Absolute Minimalstelektrik

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 282
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon Twinshocker » Do Dez 31, 2020 18:12

Hallo in die Runde,

vorab: Ich hab von Elektrik fast keine Ahnung, meine Frage ist wahrscheinlich schon öfter durchgekaut worden, ich hab auch gesucht aber nicht wirklich was gefunden.
Meine HL hat so einen kleinen Modellbauakku drin den man immer laden muss damit bei der Abnahme kurz ein Licht vor sich hin funzelt. Das war damals so , funktioniert auch aber es nervt halt ein bischen.
Nun hab ich allerdings eine komplette XT500 Lima mit den bekannten 4 Kabeln Schwarz, Blau, Weiss, Gelb drin.
Ziel ist es daß einfach bei laufendem Motor das Licht brennt, Zugschalter an der Lampenmaske , kein Zündschloß, keine Batterie .
Das schwarze Kabel geht zum Unterbrecher das ist klar. Wenn ich das Gelbe verzweige und einmal auf den Regler lege und das andere Ende für mein Licht verwende würden mir da die Birnen durchbrennen ?
Diese Batterie-Eliminatoren funktionieren ja bei 6 Volt scheinbar nicht.
Was gibts da für Möglichkeiten ? Evtl. doch ne kleine Batterie als Puffer ?

guten Rutsch an alle !!

Oli
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3926
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon rei97 » Do Dez 31, 2020 19:06

Also:
Nimm eine 6V AGM Batterie.
Unempfindlich bei Spannungsspitzen, kaum Selbstentladung , lageunempfindlich aber nicht so billig wie die normalen Gelakkus oder Billigbleisäureakkus.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 282
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon Twinshocker » Do Dez 31, 2020 19:13

Ok damit könnte ich gut leben.
Also dann gelb auf den Regler und Batterie und von da ins Netz ?
Wichtig wäre halt daß die Batterie absolut wartungsfrei ist weil das Motorrad auch mal ein 3/4 Jahr nur rumsteht, aber das scheinen die ja zu sein
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1433
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon Mambu » Do Dez 31, 2020 19:21

Hoi Oli,

das sollte meiner Meinung nach gehen, auch ohne Akku oder Kondensator (der aber auch bei 6V funzt).

Sobald eine Batterie ins Spiel kommt braucht's halt noch einen Gleichrichter. Dann würde ich aber gleich auf 12V gehen und einen LiFePo Akku nehmen, der ist schön klein, leicht und entlädt sich kaum.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon hershey » Fr Jan 01, 2021 9:33

Ich bin meine XT ganz früher auch ohne Batterie gefahren, dh ich habe sie einfach ausgebaut, sonst nix.
Blinker hatte ich aber auch ab. Natürlich war dann der Rest der Beleuchtung sehr drehzahlabhängig.

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 397
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon hobbes » Fr Jan 01, 2021 10:26

Hi Oli,

als Minimalelektrik hab ich bei meiner XT, die du ja eigentlich von der Abnahme in Isny kennen könntest :happy: :lach: :ja: , nur einen 6V Regler von der TT 600 verbaut. Der hängt ja einfach in der Leitung drin, die ich von der Lima nach vorne zur Lampenmaske gelegt habe. Der Regler begrenzt ja einfach die Wechselspannung der Lima auf 6V, für Vorder- und Rücklicht reicht das ( die letzten 13 Jahre gabs bei den Abnahmen auch keine Probleme damit). Für Blinker muss man wieder eine Batterielösung ausklambüsern, hab ich bei meinem Scrambler mit dem Roebi gemacht.
Bei meiner TY hatte ich das gleiche Prinzip .
Ich kann auch mal Bilder davon machen, wenn es dir hilft, XT steht allerdings im Außenlager, da sie eigentlich nur noch für Schimmeldewoog ausgepackt wird.
Ein TT 600 Regler sollte, nach dem Umbau auf Roebi beim Scrambler, eigentlich irgendwo noch im Fundus sein.

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 282
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon Twinshocker » Fr Jan 01, 2021 10:59

@ hobbes , klar kenn ich deine XT noch , ist aber schon ne Weile her , wie wärs dieses Jahr wieder ?

Erstmal Danke für die vielen Vorschläge.
Also in das Aluteil das ich jetzt habe geht einfach nur ein Kabel rein, das ist ein ganz primitiver Regler, richtig ?
Der TT600 Regler hat mehrere Anschlüsse also ist das eine Regler/Gleichrichter Einheit ?
Wenn ich also den verwenden würde hätte ich die Option so eine AGM Batterie dahinter zu hängen oder auch nicht ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 282
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon Twinshocker » Fr Jan 01, 2021 11:06

Ich seh gerade die TT600 Regler mit Gleichrichter sind alle 12 Volt :( die 6Volt Regler sehen auch so aus wie meiner .
Gibts sowas in der Art auch für 6 Volt, also integriert ?

Bild
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon hershey » Fr Jan 01, 2021 11:44

Hobbes meint den Regler der 36A und 59X TTs.

Aber warum muss es unbedingt ein TT600 Regler sein?
Der von der XT tuts doch auch?

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 282
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon Twinshocker » Fr Jan 01, 2021 12:14

Also sorry wenn ich mich jetzt gerade ein bischen anstelle, Elektrik ist wie gesagt nicht meine Kernkompetenz ! :D

Ich hab jetzt mal den XT 500 Schaltplan studiert , aus der Lima kommen 4 Kabel:
- blau Leerlaufleuchte , egal
- schwarz Zündung , ist klar
- gelb geht direkt zum Regler und auch zum Lichtschalter
- weiss geht zum Gleichrichter und über ne Sicherung zur Batterie

dann hab ich aber doch nur einen Teil des Stroms gleichgerichtet oder wie ? Mussda nicht alles über den Gleichrichter ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 397
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon hobbes » Fr Jan 01, 2021 12:20

@ hobbes , klar kenn ich deine XT noch , ist aber schon ne Weile her , wie wärs dieses Jahr wieder ?

Erstmal Danke für die vielen Vorschläge.
Also in das Aluteil das ich jetzt habe geht einfach nur ein Kabel rein, das ist ein ganz primitiver Regler, richtig ?
Der TT600 Regler hat mehrere Anschlüsse also ist das eine Regler/Gleichrichter Einheit ?
Wenn ich also den verwenden würde hätte ich die Option so eine AGM Batterie dahinter zu hängen oder auch nicht ?
Wenn es mit dem Termin passt, gerne :D :D
Die letzten Jahre war immer zum Isny/Mauer Termin ein Endurolauf in F ( 2020 die einzige Veranstaltung , neben Pfungstadt, die ich fahren konnte).

Ja der TT 600 Regler 36A, 59X ist das ganz einfache Teil mit einem Anschluss den ich einfach an die Leitung nach vorne angeschlossen habe ( der zweite Anschluss ist dann wohl über das Gehäuse auf Masse).

Der andere TT600 Regler mit den mehreren Anschlüssen ist spekulativ von der TT600R oder der Belgarda, auf jeden Fall von einer 12V TT. Kennen tu ich den von der XTZ 660 3YF.
Wie der an einer XT 500 Lima funktionieren könnte weiß ich aber nicht.

Eigene Erfahrung hab ich eben nur mit dem 36A/59X Regler - ohne Batterie und mit dem Roebi Regler dann mir Batterie.
In beiden Fällen besteht der Kabelbaum aus einer Plusleitung nach vorne von der ich dann über den Lenkerschalter weiter verteile.

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6394
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon Frank M » Fr Jan 01, 2021 12:22

1x gelb ist ungleichgerichteter Wechselstrom aus der Lima, zur direkten Versorgung des Hauptscheinwerfers. Erst wenn der Lichtschalter auf OFF steht wird dieser Strom auch über den Gleichrichter zum Laden der Batterie weitergeschaltet.

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 397
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon hobbes » Fr Jan 01, 2021 12:26

Also sorry wenn ich mich jetzt gerade ein bischen anstelle, Elektrik ist wie gesagt nicht meine Kernkompetenz ! :D

Ich hab jetzt mal den XT 500 Schaltplan studiert , aus der Lima kommen 4 Kabel:
- blau Leerlaufleuchte , egal
- schwarz Zündung , ist klar
- gelb geht direkt zum Regler und auch zum Lichtschalter
- weiss geht zum Gleichrichter und über ne Sicherung zur Batterie

dann hab ich aber doch nur einen Teil des Stroms gleichgerichtet oder wie ? Mussda nicht alles über den Gleichrichter ?
Die Spezis wissen das sicher genauer, aus der Hüfte geschossen würde ich sagen dass das damit zusammenhängt dass bei der XT das Vorderlicht nicht über die Batterie läuft.


Bei meiner Lösung mit dem 36A/59X Regler nutze ich von Gelb/Weiß nur einen der beiden, wenn du willst kann ich das die nächsten Tage mal direkt nachschauen und Bilder machen.

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 397
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon hobbes » Fr Jan 01, 2021 12:29

Hobbes meint den Regler der 36A und 59X TTs.

Aber warum muss es unbedingt ein TT600 Regler sein?
Der von der XT tuts doch auch?
Ich hatte den damals gerade zur Hand (XT Elektrik war nicht mehr vorhanden) und das hat funktioniert, deshalb bin ich dabei geblieben

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Absolute Minimalstelektrik

Beitragvon hershey » Fr Jan 01, 2021 13:00

Hobbes meint den Regler der 36A und 59X TTs.

Aber warum muss es unbedingt ein TT600 Regler sein?
Der von der XT tuts doch auch?
Ich hatte den damals gerade zur Hand (XT Elektrik war nicht mehr vorhanden) und das hat funktioniert, deshalb bin ich dabei geblieben
👍🏻


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste