Batterie wird gekillt.........

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
knorri
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 12
Registriert: Fr Mai 17, 2019 14:46

Batterie wird gekillt.........

Beitragvon knorri » Mo Nov 11, 2019 12:50

Tach zusammen.

Nach etlichen Jahren der Forums-Abstinenz muss ich mal watt fragen:

Meine XT meint seit ein paar Tagen mit der Elektrik spinnen zu müssen.
Genau mein Fachgebiet, sprich: Ich kotze im Strahl.
1983er 1U6, 6Volt (soll auch so bleiben!), Originalkabelbaum.

Nach ca. 1 Stunde Fahrt stellen die batteriegespeisten Verbraucher wie Blinker, Hupe und
Bremslicht komplett den Dienst ein. Und zwar von jetzt auf gleich. Die Batterie weisst satte
4,1V aus und lässt sich nicht mehr laden. Exitus.

Batterie gegen ein neues Exemplar getauscht und einen neuen Gleichrichter (den hatte ich da) verbaut.
Ein paar Tage später wieder losgefahren und nach ein paar Kilometern wieder genau dasselbe. Von jetzt auf gleich alles tot. Batterie wieder raus: 4,1V und mausetot.

Ich würde jetzt den Regler wechseln wollen, und danach den Kabelbaum rausrupfen znd tauschen.
Oder hat jemand eine bessere Idee?

Danke schonmal für Eure Hilfe.

Knorri

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3405
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon rei97 » Mo Nov 11, 2019 13:05

Also:
ich würde erstmal die Spannung am Akku bei laufendem Motor messen.
(Multimeter vorhanden? Wenn nein 15€ im Baumarkt).
Nach der Anneliese gehts erst weiter.
Vorher Glaskugelspiel.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Ralle
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1080
Registriert: Mo Feb 02, 2004 9:51
Wohnort: 49393 Lohne

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon Ralle » Mo Nov 11, 2019 13:09

Hi Knorri,
Masse zum Regler i.O.?
Gruß Ralle
Einmal XT....immer XT

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 421
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon XTFRO » Mo Nov 11, 2019 13:46

Würde auf einen Zellenschluss infolge 'zerrüttelten' Separatorenmaterials tippen!?
Hab letztes Jahr selbst eine Serie von drei(!) DELO-Akkus hintereinander erwischt, die nach jeweils relativ kurzer Zeit ganz spontan ihren regulären Dienst quittierten, wonach beim Messen hinterher immer der Volt-Betrag einer Zelle fehlte ...

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5010
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon Hiha » Mo Nov 11, 2019 14:05

Ich würde auf eine defekte Diode tippen. Die sitzt hinter dem batteriekasten. Wenn sie nicht in eine Richtung sperrt, stirbt die Batterie den Wechselstromtod.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3405
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon rei97 » Mo Nov 11, 2019 14:28

Also:
Wunderbar nachprüfbar mit einem Multimeter.
Die Tips sind gut, aber ohne sinds Glaskugellesereien.
Regards
Rei97

knorri
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 12
Registriert: Fr Mai 17, 2019 14:46

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon knorri » Mo Nov 11, 2019 15:00

Multimeter wird besorgt, neue Batterie ist schon gekauft. Und dann melde ich mich wieder, zwecks Einweisung, Messung und psychischem Beistand...........Danke! Knorri

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3405
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon rei97 » Mo Nov 11, 2019 15:10

Also:
Bei Moppetbatterien kaufe ich nur noch AGM Typ.
Die sind unempfindlicher gegen Überspannung und haben sehr geringe Selbstentladung im Winter.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3974
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon motorang » Mo Nov 11, 2019 15:51

knorri, hier steht wie es geht:
https://www.motorang.com/bucheli-projek ... messen.htm

Gryße!
Andreas, der motorang

knorri
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 12
Registriert: Fr Mai 17, 2019 14:46

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon knorri » Mo Nov 11, 2019 19:12

@Andreas: Danke!

Ich habe an der Batterie gemessen. Im Standgas 6,5 V konstant. Bei 4000 U/min
liege ich bei 7,3V, über 5000 U/min geht's bis 8,5 V hoch.
Ich habe danach Mal den Regler (Neuteil!) gewechselt. Hatte aber dieselben Werte.
Ist das nicht zu viel?

Knorri

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 925
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon Mambu » Mo Nov 11, 2019 19:41

...Masseverbindung ist i.O. ?

Benutzeravatar
Roebi
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 189
Registriert: Sa Mai 13, 2006 2:11
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon Roebi » Mo Nov 11, 2019 19:57

Du solltest auch noch DIREKT am Regler messen, ob da die Spannung der Lichtmaschine auch wirklich ankommt. Voltmeter dazu auf Wechselspannung/AC stellen. Bei laufendem Motor sollte man ca. 7V (oder so) messen zw. Gelb/weißem Kabel und Masseanschluss (schwarzes Kabel).
Wahrscheinlich ist alles „ok“, will heißen, dass dieses Verhalten bei der Original-Elektrik leider normal ist. Dem Originalregler
Ist die Akkuspamnung nämlich ziemlich wurscht - der regelt eher nur die Wechselspannug am Scheinwerfer ...

Grüße, Robert
Zuletzt geändert von Roebi am Mo Nov 11, 2019 20:32, insgesamt 2-mal geändert.
https://roebi-x.com/roebi-regler/ * Roebi-Regler * 12 V plug & play mit H4-Scheinwerfer 55/60 W

knorri
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 12
Registriert: Fr Mai 17, 2019 14:46

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon knorri » Mo Nov 11, 2019 20:30

Mach ich sofort. Bin gleich wieder da.....

knorri
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 12
Registriert: Fr Mai 17, 2019 14:46

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon knorri » Mo Nov 11, 2019 20:46

Hab den Prüfer auf Wechselstrom gestellt, die Kiste angeschmissen, den Stecker vom Regler abgezogen, die rote Pruefspitze auf gelb/weiss und schwarz auf Masse. Mit ein wenig Drehzahl locker über 9V.........

Knorri

Benutzeravatar
Roebi
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 189
Registriert: Sa Mai 13, 2006 2:11
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Batterie wird gekillt.........

Beitragvon Roebi » Mo Nov 11, 2019 21:36

Passt! Am Regler liegt die zu regelnde Spannung also an. Ok, ohne Regler geht die Spannung natürlich locker über die "ca. 7V~".
Aber Vorsicht: nicht zu hoch drehen, sonst könnte sich das Scheinwerfer-Lamperl verabschieden -- ungeregelte Wechselspannung, weil Du den Regler ja für die Messung abgesteckt hattest.
Soweit ich das einschätzen kann ist der 6V-Akku deshalb meist ziemlich schnell hinüber weil er in schöner Regelmäßigkeit immer überladen (Landstraße) und tiefentladen (Stadt) wird. Aber ich kann das nur aus der Erinnerung sagen -- meine XT fährt ja deswegen schon eetwas länger mit 12V dahin ...
https://roebi-x.com/roebi-regler/ * Roebi-Regler * 12 V plug & play mit H4-Scheinwerfer 55/60 W


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste