Originalauspuff - noch reparabel?

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Gerd_2
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Di Dez 21, 2004 21:39
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Gerd_2 » Mo Feb 03, 2020 18:34

Hallo,
was meint ihr: ist das hier noch reparabel? Durch Strahlen und "Drüberschweißen"? Ist vermutlich die Standard-Stelle für's Durchrosten, hier ist das Material offenbar mehrfach überlappend.

Tendiere allerdings zur einer Replika. Aber wirft man etwas 40jähriges so ohne weiteres in den Schrott...?
2020-02-03 17-17-19_024 kl.jpg
Ggf. irgendwelche Empfehlungen in der Nähe von Nürnberg?
Beste Qrüße - Gerd
(http://www.zeebulon.de/xt)

Karsten K
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 804
Registriert: Fr Dez 29, 2006 11:14
Wohnort: Kreuztal

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Karsten K » Mo Feb 03, 2020 18:49

Hallo
Wenn Zeit keine Rolle spielt und man mit Blech und Schweißgerät umgehen kann lässt sich das reparieren. Maße abnehmen, Schablonen aus dickem Papier anfertigen, vorsichtig das faule Zeug entfernt und durch frisches ersetzt. Immer wieder anprobieren damit es wieder gut auf den Krümmer passt. Vor über 10 Jahren hatte ich solch einen Patient und der lebt heute noch..
Viel Erfolg
Karsten

Karsten K
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 804
Registriert: Fr Dez 29, 2006 11:14
Wohnort: Kreuztal

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Karsten K » Mo Feb 03, 2020 18:51

Ach ja, wenn du einen Schrottkübel suchst, ich hätte einen :wink:

Benutzeravatar
Mr. Polish
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5293
Registriert: Mo Jun 02, 2003 15:57
Wohnort: Grenzach

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Mr. Polish » Mo Feb 03, 2020 23:40

Ist halt doppellagig, hab das im Sommer für die Schwarzwaldcrosse repariert. Kannst natürlich auch einfach nur eine Lage Blech drüber braten und lackieren, das hält vermutlich die nächsten 3 Jahre...
Gruß, Fabi
Es ist nicht alles Gold was glänzt;-)

Benutzeravatar
lafayette
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 202
Registriert: Sa Nov 15, 2014 14:43
Wohnort: Olbia

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon lafayette » Di Feb 04, 2020 12:01

Hallo,
wie sieht den Rest aus bzw. wie viele weitere Baustellen stehen an? Wenn es nur diese Stelle ist, dann schweissen.
Wenn sich eine Sch(w)eissorgie anbahnt: Replika.
Gruß,
Micha

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6047
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Frank M » Di Feb 04, 2020 12:22

erstmal beherzt mit Schraubendreher und ggf. Hammer drin rumpopeln, um das wirkliche Ausmaß der Verrottung festzustellen. Die geschlossene Außenhülle durch ein aufgeschweißtes Reparaturblech hilft nur bedingt, wenn das gasführende Rohr innen auch durch ist.


Bild

Gerd_2
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Di Dez 21, 2004 21:39
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Gerd_2 » Sa Feb 08, 2020 12:35

Hey, habt Dank für die Bewertungen!
Speziell Frank: für die Zeichnung. Hui, das Teil ist ja noch komplizierter aufgebaut wie ich dachte.

Fazit: ich werde ihn sanieren. Zwar ist das eine komplizierte Stelle, aber 1) gibt's bei dem Trumm wohl nur komplizierte Stellen und 2) hat es 40 Jahre gedauert bis zum Loch, da könnte es vielleicht halb so lang noch mal halten...

Dank der Zeichnung ist klar, was da an der kariösen Stelle mehrlagig ist, und ja, leider ist das Innenrohr dort auch (1 mm Löchli) durch. Nun gut, das wird freigedremelt wie beim Zahnarzt und dann liebevoll mit passenden Blechstücken zugeschweißt.

Jetzt an die Kenner des Innenlebens noch ein paar Fragen:
  • 1) zwischen den 2 roten Linien: ist das ein Schott, wo nur das Rohr durchgeht? Wenn ja...
  • 2) ... dann wäre also das gelbe Volumen "abgeschnitten" da käme niemals Abgas hin? (Das Loch zum "flame arrester" geht ja offenbar sowohl durch die Außenhülle als auch durch das innere Rohr. Irre, der Aufwand!)
  • 3) was ist das beim grünen Pfeil?
  • 4) hellblaues Rechteck: ist hier nur ein Rohrstutzen, durch den das Gas von rechts nach links fließt? Oder sind hier 2 auf gleicher Höhe, im Bild hintereinander?
Die Flußrichtung des Abgases habe ich glaube ich verstanden:
- aus dem langen Rohr von links her kommend,
- nach links durch das/die Röhrchen (s. #4), welche in einer Schottwand stecken,
- dann in das lila (Edit: ist eher dunkelblau) Volumen vor dem roten Schott (s. #1),
- und dann von links in die "Endflöte", die ja auch wieder aufwendig gestaltet ist.
Hmm, jetzt sehe ich da noch eine 3. Schottwand, die Röhrchen (s. #4) scheinen in 2 Schotten zu stecken - boah. Aber insgesamt ist ja dort hinten bei meinem Auspuff alles ok. Vermutlich ölkohlekonserviert...
Image2.jpg
Beste Qrüße - Gerd
(http://www.zeebulon.de/xt)

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6047
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Frank M » Sa Feb 08, 2020 12:53

vielleicht hilft dir dieses Bild beim Verständnis schon etwas weiter...

ensemb10.jpg

Gerd_2
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Di Dez 21, 2004 21:39
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Gerd_2 » Sa Feb 08, 2020 13:09

Oh ja! D.h., betr. meiner Vermutung oben #1, zwischen den beiden roten Linien: da sind gar keine Schotten. Was auch immer dies dann bedeutet...

Und das Innenrohr ist kein Rohr, sondern auch schon ein aus 2 Hälften zusammengeschweißtes Rechteck-Profil. Wahn-Sinn, was die da getrieben haben. Drum ist das Teil auch so sackschwer, und ich dachte schon, das wäre wohl alles Ölkohle...

Wie in aller Welt haben die den Durchtritt in den "flame arrester" gestaltet? Mußtest Du an dem "Dreieck" dort flexen? Der "flame arrester" ist doch ein simples Sackloch. Wie erfüllt der seinen Sinn, wenn er gar nicht durchströmt wird?

Hast du noch mehr Fotos von der "Leichenschau"?
Beste Qrüße - Gerd
(http://www.zeebulon.de/xt)

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 443
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon XTFRO » Sa Feb 08, 2020 13:15

Hier noch eine weitere Schnitt-Ansicht:
Dateianhänge
Auspuff XT500 2.JPG

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 990
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Mambu » Sa Feb 08, 2020 13:47

Der "flame arrester" ist doch ein simples Sackloch. Wie erfüllt der seinen Sinn, wenn er gar nicht durchströmt wird?
So ganz grob ist das eine Kapazität, welche das Schwingungsverhalten der Abgase beeinflusst und Druckspitzen abbaut.

Herzliche Grüße
Mambu

...der das Ding bei den meisten Püffen abgeflext und keinen Unterschied gemerkt hat... :roll: :wink:

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6047
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Frank M » Sa Feb 08, 2020 15:00

das Bild vom aufgeschnittenen Topf ist nicht von mir aufgenommen.

Das dreieckige Töpfchen ist eine Expansionskammer mit nur einer Öffnung zum gasführenden Hauptrohr. Wie Mambu schon schreibt, beeinflusst diese Kammer die Druckverhältnisse im Auspuff. Modernere 4T-Crosser haben sowas heute manchmal am Krümmer; nennt sich dann "Powerbomb".

An diesem Topf hab ich zu einer ähnlichen Reparatur wie bei dir den vorderen verrosteten Teil inkl. Dreieckstopf komplett abgeschnitten und dann alles passend mit Rohr/Blech wieder aufgebaut. Bei dieser Gelegenheit hab ich ihn auch hinten aufgemacht, den großen Blecheimer ausgebaut und alles etwas "direkter" wieder zusammengeschweißt. Untenrum kaum lauter mit etwas kernigerem Klang, unter Last und obenrum wird er dann schon hörbarer. Insgesamt aber noch tüvfähig und leistungsmäßig bestimmt keine Verschlechterung.

O-Topf-mod2.JPG

Der Peppmöller baut die XT-Töpfe ja auch in VA nach.
Peppmöller-VA01.jpg

Gerd_2
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Di Dez 21, 2004 21:39
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Gerd_2 » Sa Feb 08, 2020 17:26

Frank, ist das untere Bild von der Auspuffschmiede? Da ist ansonsten keines von der XT.

Edit: das folgende habe ich falsch erinnert. Dieser "spark arrestor" kam ganz hinten zusätzlich drauf. Ich lese da selber erstmal nach. Sorry.
Der "flame arrester" heißt übrigens "spark arrestor", zumindest habe ich das noch aus Urzeiten so im Hinterkopf. War wohl eine dieser merkwürdigen US-Vorschriften. Die TT hatte den glaube ich aber nicht, oder doch? (Weil ja die TT vom primary purpose folgerichtig gar nicht in US-Wäldern oder Hochgrasprärie betrieben wurde.)

Ich nehme aber stark an, daß es diese Fakten schon iwo gibt hier, werde mal stöbern.
Beste Qrüße - Gerd
(http://www.zeebulon.de/xt)

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6047
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Originalauspuff - noch reparabel?

Beitragvon Frank M » Sa Feb 08, 2020 20:41

denke ja, den O-Topf in VA kann man auch über KEDO beziehen.


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste