Starterpilot bei XT 500

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Robin O.
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 21
Registriert: Sa Jun 29, 2019 23:24

Starterpilot bei XT 500

Beitragvon Robin O. » Do Aug 08, 2019 16:33

Liebe Leut',
meine XT 500 stand sehr lange. Vergaser ausgebaut, tiefengereinigt, eingebaut, ein Kick, sie lief.
Aber Vergaser nach kurzer Zeit auch, und zwar über.
Vergaser wieder ausgebaut, war Schmutz reingekommen, alles wieder sorgfältig gereinigt, Schwimmernadel und die ein oder andere Dichtung ausgetauscht, wieder eingebaut.
Sie springt nicht an. Zündfunke ist da (Vergaser läuft nicht mehr über).
Nassgeschwitzt, leicht genervt...
Tipps? Ideen? Wäre es ein Versuch mit Starterpilot wert? Oder auf keinen Fall? Habe keine Erfahrung mit dem Zeug.
Danke für eure Hinweise.
Gruß Robin

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3314
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Starterpilot bei XT 500

Beitragvon rei97 » Do Aug 08, 2019 16:53

Also:
Gestern hab ich einen total verharzten XT Gaser mit Macht (Spülmaschinentab) in der Schalle in Einzelteilen gehabt.
Am Ende ging die festgebackene Leerlaufdüse nicht mehr raus...
Fazit:
Nach langer Standzeit ist Totalzerlegung des Gasers nötig.
Ein neuer Keystersatz ist empfehlenswert.
Hier liest man Einiges http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=1059
und Tauschgaser ist kein Problem.
Regards
Rei97

Robin O.
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 21
Registriert: Sa Jun 29, 2019 23:24

Re: Starterpilot bei XT 500

Beitragvon Robin O. » Do Aug 08, 2019 18:58

Also:
Gestern hab ich einen total verharzten XT Gaser mit Macht (Spülmaschinentab) in der Schalle in Einzelteilen gehabt.
Am Ende ging die festgebackene Leerlaufdüse nicht mehr raus...
Fazit:
Nach langer Standzeit ist Totalzerlegung des Gasers nötig.
Ein neuer Keystersatz ist empfehlenswert.
Hier liest man Einiges http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=1059
und Tauschgaser ist kein Problem.
Regards
Rei97
Hi Rei97,
genauso war es bei meinem auch - verharzt. In was ich den alles gebadet habe..
Nach dem ersten Wiedereinbau sprang sie aber definitv an!
Ich hatte nur zum Vorbereiten des Luftfilterwiedereinbaus den Lappen aus dem Ansaugstutzen genommen und musste dann überraschend weg...und habe den Luftfilter selbst nicht am selben Tag eingebaut :-(
Den Fehler mache ich auch nicht nochmal. Beim zweiten Reinigen war es sichtbar nur ein bisschen Staub...weswegen ich nicht verstehe, warum sie jetzt nicht wieder anspringt...
Der Link ist sehr informativ... besten Dank!
Grüße

Robin O.
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 21
Registriert: Sa Jun 29, 2019 23:24

Re: Starterpilot bei XT 500

Beitragvon Robin O. » Fr Aug 09, 2019 11:18

Liebe Leut',
meine XT 500 stand sehr lange. Vergaser ausgebaut, tiefengereinigt, eingebaut, ein Kick, sie lief.
Aber Vergaser nach kurzer Zeit auch, und zwar über.
Vergaser wieder ausgebaut, war Schmutz reingekommen, alles wieder sorgfältig gereinigt, Schwimmernadel und die ein oder andere Dichtung ausgetauscht, wieder eingebaut.
Sie springt nicht an. Zündfunke ist da (Vergaser läuft nicht mehr über).
Nassgeschwitzt, leicht genervt...
Tipps? Ideen? Wäre es ein Versuch mit Starterpilot wert? Oder auf keinen Fall? Habe keine Erfahrung mit dem Zeug.
Danke für eure Hinweise.
Gruß Robin
Nach 3,5 h Turnen springt sie an. Habe Starterpilot mehrfach 2 Sek. auf den Schaumstoff des Luftfilters gesprüht, Luftfilterabdeckung wieder draufgeschraubt. Ob das Zeug nun geholfen hat oder nicht, weiss ich nicht 100%. Jedenfalls sagt mir Geruch und Gefühl, dass man damit lieber umsichtig umgehen sollte, scheint eine recht explosive Mischung zu sein.

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3314
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Starterpilot bei XT 500

Beitragvon rei97 » Fr Aug 09, 2019 12:11

Also:
Noch vor ca 100 Jahren hat man damit Menschen vor einer OP in die Träume geschickt. (Äther)
https://www.drugcom.de/drogenlexikon/bu ... -a/aether/
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Mr. Polish
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5219
Registriert: Mo Jun 02, 2003 15:57
Wohnort: Grenzach

Re: Starterpilot bei XT 500

Beitragvon Mr. Polish » Fr Aug 09, 2019 12:48

Nach 3,5 h Turnen springt sie an.
Ich persönlich fahr selten nach dem Sport mit der XT, drum weiss ich nicht, ob das Turnen was damit zu tun hat. Mein Bauchgefühl sagt nein :D
Habe Starterpilot mehrfach 2 Sek. auf den Schaumstoff des Luftfilters gesprüht, Luftfilterabdeckung wieder draufgeschraubt. Ob das Zeug nun geholfen hat oder nicht, weiss ich nicht 100%.
Da würde ich mal ganz stark davon ausgehen, dass es geholfen hat (zumal sie dann ja auch lief).
Jedenfalls sagt mir Geruch und Gefühl, dass man damit lieber umsichtig umgehen sollte, scheint eine recht explosive Mischung zu sein.
Sollte es, damit es seiner Funktion gerecht wird!

Trotzdem würde ich empfehlen, nochmal die Düsen des Vergasers (und evtl auch sämtliche Bohrungen desselbigen) auf Verstopfung zu untersuchen, denn irgendwas scheint da nicht ganz richtig zu sein...
Gruss, Fabi
Es ist nicht alles Gold was glänzt;-)

Benutzeravatar
Yochen
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 271
Registriert: Mo Apr 05, 2010 8:38
Wohnort: Dingen

Re: Starterpilot bei XT 500

Beitragvon Yochen » Fr Aug 09, 2019 13:39

Nur mal dumm gefragt:
Hast du das mit dem abgestandenen Benzin gemacht oder ihr nach der Standzeit auch frisches gegönnt?
Die zündwilligen Anteile sind recht flüchtig.
Gruß
Jochen

Lass die Finger von Maschinen, die Du selbst nicht kannst bedienen!


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste