Standrohre krumm

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Hans.Flens
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 20
Registriert: Do Okt 20, 2011 10:24
Wohnort: Neumünster

Standrohre krumm

Beitragvon Hans.Flens » Di Jan 12, 2021 15:21

Moin,
bin im Zuge meiner Restauration gerade dabei, die Gabelholme wieder herzurichten und dachte ich komme mit ein paar kleineren Verschleißteilen davon. Stelle jetzt fest, dass die Standrohre eine leichte Krümmung aufweisen. Soll heißen, wenn ich sie einzeln auf einer Glasplatte rolle, kann ich entweder mittig oder an den Enden ohne Probleme ein Blatt Papier durchschieben.
Halte ich beide Rohre (36 x 664 mm) aufgestellt nebeneinander habe ich maximal einen Spalt ca. im oberen Drittel von 0,85 mm. Wenn beide gleich krumm sind, wäre das eine Abweichung von der Norm von fast 0.45 mm je Rohr.
Ursache ist wohl, dass der Vorgänger einen Sturz im Gelände hatte.
Ist das Fehlmaß nach Einschätzung der Fachleute hier im Forum noch hinnehmbar oder muß ich in den sauren Apfel beißen und mir neue Standrohre kaufen, bzw. jemanden suchen, der sie richten könnte?
Gruß
Hannes

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6392
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Frank M » Di Jan 12, 2021 15:38

nicht schön aber in dieser Ausprägung für den normalen Betrieb wohl bestimmt noch tolerierbar.

Ich würde mir die Auslenkung der Standrohre anzeichnen und beide genau nach vorn "gebogen" in den Brücken klemmen. Wichtig ist, dass die Gabelfederbeine nicht zueinander verspannt montiert werden, dadurch die Gabel schwergängig wird und sich die Gleitbuchsen ausreiben.

Benutzeravatar
xtrack
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 670
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Standrohre krumm

Beitragvon xtrack » Di Jan 12, 2021 16:00

Seltsam daß beide die gleiche Abweichung haben
und das im oberen Bereich.
Ja ich würde sie auch wie Frank M schrieb trotzdem genauso einbauen
da die Abweichung sich in Grenzen hält.
Solltest du jedoch jemanden kennen.der sie richten kann,
wäre das optimal.
LG xtrack

Hans.Flens
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 20
Registriert: Do Okt 20, 2011 10:24
Wohnort: Neumünster

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Hans.Flens » Di Jan 12, 2021 16:08

Ich danke euch für die schnelle Rückmeldung.
So werde ich es machen.
Wenn es am Ende dennoch Probleme machen sollte, kann ich sie immer noch tauschen.
Beste Grüße
Hannes

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Standrohre krumm

Beitragvon hershey » Di Jan 12, 2021 17:45

Seltsam daß beide die gleiche Abweichung haben
und das im oberen Bereich.
Das kann vom häufigen Springen und Landen im Flachen kommen.

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5416
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Hiha » Di Jan 12, 2021 17:54

Ich würde sie geradebiegen(lassen). Presse mit Druckanzeige ist dabei hilfreich.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1431
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Mambu » Di Jan 12, 2021 22:33

...da stimme ich zu, ...in meiner "Sturmunddrangzeit" war das Richten öfter mal gefragt... :D
Ist keine große Sache, wenn ein Betrieb drauf eingerichtet ist.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Standrohre krumm

Beitragvon hershey » Di Jan 12, 2021 22:49

Wir haben damals die Standrohre ab und zu mit dem Haarlineal geprüft und bei Bedarf um 180° gedreht.

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 282
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Twinshocker » Di Jan 12, 2021 23:26

Ohne mich jetzt mit dem Ausrichten von Standrohrren genau auszukennen behaupte ich mal daß es durchaus sportlich ist die Rohre beim Richten gerader zu bekommen als sie jetzt schon sind ( am oberen Ende 8 Zehntel, bzw. ein Papier passt in dert Mitte durch )
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5416
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Hiha » Mi Jan 13, 2021 7:05

@Twinshocker
ich brauchte vor ein paar Jahren auf die Schnelle zwei gerade Standrohre für die SR500, und hatte plötzlich 10 unterschiedlich Krumme im Fundus. Daraufhin hab ich mir Unterlagen für die Presse gebastelt, und ein bisserl geübt. Es war überhaupt kein Problem die weniger verbogenen Rohre auf minimalen Lichtspalt (also mehr in Richtung 1-2/100) gerade zu kriegen. Die richtig Verbogenen hatten fast alle Einschnürungen rund um die Klemmungen der Gabelbrücke. Sie wurden zwar einigermaßen gerade, (<1/10mm) aber die Rohre waren nicht mehr rund.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1431
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Mambu » Mi Jan 13, 2021 7:08

Ohne mich jetzt mit dem Ausrichten von Standrohrren genau auszukennen behaupte ich mal daß es durchaus sportlich ist die Rohre beim Richten gerader zu bekommen als sie jetzt schon sind ( am oberen Ende 8 Zehntel, bzw. ein Papier passt in dert Mitte durch )
...doch das geht, unter 0,1mm sollte kein Problem sein. In meiner alten Firma haben wir Pumpenwellen mit ähnlicher Länge unter 0,05mm Rundlauf gerichtet... :wink:
Wenn man es hinbekommt, die Gabel mit den krummen Standrohren spannungsfrei zu montieren, könnte das ja schon funktionieren. Mir war es immer wohler mit gerichteten Rohren und spannungsarmer Gabel in jeder Einfederposition.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2469
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Standrohre krumm

Beitragvon XTom » So Jan 17, 2021 17:10

.... wir haben hier eine alte Drehbank. Da spannen wir die Rohre ein und verwenden vorsichtig einen Wagenheber, um sie gerade zu biegen. Ob man Erfolg hat, oder nicht, läßt sich in der Drehbank hervorragend sehen ... aber ich spreche von echt verbogenen Rohren. Diese scheinen so gerade zu sein, dass ich sie auch einfach verbauen würde ... siehe Post von Frank M.

Schöne Grüße an alle

Tom
www.xt-500.de

XTtracer und XTom auf dem TAT (Trans America Trail), Juli 2019
Youtube Dokumentation auf www.coast2.de
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
Ralle
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2075
Registriert: Mo Feb 02, 2004 9:51
Wohnort: 49393 Lohne

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Ralle » So Jan 17, 2021 18:53

mit leicht verzogenen Standrohren halte ich es genau wie Frank und Tom...bis ca.1,5mm evtl. sogar auch noch etwas mehr, würde ich jedes Standrohr bedenkenlos noch weiter benutzen und ich behaupte jetzt auch mal das bei ca. 50 % der XT´s dieses auch der Fall ist, jetzt vielleicht nicht unbedingt 1,5-2mm, aber ganz leicht bis zu 1mm fahren hier jede Menge rum, Wetten ;D ...wenn man die etwas verzogenen Standrohre etwas in den Gabelbrücken in die Spannungsfreie Richtung dreht, geht das alles noch wunderbar...meine Meinung :wink:

Gruß Ralle
Einmal XT....immer XT

Kaschumpf
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 154
Registriert: Fr Apr 06, 2007 12:37

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Kaschumpf » Mi Jan 20, 2021 13:04

Hallo Hannes !

Die kann man ohne Probleme mehrmals ausrichten die halten das aus.
Meine wurden schon 8x gerichtet (musste früher ab und zu die XT überstürzt verlassen), aber sie dürfen keine Falte werfen unterhalb der unteren Gabelbrücke dann sind sie Schrott.
Leichte Biegungen gehen super raus mit der Presse und einer Messuhr.

Gruß
Schwupp

Hudriwudri
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 258
Registriert: Mi Apr 30, 2008 22:48

Re: Standrohre krumm

Beitragvon Hudriwudri » Mi Jan 20, 2021 13:25

Hallo Schwuppi,
Wie der Schwuppi schon sagte, genauso wirds von den Profis gemacht.
Falls jemand je diese Dienstleistung zumindest in Österreich braucht, kann ich nur wärmstens die Firma Technische Tate in
1220 Wien empfehlen.
Die Burschen haben jahrzehntelange Erfahrungen im Gabel ausrichten und auch bei der Reparatur von Fahrwerksteilen etc.

rlg

Christian
Ein Tag ohne Wein ist ein Tag wie ohne Bier


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 19 Gäste