Scheibenbremse XT 350

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Wolfgang
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mi Mai 19, 2004 22:09

Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Wolfgang » Do Feb 04, 2021 17:48

Hallo Biker,
ich war heute mit meiner 83er XT beim TÜV und es gab auch keine Probleme. Die Scheibenbreme der XT 350 an meiner XT 500 ist (noch) nicht eingetragen. Der junge Prüfer hat das allerdings nicht bemerkt, wie die letzten 3 mal beim Tüv ja auch nicht. Allerdings war ich noch nie wirklich mit der Bremsleitung der Scheibenbremse zufrieden. Vielleicht rüste ich wieder um. Ich denke es liegt einfach an der Einkolben-Zange. Ob der Reibwert zwischen scheibe und Beläge einen so großen Unterschied macht bezweifle ich. Hat jemand vielleicht noch eine Idee oder Tipp, was man machen könnte.
Gruß
Wolfgang

... and always put the rubberside down

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3926
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon rei97 » Do Feb 04, 2021 18:10

Also:
Viele haben schon auf Scheiben umgerüstet und haben bei hartem Einsatz eine dellerte Scheibe gehabt.
Ich halte als Ex XT Treiber nichts davon.
Die Serientrommel ist eher was für den Betrieb auf Naturstraßen und reicht komplett, ist aber optimiertbar.
Wer fast nur auf Asphalt unterwegs ist, sollte sich eine SR500 anlachen.
Da geht alles bis zur Doppelscheibe 320 einer FZR1000.
Wie das dann aussieht:
Regards
Rei97
helmut01.jpg

AndreasXT600
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 327
Registriert: Di Apr 04, 2017 19:53

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon AndreasXT600 » Do Feb 04, 2021 19:07

Wenn du umbauen willst, wäre vielleicht die Front der DR 350 die bessere Wahl. Oder die der XT 600?

Benutzeravatar
TT Georg
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2504
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon TT Georg » Do Feb 04, 2021 20:14

Die Disc Bremse der xt 350 ist ja auch eine dt 80 125er Bremse... von 18 bis 25 reichte die gut, auch im Vergleich zur xt 500. Wir wogen 65kg, alles gut. Heute wiegen wir 85kg..
Die Dr 350 Bremse war mir auch nicht so dolle in Erinnerung.
Xt600 3tb könnte was werden, da ja auch die xt500 etwas schwerer wie xt350 ist.
Oder eben die Trommel optimieren und hoffen das sie nicht schon 200tkm runter hat.
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
Mr. Polish
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5489
Registriert: Mo Jun 02, 2003 15:57
Wohnort: Grenzach

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Mr. Polish » Do Feb 04, 2021 23:02

Hallo Wolfgang,
ich hab meine XT vor 20 Jahren auf XT350-Gabel incl Stahlflex umgebaut, weil der Gabeldurchmesser gleich und das zulässige Gesamtgewicht vergleichbar waren.
In den folgenden Jahren hab ich auch mit verschiedenen Bremsscheiben und Belägen experimentiert, nachdem eine EBC-Scheibe sich iVm Sintermetallbelägen verformt hat. Da gibt es schon spürbare Unterschiede, wobei man nie die Bremskraft einer Doppelscheibe a la Rei oder einer einzelnen 320 Bremsscheibe mit 4 Kolbenzange erreicht, aber das wäre ja wohl auch illusorisch. oder?
Ich gebe zu, die Bremsleistung ist nicht viel besser als die einer gut eingestellten Trommel, aber sie ist besser und das vor allem auch für mehr als nur 3 Bremsungen. Wenn Dir die Bremsleistung zu gering ist, egal mit welchen Bremsbelägen, dann bau Dir ne 600er Gabel mit Doppelkolbenzange ein, da kann man auch noch auf 320er Scheibe aufrüsten, dann hast Du einen Anker. :twisted:

@Helmut: "Wer fast nur auf Asphalt unterwegs ist, sollte sich eine SR500 anlachen. "
Eine SR mag straßentauglicher sein, aber sie ist halt nunmal keine XT. Und sie wird nie eine werden. Wenn ich ein straßentauglicheres Mopped fahren wollte könnte ich sonst gleich was modernes kaufen, das kann auch alles besser als ne SR. Ist dann aber auch keine XT500, und das ist es doch,was wir hier wollen, oder?
Gruß, Fabi
Es ist nicht alles Gold was glänzt;-)

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon hershey » Do Feb 04, 2021 23:29

Ich hatte ja 15 Jahre eine TT600 (59x), da war die gleiche Bremse wie ander XT350 oder DT80 dran.
Soweit ich mich erinnere, war der Druckpunkt immer sehr hart, was mich rückblickend und durch den Vergleich mit anderen Mopeds, die ich inzwischen hatte, darauf schließen lässt, dass das hydraulische Übersetzungsverhältnis recht zahm gewesen sein muss.
Ich würde mal nach einer Bremspumpe mit einem kleineren Kolbendurchmesser probieren.
An meiner aktuellen XT hatte ich auch anfänglich 59x-Bremse dran. Mittlerweile bin ich wieder zu ner Trommel zurückgekehrt: Kaum schlechter, aber, wie ich finde, passender.
Und wenn ich XT fahre, dann will ich XT fahren, und zwar mit allem, was dieses Motorrad ausmacht.

Benutzeravatar
xtrack
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 670
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon xtrack » Fr Feb 05, 2021 9:49

Moin,
@ Mr.Polish & hershey,
sehe ich genauso.
Im Namen der Gemeinde ergeht folgendes Urteil:
XT500-Urteil: LEBENSLÄNGLICH. :razz:
LG xtrack

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 617
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon hershey » Fr Feb 05, 2021 10:57

Ausserdem ist die XT mein einziges Mottorad mit ABS (zumindest vorne) :D

Benutzeravatar
woddel
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 875
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon woddel » Fr Feb 05, 2021 11:35

Ich sehe den Vorteil einer Scheibe nicht nur in der Bremsleistung sondern auf alle Fälle auch in der Zuverlässigkeit.
Bessere Dosierbarkeit - weniger Fading - zuverlässigerer Druckpunkt.
Man kann ja auch eine Duplex-Bremse verbauen. Hatte ich schon.
Bremst besser aber die Zuverlässigkeit ist nicht wirklich besser.
Sowas wie anbremsen von Kurven bei Nässe ist da auch nicht schöner.

Ich erinnere mich an drei Abgänge wegen Trommelbremse in den letzten 34 Jahren.
2x wegen überraschend zuzwickernder Minitrommel in meiner 250er bei Nässe.
1x nach einer Isländischen Flussdurchfahrt als ich glaubte in der Trommel der 550er schwappt noch Wasser. War aber schon trocken und auch da stand unerwartet das Vorderrad in der Vulkanasche...

Einen Abgang wegen zu schwacher Trommelbremse kann ich nicht verbuchen - nach ca 170.000km Trommelbremserei.

An meiner LC4 Adventure ist eine 320er Scheibe mit Doppelzange (Shit - die ist auch schon 20 Jahre alt!). Das ist schon fein... - und trotzdem bin ich immer glücklich auf der in allen Belangen schlechteren XT ;-)

Gruß
Woddel
Bild

Kaschumpf
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 154
Registriert: Fr Apr 06, 2007 12:37

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Kaschumpf » Fr Feb 05, 2021 13:39

Hallo Wolfgang !

Die Beläge sind auch wichtig, Ferodo Platinum sind erste Wahl auf den Yamaha Originalscheiben -2000.
Habe alle Marken durchgetestet, die bremsen am besten und geben keine Geräusche von sich.

Gruß
Schwupp

Wolfgang
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mi Mai 19, 2004 22:09

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Wolfgang » Fr Feb 05, 2021 15:41

Hallo Biker,
erstmal vielen Dank für eure Meldungen. Ich werde wohl jetzt mal die Scheibenbremsanlage komplett zerlegen und prüfen, evtl. andere Beläge rein und nochmal alles im Fahrbetrieb testen. Sollte es dann noch nicht zufriedenstellend sein rüste ich zurück auf Trommel. Sieht ja auch cooler aus, wens vielleicht auch gefährlicher ist.
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6392
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Frank M » Fr Feb 05, 2021 17:39

Hallo Biker...

gibts hier immer noch nicht... 8)

Tom Dynamite
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 3
Registriert: So Aug 06, 2017 16:07

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Tom Dynamite » Fr Feb 05, 2021 20:52

Das heißt heutzutage "XT-Fahrer*Innen" oder "Schon länger XT-Fahrende".

Benutzeravatar
Feuerstuhl
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 439
Registriert: Do Mai 10, 2007 11:58
Wohnort: Endmoräne

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Feuerstuhl » Fr Feb 05, 2021 22:18

„Biker“?
Sind das nicht fransenjackentragende 300kmprojahrfahrer?
Oder Radfahrer mit Stollenreifen?

F.
Bazinga!

Wolfgang
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Mi Mai 19, 2004 22:09

Re: Scheibenbremse XT 350

Beitragvon Wolfgang » Sa Feb 06, 2021 19:26

Hallo,
ich habe heute mal den Bremssattel unter die Lupe genommen. Alles sehr leichtgängig ,neue Original Yamaha Beläge eingebaut, Scheibe ist soweit in Ordnung. Allerdings mußte ich eines feststellen: Am Motorrad Bremsklötze entnommen und und versucht den Kolben zurückzudrücken. Das ging allerdings überhaupt nicht. Erst als ich den Anschluß der Bremsleitung öffnete ging der Kolben sofort zurück. Die Kolben in der Bremszange ist leichtgängig. Ich vermut evtl. daß die Bremsleitung (Original Gummileitung) innerlich aufgequollen ist und zumacht. Ich werde in den nächsten Tagen da mal nachsehen.
Gruß
Wolfgang


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste