komplett das Öl aus dem Auspuff gedrückt

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Eintopf500
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 13
Registriert: Do Apr 12, 2012 12:46

komplett das Öl aus dem Auspuff gedrückt

Beitragvon Eintopf500 » Mi Jul 10, 2019 13:32

Hallo liebe Leute, mein Name ist Torsten und es handelt sich um eine XT Bj. 86 weitestgehend original und seit 20 Jahren in meinem Besitz und von mir gepflegt.
Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.
Angefangen hat es letzten Herbst mit Fehlzündungen und schlechtem anspringen (musste Sie anrollen) und dann knallend 15 km nach Hause gefahren.
Durch Nachwuchs immer nur kurz Zeit zum schrauben gehabt. Nach Analyse - sehr schwacher bis gar kein Funken.
Dann kleiner Teileweitwurf: Spule, Kerze, Kondensator neu wobei ich den Kondensator als Verursacher ausgemacht habe. Es kann sein das ich in dem Zuge einen entscheidenen Fehler gemacht habe: Die Gewinde des Unterbrecherkontakt waren ausgenudelt und ich habe etwas längere genommen und eine Mutter dahinter gemacht (Mitlerweile zurückgenommen und aufgeschnitten auf M4).
Dann lief sie,aber immer noch sehr schlechtes Anspringverhalten. Also dachte ich mir Grundeinstellung. Zigarettenpapiermethode führte nicht zum Erfolg, wollte den Zündzeitpunkt dann abblitzen - Gehäuse hinter dem Guckloch voll mit Öl-Riesensauerei. Weiss nicht ob das normal ist? Mit Spritze abgesaugt läuft aber direkt aus dem Vorratstank nach. Dann ging sie noch einmal an, nachdem ich die Kontaktplatte ca 2-3mm Richtung früh gestellt habe.
Also Probefahrt : nach ca 500m relativ normalem Verhalten schoss Sie mir den kompletten Ölvorrat aus dem Auspuff.
Jetzt meine Frage(n).
-Kann es sein das ich mir mit den längeren Schrauben über den Fliehkraftregler einen 180 Grad Fehler eingeheimst hab? An den Muttern hat man leichte Kratzspuren gesehen bilde ich mir ein...
-Ist es normal das Öl hinter der Schraube der Markierung steht?
-Läuft der Motor auch mit Zündung im Auslasstrakt relativ normal?
-Warum schiesst er mir das Öl raus?
Nächste Woche kann ich mir mal Zeit nehmen und bin für jede Anregung/Hilfe dankbar. Habe auch schon mit einem Schrauber hier aus der Umgebung Kontakt aufgenommen, der Tippte auf den Kopf...Sie hat jetzt ca 35000km runter und wenn Sie lief hatte der Motor auch Kompression und Leistung. Von daher würde ich vorher (der gute hätte Ende des Monats Zeit) noch alles andere abklopfen.
Hilfffeeee! Und danke im Vorraus

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3289
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: komplett das Öl aus dem Auspuff gedrückt

Beitragvon rei97 » Mi Jul 10, 2019 13:49

Also:
Ich vermute mal wet sumper.
Der Motor steht bis zum Stehkragen voll mit Öl.
(immer wieder nachgefüllt wenn vor Fahrtbeginn zu wenig im Rahmenöltank war...gelle?)
Lass mal alles aus dem Sumpf ab. In Rahmenöltank auch, aber da wird nichts drin sein.
Ich vermute mal Du wirst 4-4,5 ltr im Motor haben und der pustet das, wenn er wirklich noch anspringt über die Entlüftung in den Lufi, von dort in den Brennraum und dann in den Puff, wo dann alles raus läuft.
Fazit:
suche in den Foren mal nach wet sumper oder Absacken des Öls.
Regards
Rei97

Eintopf500
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 13
Registriert: Do Apr 12, 2012 12:46

Re: komplett das Öl aus dem Auspuff gedrückt

Beitragvon Eintopf500 » Mi Jul 10, 2019 13:59

Hi rei97, danke für die schnelle Einschätzung
Das mit dem Nachfüllen stimmt... Also die Kugel im Ölfilterdeckel kontrollieren und Öl ablassen...?
Krümmer reinigen...
-Ist es normal das Öl hinter der Schraube der Markierung im unteren Teil des Gehäuse steht?
Und wie siehst du das mit dern längeren Schrauben? An der Fliehkraftverstellung konnte ich keine Macken erkennen und dachte eigentlich auch da wäre genug Platz dahinter.
Gruss Torsten

Eintopf500
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 13
Registriert: Do Apr 12, 2012 12:46

Re: komplett das Öl aus dem Auspuff gedrückt

Beitragvon Eintopf500 » Mi Jul 10, 2019 14:04

Achso, was mir noch aufgefallen ist : die knallt auch ganz derbe wenn ich nur mit gezogenem Deko auf Kickposition stellen will und wollte zum Schluss nur noch mit Gas angehen bzw mit 10x durchtreten/spülen mit Vollgas ...

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 842
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: komplett das Öl aus dem Auspuff gedrückt

Beitragvon Mambu » Mi Jul 10, 2019 15:36

...kümmere Dich erst mal um die Ölsauerei, Öl aus dem Block ablassen, Luftfilter usw. reinigen.
Das hinter es hinter dem Guckloch ölig ist, ist normal, nur stehen darf es da nicht, wie Helmut schon schrieb. Zündung abblitzen per Guckloch geht nicht, gibt Sauerei... ;D
Zur Zündung: Ist die Nut im Fliehkraftversteller in den Stift auf der Welle eingespurt? 180° Fehler kann nur auftreten, wenn a) die Nockenwelle mal ausgebaut war, oder b) der Kupplungsdeckel abgebaut wurde. Das mit den Muttern hört sich nicht schlimm an, sollte aus der Ferne kein Problem sein.
Herzliche Grüße
Mambu

Eintopf500
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 13
Registriert: Do Apr 12, 2012 12:46

Re: komplett das Öl aus dem Auspuff gedrückt

Beitragvon Eintopf500 » Do Jul 11, 2019 7:28

Ok ich checke das mal kommende Woche und gebe Rückmeldung. Vorerst schon mal vielen Dank. :bia:


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4takt und 11 Gäste