Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
mgienke
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 24
Registriert: So Mai 27, 2018 14:55

Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon mgienke » So Feb 09, 2020 19:54

Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit einen günstigen Acerbis Tank bei Ebay geschossen, den ich jetzt auf meine XT geschraubt habe. Die vordere Halterung habe ich separat besorgt, die hintere selbst gebaut.

Mein Problem ist: ich kann den Tank nicht über die Seitendeckel kriegen, d.h. ich habe den über die hintere Halterung so weit angehoben, dass ich jetzt die Sitzbank um fast 3cm anheben muss. Geht mit Gummiblöcken ganz gut, kommt mir aber seltsam vor.

Wenn ich das nicht mache (und z.B. die Seitendeckel weglasse) dann kommt der untere Teil des Tanks oder spätestens die Benzinhähne an den Zylinderkopf. Weiter vor geht auch nicht, die Halterung hat eine Blechnase die sich an das Öleinfüllrohr anlehnt.

So kann das aber doch früher nicht verkauft worden sein, oder? Gab es da vielleicht verschiedene Tanks, für XT600 oder XL?

(Gabel auf den Bildern ist von einer 43F, aber das sollte ja keinen Unterschied machen)

Gruß
Michael
Dateianhänge
2020-02-09 19.22.39.jpg
2020-02-09 19.20.29.jpg
2020-02-09 19.20.20.jpg
2020-02-09 19.20.10.jpg

Benutzeravatar
woddel
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 290
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon woddel » So Feb 09, 2020 22:33

Hallo!

Ich denke das ist der Tank der perfekt auf die XT550 passt.
Meines Wissens hat der nie gut auf die XT500 gepasst.
Ich hatte Jahrelang beide gleichzeitig - aber das nie selbst probiert, kann mich aber erinnern, das das mit den Seitendeckeln bei anderen immer komisch aussah.
Dateianhänge
kl_xt550_10.jpg
kl_xt550_06.jpg
kl_xt550_04.jpg
Bild

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1692
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon Merry » Mo Feb 10, 2020 1:06

Ich hab genau diesen Tank seit vielen Jahren immer wieder in Verwendung und kenne das nur so, wie Du es beschreibst.
Kollision mit den Seitendeckeln, die Sitzbank muss vorne etwas angehoben werden - allerdings komme ich da mit 1cm aus. Vielleicht, weil ich die originalen Seitendeckel demontiert habe.

Trotzdem ist der Tank nicht so übel. Sturzunempfindlich, bietet große Reichweiten und einen angenehmen Knieschluss. Auch das Fahren im Stehen funktioniert mit dem Fass ganz prima.

Um den Tank etwas weiter nach vorne zu bekommen, könntest Du die Abstandsnase zum Öleinfüllrohr kürzen...
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 372
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon hobbes » Mo Feb 10, 2020 10:14

Als ich den Tank in den 80ern gekauft habe,habe ich irgendwann mal die Seitendeckel entsprechend ausgesägt (liegen noch zusammen mit dem Tank im Fundus). Allerdings saß der Tank auch etwas zu tief und hat mir das Kipphebelgehäuse im Bereich des Steuerkettenrades durchgescheuert :lach: . Ich musste den Tank an der hinteren Befestigung minimal hochsetzen damit er nicht mehr mit dem Kipphebeldeckel kollidierte. ich habe den Tank relativ lange (es sollten über 100Tkm gewesen sein) gefahrenund war eigentlich ganz zufrieden damit.

die Bilder mit dem Tank hab ich auf die Schnelle gefunden

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Harry
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 126
Registriert: Sa Jun 10, 2006 11:52
Wohnort: Lichtenau bei PB

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon Harry » Mo Feb 10, 2020 19:23

Hallo Michael,
ich habe mir gebrauchte Seitendeckel besorgt und sie vorne oben am Rahmenrohr leicht ausgearbeitet, dann lassen sie sich etwas reindrücken und der Tank schiebt sich problemlos darüber.
Gruß Harry

mgienke
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 24
Registriert: So Mai 27, 2018 14:55

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon mgienke » Mo Feb 10, 2020 20:47

Whow, das war ja ne Menge Information. Coole Bilder auch.

Ich bin erstmal erleichtert dass ich nicht völlig doof bin. Mache mich dann mal auf die Suche nach gebrauchten Deckeln, so lange kann ich ja mit der hochgelegten Sitzbank fahren.

Vielen Dank euch allen.
Gruß
Michael

Benutzeravatar
woddel
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 290
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon woddel » Mo Feb 10, 2020 21:18

Ich glaube da hatte Acerbis damals Pech als sie einen Tank für die XT550 auf den Markt gebracht haben, die nur zwei Jahre gebaut wurde. Er hat da ohne Adapterei gepasst und die untere Kante des Tanks hat sich im Seitendedeckel und der Cantileverschwinge elegant fortgesetzt. Er wurde meines Wissens als „universal passend“ verkauft und war einer der bezahlbareren. Auf der XT 500 hat man ihn oft gesehen - da hatte ( habe) ich ein Reinschlüssel-Alu-Fass. Ein Freund hatte das Ding auf der XT250 und hatte damit dann wahnsinnige Reichweiten. Auf der 250er war das auch ein bisschen gebastelt. Er als Schreiner hatte sich an der hinteren Befestigung einen Adapterklotz aus Holz gebaut damit der Tank etwas höher liegt. (vielleicht ein Tipp?).

Im übrigen fand ich den Knieschluss an dem Tank immer ziemlich gut. Stehend wie sitzend.

Gruß
Woddel
Bild

SR-Flo
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 09, 2014 21:36

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon SR-Flo » Mo Feb 10, 2020 23:23

Ich hatte letztes Jahr auch den Acerbis Tank eine Weile drauf, war mir dann aber wegen der Breite zu unangenehm zum Fahren.
Allerdings habe ich den Tank hinten über die Sitzbank verlegt mit einer selbstgebauten Vorrichtung, passte so auch besser über den Zylinderkopf ohne anzustossen.

Gruss,
Florian
Dateianhänge
20190904_124602k.jpg

SR-Flo
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 09, 2014 21:36

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon SR-Flo » Mo Feb 10, 2020 23:25

... und hier noch die Befestigung
Dateianhänge
20190904_125344k.jpg

heiligekuh79
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 158
Registriert: Mi Nov 01, 2006 18:35
Wohnort: Eifel

Re: Acerbis 18l Tank - wo ist der Fehler?

Beitragvon heiligekuh79 » Di Feb 11, 2020 21:47

ich fahre mit dem acerbis- tank schon über 20 jahre. die seitendeckel habe ich weg gelassen und mir damals eine kaputte sitzbank besorgt. ich musste wegen meiner größe von 1,58 m die sitzbank ohnehin abpolstern und habe sie vorne etwas gekürzt. unter die hintere tank-halterung habe ich mir aus einem stück dachlatte eine auflage für den tank gemacht, an den enden passend zum tank abgeschliffen. nun sitzt der tank etwas höher und liegt nicht mehr auf dem motor auf. mit der vorne etwas gekürzten sitzbank passt es seitdem perfekt.
zu weit vorne würde ich den tank nicht montieren. das könnte probleme bei der ölkontrolle geben und bei einem sturz evtl. auch mit dem lenker.

gruß

regina


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste