XT500 springt nicht an

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5416
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon Hiha » So Okt 11, 2020 20:02

Bau den alten Kondensator wieder ein. Aus Erfahrung...
Hans

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6392
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon Frank M » So Okt 11, 2020 20:15

der elektrische Anschluss Kontakte/Kondensatorfahne ist sicher richtig zusammengebaut? Mit den vielen kleinen Isolierstücken kann man sich vertun oder die Kondensatorfahne drückt an die Grundplatte oder innen am Deckel.

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon motorang » Mo Okt 12, 2020 6:22

Ich bin bei der trockenen Kerze, auf der Saugseite. Wenn der Motor nicht saugt kommt kein Sprit. Das passiert wenn zB ein Ventil nicht dicht ist. "Kopf gemacht" heißt Ventile, Führungen? Dichtheitsprobe?

Steely Dan
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: So Okt 11, 2020 17:00

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon Steely Dan » Mo Okt 12, 2020 17:30

Wir haben jetzt beim Neuaufbau alter XTs schon zweimal erlebt, dass sich Gummiteile (am Choke zb) zersetzen. Im aus dem Vergaser abgelassenen Benzin waren winzige schwarze Krümelchen, die die Düsen zusetzen. Hast du das mal gecheckt?

Pille
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 46
Registriert: So Apr 16, 2017 12:46

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon Pille » Fr Okt 16, 2020 18:53

Hi Hubba,
wie sieht es den aus ? hast du dein Problem schon gelöst ? Es würde einen schon interessieren was den nun das Problem war.

Gruß Pille
Motor an........Welt aus !

Hubba
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: So Okt 11, 2020 0:11

Beitragvon Hubba » Di Okt 27, 2020 22:04

So, da bin ich wieder.

Der Motor hat nur 3 Bar Kompression. Gemessen mit und ohne Nockenwelle.

Der Kolben hat ca. 0.4 mm Spiel.

Normal, nicht normal ?

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon motorang » Di Okt 27, 2020 22:27

Wie hast Du die Kompression gemessen? Da kommt es auf die Kicktechnik und die Gasgriffstellung an. "Normal" spürt man eher als Kickwiderstand denn als Messwert. Ich hab für meine SR500 6 bar in Erinnerung, aber da wird mehrmals hintereinander mit Gas voll offen getreten.

Kolbenspiel misst man nicht circa sondern ganz genau, und zwar an ganz bestimmten Stellen am Kolben und im Zylinder, und genau dafür gelten dann die Verschleisswerte. Steht im Bucheli und auch hier im Forum, Moment ...
Da > viewtopic.php?f=2&t=14515&p=149438

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
TT Georg
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2503
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon TT Georg » Mi Okt 28, 2020 11:33

träufel doch einfach mal intravenös, äh mit ner Spritze kraftstoff durchs kerzenloch, und dann mal treten... ein zweimal sollte er dann doch wuppen.... wenn nicht, ist halt alles schrott.
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Steely Dan
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: So Okt 11, 2020 17:00

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon Steely Dan » Mi Nov 11, 2020 14:31

Läuft sie denn jetzt wieder?

Hubba
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: So Okt 11, 2020 0:11

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon Hubba » So Feb 21, 2021 9:43

Guten Morgen nach langem schrauben und Umzug der Werkstatt, vielen Versuchen läuft sie endlich.

Kurz beschrieben,
nach der Fehlerbehebung der 180 Grad Geschichte und Austausch des Kondensators hätte sie laufen müssen.
Wenn ich nicht ........

Da ich den Fliehkraftregler sehr oft aus und eingebaut habe, habe ich ihn zuletzt etwas leicht versetzt eingebaut. Gemerkt habe ich es beim Einbau nicht da sich der kleine Stift in die Buchse gedrückt hat.

Das ganze habe ich dann mit Hilfe eines Kollegen entdeckt und korrigiert. Zweiter tritt und an war sie.

Tja , thats life .

VG

Hubba

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: XT500 springt nicht an

Beitragvon motorang » So Feb 21, 2021 17:09

:D

Im englischen Forum war grad einer mit ähnlichen Symptomen, der hatte alles richtig gemacht, nur beim Zündung einstellen eine falsche Markierung verwendet und auf etwa 7-8° zu früh gestellt (auf die Nockenwelle bezogen). Gaaanz schlechte Gassannahme dann ...

Gryße!
Andreas, der motorang


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Michael W. und 11 Gäste