher angemessen rücksichtsvoll und pfleglich behandelt, damit sie halt noch möglichst lange in gut funktionierendem Zustand zur Verfügung steht …
Wünsch Dir weiterhin viel Spaß damit – mit herzlichem Gruß!
Heinz

hershey
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 452
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Enduroumbau

Beitragvon hershey » Mo Jun 10, 2019 11:16

ich hatte eigentlich gehofft, dass es noch mehr bilder von umgebauten xts gibt.

weil im eingangsfred steht, "der umbau sollte so einfach wie möglich sein":
da wäre frank's vorschlag wohl der beste.
ggf noch eine sr-schwinge, die etwas länger als die xt-schwinge ist. die genauen abmessungen & in wie weit die plug & play ist, weiß ich leider nicht.
ein längeres bremsgestänge und eine lösung für den nicht vorhandenen kettenspanner braucht's dann aber noch. und da wird's schon nicht mehr einfach, wenn man keine möglichkeiten hat.

alles andere ist dann unter umständen nur mit gehörigem aufwand zu realisieren:
zb an der gabel anpassungen von gabelschaft, lenkanschläge, vordererrad, abstützung der bremsankerplatte, adaption der instumente an oberer gabelbrücke, falls die auch geändert wurde.
an der schwinge ggf schwingachse, schwingenlagerung, hinterradaufnahme, anpassung der kettenflucht, bremsmomentabstützung, bremsgestänge (oder zug), kettenspanner oder umlenkrolle samt kettenführung. ist ein kettenschutz erwünscht? sind die federbeinaufnahmen in der flucht zu jenen am rahmen? wenn man's konsequent machen will, sind auch änderungen am rahmen erforderlich: schwingendrehpunkt tiefer, federbeinaufnahmen nach vorne verlegen.
dann ist fuhre höher, dh der seitensänder muss verlängert werden.
bestimmt habe ich noch einiges vergessen...

aber egal, was man macht: aus ner xt wird nie eine "hardenduro". selbst eine olle tt600 (59x) schlägt eine umgebaute xt um längen.
aber darauf kommt's ja nicht an :wink:

gruß
jürgen

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5913
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Enduroumbau

Beitragvon Frank M » Mo Jun 10, 2019 13:06

meine Antwort bezog sich auch auf die Aussage "so einfach wie möglich". Mehr ist natürlich mit teils erheblich mehr Aufwand immer möglich.

Die SR-Schwinge hat aus der Erinnerung 2cm mehr Länge und die Hinterraddistanzen müssen ggf. angepasst werden (je nach SR-Schwinge, Dickend oder nicht). In den Rahmen passt sie 1:1, aber mit den erwähnten Anschlussarbeiten. Bis 390er Federbeine funktioniert die XT-Schwinge m. E. aber auch noch brauchbar, ohne dass sie zu steil steht.

Die 500er Rahmengeometrie ist halt altbacken und mit vornehmlich stoischem Geradeauslauf eher unwillig für engere Offroadkurven. Dafür geht die weite Ausbahn mit Vollgas z. B. beim Stoppelcross damit ganz hervorragend. :D

hershey
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 452
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Enduroumbau

Beitragvon hershey » Mo Jun 10, 2019 13:56

meine Antwort bezog sich auch auf die Aussage "so einfach wie möglich".
so habe ich es ja auch verstanden. :ja:

Benutzeravatar
XT-Nick
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 652
Registriert: Do Jul 22, 2004 12:04
Wohnort: Mayence

Re: Enduroumbau

Beitragvon XT-Nick » Mo Jun 10, 2019 16:03

Was ist denn mit der K&J-Kastenschwinge von KEDO?
'80 Yamaha XT 500
Ex: '12 BMW F 800 GS, '08 Yam XT 660 X, '03 Yam TT 600 R, '81 Yam XT 500, '79 Honda XL 185 S, '79 Yam DT 50 M


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste