Kettenblattmuttern

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Di Jan 19, 2021 19:26

Ganz wichtig! Bitte die Naben mit Aufnahme von Nippeln gestalten. Ich möchte gerne schlauchlos montieren. :lol:
Och das fräsen zu lassen ist Uninteressant , die gibt es schon von Kineo !

:wink:
Gruß, Hardy
Dateianhänge
D0662936-3E74-4DA2-894F-5E630140116C.jpeg
E8F8619C-A46E-41E0-AC75-53A0B2A7B171.jpeg
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Sa Jan 23, 2021 10:38

Wen es interessiert:

Wie ich schon sagte , mit 2 Muttern übereinander klappt das nicht und mit einem Stehbolzenausdreher ruiniert man sich das Gewinde !
Vielleicht haben ja die Ingenieure hier eine Idee !
Warum nicht nicht mal 13 Seiten über Stehbolzen ausdrehen diskutieren !

:wink:
Gruß, Hardy
Dateianhänge
D1FDA50F-D3AF-4909-B3CA-D9097EA8636F.jpeg
5D838633-B79D-401F-AFE1-960667CFD7FA.jpeg
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Sa Jan 23, 2021 10:51

Darum sieht es derzeit noch so aus !(Foto)

Zwar nicht das was ich mir erträumt habe aber immerhin schöner als die Riesen Sicherungsbleche und Originalmuttern ! :roll:

Gruß, Hardy
Dateianhänge
B7178550-8098-49B5-B673-5F5AB89C7441.jpeg
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3926
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon rei97 » Sa Jan 23, 2021 11:28

Also:
Der KBT sollte vorher demontiert werden.
Es gibt gewindeschonende Gegengewindeausdreher, aber ein geklebtes Alu-Gewinde sollte vorher ordentlich heiß gemacht werden und der Bolzen dann vor dem Aufschrauben und Kontern mit einem Schocklöser abgekühlt werden.
Bild
Funktion:
Der Ausdreher wird auf den Stehbolzen gedreht Eine Kugel im Inneren und eine Schraube aussen blockieren das Bolzengewinde.
Für gewaltsamere Stehbolzen habe ich mir so ein Teil gekauft.
Bild
Das beschädigt zwar das Gewinde wenn man dort fassen muss, aber ein neuer Stehbolzen kostet im Zweifel nicht die Welt. Wenn man damit aber unterhalb des Gewindes angreifen kann (z.B. Zylinderstehbolzen) und den Ausdreher sehr fest kontert wird der Schaft kaum angekratzt, aber mit spätestens 80Nm gehen M10 Bolzen raus, lange M8er tordieren schon mächtig und lösen sich bei max 25Nm mit einem Knall.
Wärme hilft auch hier, besonders wenn Hirnies hochfest kleben.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Sa Jan 23, 2021 12:15

Uii
Den Schwarzen zum Kontern finde ich gut !
Die anderen habe ich !
Aber die ruinieren das Gewinde !
Warm gemacht hatte ich
Und den Kettenblattträger hatte ich natürlich auch vorher ausgebaut ! :roll:
Ein bißchen mehr darfst du mir schon zutrauen !
Ich hatte nur nach ein paar Anregungen zu Kettenblattschrauben gefragt und nicht gesagt das ich mir einen Hut mit einem Hammer aufsetze !
—————————————————————————————————————————
Allgemein:
Antworte ich eigentlich auch immer so arrogant und von oben herab wenn jemand eine Frage hat ? Muß ich mal darauf achten !
Bei vielen von euch habe ich das Gefühl ihr seid voll genervt wenn jemand für euch eine dumme Frage stellt !
Einfach gar nicht antworten wenn euch das zu blöd ist!
Probiert das mal!
Und richtig zum kotzen finde ich die Antworten: benutz mal die Suchfunktion oder das kannste googeln ! :roll:
—————————————————————————————————————————
Weiter:
Wie gesagt das Stehbolzen nichts kosten weiß ich , aber wenn der letzte abreißt und ich an der polierten und Umgebauten Platte rumbohren muß habe ich schlechte Laune !
Den von dir gezeigten Schwarzen Ausdreher zum Kontern besorg ich mir !
Haste eine Adresse ? Ansonsten Google ich das mal! :wink: :wink: :wink:

Danke für den Tip!

Gruß Hardy
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon hershey » Sa Jan 23, 2021 12:16

Screenshot_20210123-121210_DuckDuckGo.jpg
Ich würde es erstmal mit sowas und einer Schraube zum Kontern versuchen.

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 282
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon Twinshocker » Sa Jan 23, 2021 12:27

Was genau ist bei dem schwarzen der Unterschied zu zwei gekonterten Muttern ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Sa Jan 23, 2021 12:30

Was genau ist bei dem schwarzen der Unterschied zu zwei gekonterten Muttern ?
Nichts , wenn man an der Stelle 2 Muttern übereinander bekommt !
Geht aber nicht, kein Platz ! Foto oben im Beitrag!
Ganz nett geantwortet! :wink:

Gruß, Hardy
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Sa Jan 23, 2021 12:34

Screenshot_20210123-121210_DuckDuckGo.jpg

Ich würde es erstmal mit sowas und einer Schraube zum Kontern versuchen.
Auch ne geile Idee ! Top
Oben eine Schraube rein zum Kontern und an der Gewindehülse versuchen rauszudrehen!
Ähnlich Polradabzieher ! :top: :bindafür:

:wink:
Gruß, Hardy
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6392
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon Frank M » Sa Jan 23, 2021 13:18

Hülse mit Konterschraube wird vermutlich nicht viel halten, weil beim Abdrehen nicht gegen die Konterschraube gedreht wird.

Es gibt auch "halbe Muttern"... 8)

Hudriwudri
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 258
Registriert: Mi Apr 30, 2008 22:48

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon Hudriwudri » Sa Jan 23, 2021 15:22

Servus,
Sehr lokal (ggfls gratinierbrenner) anheizen, dann ein paar feste trockene Hiebe oben drauf und ich würd es mit selbstverstärkenden exzenterschlüssel rausdrehen und dann Stehbolzen tauschen. sobald es locker wird würd ich ggfs mit Gemisch Bremsenreiniger/ATF einweichen und dann am nächsten Tag weitermachen.

Rlg
Christian
Ein Tag ohne Wein ist ein Tag wie ohne Bier

Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Sa Jan 23, 2021 16:25

Hülse mit Konterschraube wird vermutlich nicht viel halten, weil beim Abdrehen nicht gegen die Konterschraube gedreht wird.

Es gibt auch "halbe Muttern"... 8)
ja, daran hatte ich auch schon gedacht aber da kann man ja mit einem Ringschlüssel gegenhalten bzw immer wieder nachziehen !
Macht man ja zb beim Polradabzieher auch !
Oder man sichert die Kontrrschraube gegen lösen zusätzlich mit einer Kontermutter !
Eine Sicherung für die Sicherung sozusagen ! :wink:
und das gleiche Problem hat man dann ja bei Rei seinen Abzieher ja auch !

Gruß, Hardy
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
xtrack
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 670
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon xtrack » Sa Jan 23, 2021 16:43

Sofern die Stehbolzen ersetzt werden,
würde ich eine Mutter anschweissen.
LG xtrack

Benutzeravatar
YAMAHARDY
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2765
Registriert: Mi Jun 28, 2006 13:08
Wohnort: Berlin

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon YAMAHARDY » Sa Jan 23, 2021 17:44

Was genau ist bei dem schwarzen der Unterschied zu zwei gekonterten Muttern ?
Ja kann man alles machen , weiß ich , aber ich will mir die Option offen lassen wenn die sich zu sehr wehren die dann einfach drinnen zu lassen und gar nicht zu ersetzen!
Weil wie gesagt , auf abgerissene Stehbolzen mit ausbohren , Gewinde neu schneiden etc. habe ich keine Lust ! Zumindest nicht bei dem Kettenblattträger , beim nächsten Kettenblattträgerumbau ist das kein Problem aber nicht bei der fertigen Platte!

Gruß, Hardy
:arrow: Hier könnte Ihre Werbung stehen ! :top:

Benutzeravatar
xtrack
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 670
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Kettenblattmuttern

Beitragvon xtrack » Sa Jan 23, 2021 18:45

Servus Hardy,
klar haste da keinen Bock drauf.
Aber ich denke alle Möglichkeiten
sind durch.
Nun liegt es an dir.
Bin gespannt .
LG und viel Erfolg.
xtrack


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste