Kipphebelachse

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Fettschwein
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 86
Registriert: Do Mai 28, 2020 20:26
Wohnort: Nördlich der Elbe

Kipphebelachse

Beitragvon Fettschwein » Do Dez 31, 2020 17:34

Moin,
Kann mir einer den Unterschied erklären?
B0C21278-8D4A-4977-9427-4B18D483B594.jpeg
Kipphebel Achse1 (gebraucht)
26852BDB-EA01-4136-930F-96DD470C8B63.jpeg
Kipphebel Achse 2 (neu)

Sagt jetzt nicht die Bohrung, das hab ich selbst gemerkt.
aktuell:
KTM 640 LC4, Buell XB9SX, Yamaha XT500
Vergangenheit:
Suzuki SV1000s, KTM 535exc, Yamaha XT600 43F, KTM 690SMC, Hercules Prima 5M

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Kipphebelachse

Beitragvon woddel » Do Dez 31, 2020 17:36

Stellt sich die Frage was du dann wissen willst
Die Tüte...
Bild

Benutzeravatar
Fettschwein
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 86
Registriert: Do Mai 28, 2020 20:26
Wohnort: Nördlich der Elbe

Re: Kipphebelachse

Beitragvon Fettschwein » Do Dez 31, 2020 17:39

Was es mit der Bohrung am Achsenende auf sich hat, bzw. Warum es unterschiedliche Varianten gibt?
Wenn ich mir meine Haube so anschaue verstehe ich nämlich nicht so den Sinn dieser Bohrung.
aktuell:
KTM 640 LC4, Buell XB9SX, Yamaha XT500
Vergangenheit:
Suzuki SV1000s, KTM 535exc, Yamaha XT600 43F, KTM 690SMC, Hercules Prima 5M

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Kipphebelachse

Beitragvon woddel » Do Dez 31, 2020 17:40

Na in dem Kopf - glaube ab ’80 ist die Achse mit einer Schraube gegen verdrehen gefixt.
Vorher nicht. Somit dreht sich die dort gerne im Alu. Was Verschleiß vor allem im Zylinderkopfdeckel nach sich ziehen kann.
Bild

Benutzeravatar
Fettschwein
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 86
Registriert: Do Mai 28, 2020 20:26
Wohnort: Nördlich der Elbe

Re: Kipphebelachse

Beitragvon Fettschwein » Do Dez 31, 2020 17:43

Diese Schrauben hab ich auf den Zeichnungen auch gefunden bei mir aber nicht verbaut, jetzt ergibt es auch einen Sinn.
Danke.....
aktuell:
KTM 640 LC4, Buell XB9SX, Yamaha XT500
Vergangenheit:
Suzuki SV1000s, KTM 535exc, Yamaha XT600 43F, KTM 690SMC, Hercules Prima 5M

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Kipphebelachse

Beitragvon woddel » Do Dez 31, 2020 17:43

Zu dem Thema gibts hier aber schlauere als mich...
Bild

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Kipphebelachse

Beitragvon woddel » Do Dez 31, 2020 17:46

Du solltest in deinem Kopfdeckel das Spiel der Achsen im Alu unbedingt prüfen. Jetzt kannst du es fixen. Zum wie gibt es diverse Meinungen. Ist Spiel klappert es und die Kippler laufen schief. Das ist nix gut. Such mal Madenreparatur oder Bemadung.
Zuletzt geändert von woddel am Do Dez 31, 2020 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Kipphebelachse

Beitragvon woddel » Do Dez 31, 2020 17:46

Bild

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Kipphebelachse

Beitragvon woddel » Do Dez 31, 2020 17:53

Ich habe diese Bemadung gemacht. Mit einfachem Werkzeug. Es ist ein bisschen gruselig in den Deckel zu bohren. Aber es geht. Nix klappern und Öldicht. Nur erst ca 600km drauf.

Gruß
Woddel
Bild

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3973
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Kipphebelachse

Beitragvon rei97 » Do Dez 31, 2020 18:05

Also:
Oft findet da wilder Tausch von Achsen Rockerboxen und Kipphebeln statt.
Das Loch dient bei nach 84ern einer Schraube als Durchlass, wenn die Bohrung in der Rockerbox vorhanden ist.
Man sieht das gut an der Warze oberhalb der Schraube von außen.
Diese verhindert das Auswandern und Drehen der Achse.
Wer jetzt meint, die Hartblockkipphebel und oder eine nach 84er Nocke (gasnitriert) deuten auf fixierte Achsen hin, der irrt. Wer Schraublöcher und die Warze nicht vorfindet schwebt trotz Allem in der Gefahr von ausgenudelten Bohrungen. Das klingt dann im Betrieb warm wie eine kaputte Nähmaschine und zerstört Kipphebel und Nocken durch Schieflauf. Abhilfe bei den alten Rockerboxen sind Madenschrauben von oben. Die drücken die Achsen nach unten in den unverschlissenen Bereich. Mehr noch. Am Ende der Bohrungen befinden sich ca 5mm unverschlissene Bohrung.
Deshalb muss die Achse ganz nach hinten bewegt werden. Dabei klebt man die Maden mit ca 5Nm. Das dichtet und verhindert nachhaltig das Drehen und Auswandern der Achsen. Eine Rep kostet dabei gerade mal 5€, d.h. max 20€.
Regards
Rei97

Hudriwudri
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 281
Registriert: Mi Apr 30, 2008 22:48

Re: Kipphebelachse

Beitragvon Hudriwudri » Do Dez 31, 2020 18:39

Die rockerbox ist bereits in guten Händen zum professionellen ausbuchsen mit hochfesten Bronzebuchsen.

Rlg und guten Rutsch an Alle

Christiab
Ein Tag ohne Wein ist ein Tag wie ohne Bier

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Kipphebelachse

Beitragvon woddel » Do Dez 31, 2020 18:44

Bild

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1833
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kipphebelachse

Beitragvon Merry » Do Dez 31, 2020 18:50

Ich würde sagen: Lochfraß
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

Benutzeravatar
Mr. Polish
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5555
Registriert: Mo Jun 02, 2003 15:57
Wohnort: Grenzach

Re: Kipphebelachse

Beitragvon Mr. Polish » Fr Jan 01, 2021 15:38

Hätte er lieber mal Calgon ins Öl gemacht...
Gruß, Fabi
Es ist nicht alles Gold was glänzt;-)

Benutzeravatar
Radi
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 60
Registriert: Sa Nov 18, 2006 14:33
Wohnort: Buxtehude

Re: Kipphebelachse

Beitragvon Radi » Sa Nov 13, 2021 10:53

Nun habe ich einiges über die Kipphebelachsen gelesen und werde mir in den nächsten Tage mal meine etwas genauer ansehen.
Dazu die Fragen:
- Ich habe immer wieder von "2J4" bzw. "48T" Zylinderdeckeln gelesen. Stehen diese Bezeichnungen irgendwo auf dem Teil? Kann ich mal irgendwo Fotos dieser Teile sehen?
- Ich kann die Achsen mit Hilfe einer M6 Schraube ziehen, aber bekomme ich sie auch wieder rein (bei eingebautem Motor)?

Gruß und ein schönes November WE
Radi
Immer so einzylindrig und viertaktend, wie möglich!


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste