Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
markus
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 119
Registriert: Sa Jan 31, 2004 23:41

Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon markus » Mi Sep 08, 2021 11:55

Hallo.
Habe meinen XT Motor gerade offen und nun ein Paar Fragen an die Erfahrenen bzw Experten. Wie beurteilt ihr den Zustand der Nockenwelle und der Kipphebel. Habe versuchet die Laufspuren so gut es ging zu Fotografieren.
Das Nockenwellenlager audf der gegenüberleigenden Seite der Steuerkette lässt sich im halben Lagersitz (die andere Hälfte ist ja im Deckel) drehen. Der Lagerinnenkäfig hatleichtes seitliches Spiel bzw lässt sich gefühlt 1mm hin und herwackeln. Ich denke das ist nicht normal, oder?
Danke schon mal im Voraus.
Markus

IMG_3572.JPG
IMG_3571.JPG
IMG_3570.JPG
IMG_3569.JPG
IMG_3568.JPG
IMG_3567.JPG
IMG_3566.JPG

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5605
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon Hiha » Mi Sep 08, 2021 13:21

Das Nockenwellenlager audf der gegenüberleigenden Seite der Steuerkette lässt sich im halben Lagersitz (die andere Hälfte ist ja im Deckel) drehen. Der Lagerinnenkäfig hatleichtes seitliches Spiel bzw lässt sich gefühlt 1mm hin und herwackeln. Ich denke das ist nicht normal, oder?
Ganz versteh ichs nicht, das Lager würde ich aber trotzdem tauschen, wenn schon mal offen ist. An der Stelle bitte nur gscheite Qualitätslager verwenden.
Ich würde Kipphebel und Nocken mit einem feinen Ölstein abziehen und weiter verwenden.

In Zukunft darauf achten, dass das Auslassventilspiel nicht so knapp eingestellt wird. Man sieht Schleifspuren auf dem Nockengrundkreis der Auslassnocke.
Gruß
Hans

markus
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 119
Registriert: Sa Jan 31, 2004 23:41

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon markus » Fr Sep 10, 2021 22:28

Hi Hans.
Danke für deine Beurteilung. Werde das mit dem abziehen versuchen. Ventilspeil hatte ich, wegen DDS, kleiner eingestellt. Das war dann wohl kontraproduktiv.
Bei dem Lager wusste ich nicht wie ich es plausibel schreiben könnte. Ich weis, liest sich ein bischen doof. Werde das Lager aber erstetzen.
Gruß
Markus

Karsten K
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 888
Registriert: Fr Dez 29, 2006 11:14
Wohnort: Kreuztal

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon Karsten K » Sa Sep 11, 2021 10:09

Hallo Markus
Die DDS hat keinerlei Einfluss auf das Ventilspiel.
Ich zitiere meinen Lehrmeister: im Zweifelsfall immer mehr Spiel. Ob bei Bremsen oder Ventilen.
Karsten

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5605
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon Hiha » So Sep 12, 2021 8:13

Das war ein Werbespruch vom Wunderlich. Er zitierte mit den 0,12mm den unteren Toleranzwert im Werkstatthandbuch. ICH würde 0,15 als unteren Wert nehmen.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3949
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon rei97 » So Sep 12, 2021 9:41

Also:
Ich schätze die Expertisen vom Hans sehr, aber so würde ich das Klavier nicht mehr durch Rumfeudeln versuche zu retten, es sei denn, es herrscht akuter Geldmangel.
Die eine Nocke ist am Lobe ölfrei und schief gelaufen.
Folge sind Pittings und Kratzer.
Ein Kipphebel ist schief gelaufen (Laufspur nicht rechteckig) und an einigen Stellen ist der Chrom durch.
Die Kipphebelachsbohrungen haben Spiel und Bemaden wäre die günstigere Lösung.
Neue Lager sind Pflicht.
nocke.JPG
kipphebel.JPG
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5605
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon Hiha » So Sep 12, 2021 13:42

Stimmt, ist durch. Aufm Handy nicht zu sehen. Trotz Brille...
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Bernhard
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 720
Registriert: So Nov 16, 2003 16:29
Wohnort: Syke

