Frage Anschlagblech ursachen

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
gulli0618
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: So Aug 18, 2019 16:19

Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon gulli0618 » Sa Sep 28, 2019 7:37

Guten morgen hier ist gulli.
Ich habe in der letzten zeit viel gelesen um mich ein wenig mit der xt zu beschäftigen und mich würde interessieren wie so ein gebrochenes anschlagblech passieren kann ? Durch falsches an treten durch zurück schlagen ?
Wenn ich von Hand den kick hebel bei laufenden motor ganz nach unten drücke klackert es dauernd. Das hört erst oben wieder auf.
Dann nehme ich an das das anschlagblech bei mir auch was hat oder?

Des weiteren hätte ich noch einen Rat ab wann man kolben und zylinder wechseln sollte ? Bei mir sind knapp 40000 km auf der Uhr und ich würde zu 99 % davon ausgehen das es noch der erste ist.
Probleme bei mir bis jetzt absolut keine motor läuft beim ersten kick warm wie kalt . Standgas hält sie super zieht sauber durch entgeschwindigkeit wird erreicht.
Kickstarter macht das was er soll.

Lg gulli
Zuletzt geändert von gulli0618 am Sa Sep 28, 2019 8:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon motorang » Sa Sep 28, 2019 7:49

Servus,
zu schwach konstruiert. Da kannst auch nichts vorbeugen außer Du baust sowas selbst in besserem Material nach.
Wenn Du ein vorsichtiger Mensch bist, legst Du Dir ein Ersatzblech und eine Kupplungsdeckeldichtung auf Vorrat hin.

http://www.motorang.com/bucheli-projekt/kicken.htm

Laufgarniturwechsel wenn Symptome da sind wie Klappern beim Kaltstart oder stark steigender Ölverbrauch. Meist wird ein Wert von 1 Liter Öl auf 1000 km genannt.
Fazit: Ölverbrauch mitschreiben ...

Gryße!
Andreas, der motorang

gulli0618
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: So Aug 18, 2019 16:19

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon gulli0618 » Sa Sep 28, 2019 8:57

Habe den Beitrag oben noch etwas geändert eben beim testen gemerkt.

gulli0618
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: So Aug 18, 2019 16:19

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon gulli0618 » Sa Sep 28, 2019 9:11

Werde dann mal im Winter öl wechsel machen und das prüfen. Gesehen habe ich noch das eine schrauben führungs des motor deckel zwei kleine haarrisse hat . Ist aber bis jetzt alles dicht denke wenn ich den Deckel ab habe werde ich eine größer Unterlegscheibe drauf machen.
Lg gulli

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon motorang » Sa Sep 28, 2019 10:31

Servus
Wenn ich von Hand den kick hebel bei laufenden motor ganz nach unten drücke klackert es dauernd. Das hört erst oben wieder auf.
Dann nehme ich an das das anschlagblech bei mir auch was hat oder?
Lies Dir den Link durch dann wird es klarer.
Ob das Anschlagblech was hat siehst Du erst bei Demontage. Das ist im Reparaturset eh dabei und wird mitgewechselt.
Was bei Dir kaputt ist, ist entweder das Ausrückblech (das gebogene das den Kicker aus dem Freilauf, der Ratsche, hebt.
Oder das Gegenstück dazu.

Zur Beruhigung kannst Du mal Öl in ein sauberes Gefäß ablassen und unten die Ölwanne abnehmen.
Mit etwas Glück liegt da das abgebrochene Teil, und treibt sich nicht in der Nähe der Zahnräder herum.
Das Öl kannst Du dann ja wieder reinkippen wenn die Ölwanne wieder drauf ist. Kostet höchstens eine Ölwannendichtung, die ganze Aktion.

Gryße!
Andreas, der motorang

gulli0618
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: So Aug 18, 2019 16:19

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon gulli0618 » Sa Sep 28, 2019 17:09

Ok danke für die info.
Das Gegenstück des anschlagblech ist die speerklinke gell das teil mit den zwei nasen dran .

Teile gibt es ja noch alle. Dann werde ich mal berichten wenn ich im Winter etwas mache zur Zeit habe ich beruflich viel zu tuen . Die xt muss erstmal pausen.
Lg gulli

Martin M
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 33
Registriert: Do Jan 02, 2014 7:19

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon Martin M » So Sep 29, 2019 16:39

Hallo,
aus meiner Sicht ist der Grund für das Versagen des Blechs der geringe Querschnitt an belasteter Stelle (hat Andreas ja schon genannt), in Verbindung mit scharfkantigen (nicht verrundeten) Radien. Die Teile sehen aus wie gestanzt und nicht nachbearbeitet.
Dadurch steigt die Kerbwirkung, das Werkstück kann bei normaler Belastung brechen.
Ich habe zum einen die Bohrungen angefast, und die Kanten der Bohrung sowie die Außenkanten in dem Bereich der kleinsten Querschnitte schön verrundet, geschliffen und poliert.

Gruß
Martin

gulli0618
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: So Aug 18, 2019 16:19

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon gulli0618 » So Sep 29, 2019 20:13

Ok vielen dank für die infos.
Ich habe heute eine große Bestellung gemacht da habe ich alles drin was ich zur Not brauche.
Dann mal schauen beim aufmachen ob mir irgendwelche teile entgegen kommen .
Ölwanne ab und da auch mal suchen.
Dann neues öl und die Ventile prüfen dann bin ich mit dem motor erstmal fertig.
Kolben und zylinder habe ich auch schon liegen zweite Übermaß mit sehr gutem kolben.
Zur sicherheit.
Wollte mir auch noch ein Block hin legen aber da muss erstmal schauen ob es sinnvoll ist.
Gibt ja berichte das so ein Block bis 200000 km halten kann.
Lg gulli

Benutzeravatar
Tomster
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 97
Registriert: Fr Jun 29, 2018 17:11

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon Tomster » Mo Sep 30, 2019 6:50

Block? Meinst den Motorblock?
Der kann auch 1.000.000 km oder länger halten.

Bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause ;D

gulli0618
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: So Aug 18, 2019 16:19

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon gulli0618 » Mo Sep 30, 2019 7:46

Ja motorblock meinte ich.
Ich bin halt immer der Meinung haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
:-)
Da ich vorhabe die xt erstmal Nicht zu verkaufen ist es bestimmt nicht schlecht wenn man noch was in Reserve hat.gehäuse teile sind in gutem Zustand rar und teuer.

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3345
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon rei97 » Mo Sep 30, 2019 13:58

Also:
Jaja, die spezivischen XT Teile sind in den vergangenen Jahren massiv im Preis gestiegen.
Da glaubt so mancher noch, für 1500€ einen renovierten XT Motor zu bekommen. (Trugschluss)
Das geht schon von den Teilepreisen nicht mehr. (S.z.B. Kupplungsdeckel)
Ich habe mich mit Blöcken usw. mal eingedeckt, aber der Letzte kam aus Canada.
Das Ausrückblech wurde von Yam an der Stelle mit Bruchstellengefahr verstärkt und Brüche davon sind mir bislang unbekannt. Auch bei dem Ausrücker am Kickmechanismus hat man die Mickymausohren verbunden und damit bruchsicher gemacht. Zum Thema Zylinder:
Es gibt sehr niedertourige Fahrer/innen, die trotz 100kkm LL so gut wie keinen Ölverbrauch haben.
Würde man diese Motore mal 5 min Vollast bei 6kupm fahren schwimmt der Luftfilter und ca 1/4 ltr Öl fehlt. Man nennt das blowby und das kommt vom enormem Laufspiel des Kolbens im Zylinder. Die Verschleißgrenze ist bei 0,15mm in der Mitte des Zylinders in Längsrichtung. Solche Motore haben oft 0,25mm und mehr. Irgendwann endet das in einem Ringbruch mit Stegbruch und das übernächste Kolbenmaß ist fällig.

gulli0618
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: So Aug 18, 2019 16:19

Re: Frage Anschlagblech ursachen

Beitragvon gulli0618 » Mo Sep 30, 2019 16:52

Ok das werde ich alles mal beobachten ist ein sehr guter Hinweis.
Ich schaue ab und zu im netz rein was da mal so ausläuft bei der ein oder anderen Auktion biete ich mit bis zu meinem Limit. Was man bekommt hat man man weiß natürlich nie den Zustand aber manche Verkäufer nehmen auch kostenlos zurück.
Wenn die xt fertig ist werde ich wahrscheinlich eh kaum km fahren da ich noch ne 900 honda habe für die straße .
Dann hält der motor bei mir auch länger. :-)
LG an alle melde mich wieder wenn ich einen schraube Fortschritt habe.


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dieter1969 und 11 Gäste