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon Bernhard » So Sep 12, 2021 15:14

Hier noch ein Beispiel wenn das Klavier fritte ist. Ölfilterschraube falsch.
IMG_20210912_151116.jpg
IMG_20210912_151036.jpg
Ist der Motor kalt, dann gib ihm sechseinhalb :D bist du nicht zufrieden, dann gib ihm sieben :eek:

Benutzeravatar
Bernhard
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 720
Registriert: So Nov 16, 2003 16:29
Wohnort: Syke

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon Bernhard » So Sep 12, 2021 15:17

Eins noch hinterher
Dateianhänge
IMG_20210912_151646.jpg
Ist der Motor kalt, dann gib ihm sechseinhalb :D bist du nicht zufrieden, dann gib ihm sieben :eek:

markus
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 119
Registriert: Sa Jan 31, 2004 23:41

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon markus » Mo Sep 13, 2021 20:12

Danke für eure Antworten.
In den Kipphebelachslager kann ich eigentlich kein Spiel feststellen. Die Kipphebel lassen sich ganz leicht seitlich verschieben. Außlass um 0,25 u Einlass um 0,2mm. ( oder ist das das Spiel das Rei97 anspricht) Aber weder verdrehen (axial kippeln) oder wackeln.

Gruß
Markus

markus
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 119
Registriert: Sa Jan 31, 2004 23:41

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon markus » Mo Sep 13, 2021 20:14

Bernhard.
Kannst du das mit der falschen Ölfilterschraube bitte erklären.

Markus

Benutzeravatar
Bernhard
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 720
Registriert: So Nov 16, 2003 16:29
Wohnort: Syke

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon Bernhard » Di Sep 14, 2021 10:37

Bernhard.
Kannst du das mit der falschen Ölfilterschraube bitte erklären.

Markus
Moin,

es gibt 2 unterschiedlich lange Bolzen für den Ölfilterdeckel. Bei welchen Baujahren welche verwendet wurde weiß ich nicht. Aber wenn die falsche Schraube verbaut wurde, dann ist die Ablassbohrung aus dem Ölfiltergehäuse nicht verschlossen und das Öl kann im laufenden Betrieb ins Motorgehäuse verschwinden. Es kommt dann zu einer Mangelschmierung an Nockenwelle und Kurbelwelle/Zylinder. = sau teuer

Gruß Bernhard
Ist der Motor kalt, dann gib ihm sechseinhalb :D bist du nicht zufrieden, dann gib ihm sieben :eek:

Benutzeravatar
xtrack
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 883
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon xtrack » Di Sep 14, 2021 11:23

Moin,
bei der unteren Ölfilterdeckel Schraube
handelt es sich um eine SONDERSCHRAUBE.
XT 500 M6×40 , ob dies bei allen Baujahren so
ist kann ich nicht sagen.
LG xtrack

caferacer
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3054
Registriert: Fr Sep 28, 2007 15:41

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon caferacer » Di Sep 14, 2021 13:10

Nun, die Kupplungsdeckel können hin und her getauscht werden, deshalb jetzt mal ohne Bj.Angabe.
Die untere Schraube im Ölfilterdeckel ist richtigerweise eine Sonderschraube von Yamaha
Es gab sie einmal in M6x40 und auch in M6x48.
Zu lange Schraube fällt i.d.R. auf. Zu kurz erstmal nicht. Das Ölfiltergehäuse entleert sich so stetig und am Kopf oben kommt zuwenig an.
Wer auf Nummer sicher gehen will, schaut sich die Ablaufbohrung des Ölfiltergehäuses mal im ausgebauten Zustand an...auch bzgl evtl erfolgter Reparaturen, im Bereich des Gewindes .
Gruss
Thomas
Thumpie R.I.P

Benutzeravatar
xtrack
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 883
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Beurteilung Zustand Nocken u Kipphebel

Beitragvon xtrack » Di Sep 14, 2021 13:23

Siehe Bucheli-Projekt
von motorang,
alles bestens beschrieben.
LG xtrack


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste