Lackieren von Zylinder und Motorteilen

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
HS&B
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 22, 2019 8:10

Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon HS&B » Di Jan 11, 2022 9:56

moin, moin

hab da mal ne Frage...

Benötigt man für die Lackierung von Zylinder und Kopf eigentlich vor dem schwarz eine Grundierung?
Bisher habe ich einfach immer nur überlackiert und das hat weitestgehend ausgereicht.
Jetzt habe ich aber blank gestrahlte Teile vor mir.

Und wie sieht es mit Lima- und Ritzeldeckel aus?

Originale habe ich leider nur noch von der SR und die sollen auch gleich geschwärzt werden.

Lack habe ich den RH 2k von Kedo.

Hans

Benutzeravatar
zimmi313
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 263
Registriert: So Dez 21, 2003 17:12
Wohnort: Oooschdalb

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon zimmi313 » Di Jan 11, 2022 10:49

Servus,

ich hab bei zwei BMW-Zylindern (für mein Gespann) alles schön sauber geschrubbt, dann entfettet und anschließend mit VHT Wrinkle lackiert (ohne Grundierung). Hält seither.
Ich vermute mal, bei speziellen Motorlacken ist eine Aufbringung ohne Grundierung vom Hersteller angedacht... :nixweiss:

Grysze, Michael
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~
Ich fahre nur Ein- und Zweizylinder, weil mir vom
Mehrzylinder-Sound immer so schlecht wird! ;-)
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~

XT-ZRX
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 117
Registriert: So Jan 10, 2021 18:03

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon XT-ZRX » Di Jan 11, 2022 15:04

Hier gibt es schwarze Motorlackgrundierung,
Meinen XT Motor habe ich damit nach den Glasstrahlen grundiert.
https://www.safonov-autolack.com/sprayd ... 7863_0.htm

Benutzeravatar
Ralle
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2172
Registriert: Mo Feb 02, 2004 9:51
Wohnort: 49393 Lohne

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon Ralle » Di Jan 11, 2022 16:46

moin, moin

hab da mal ne Frage...

Benötigt man für die Lackierung von Zylinder und Kopf eigentlich vor dem schwarz eine Grundierung?
Bisher habe ich einfach immer nur überlackiert und das hat weitestgehend ausgereicht.
Jetzt habe ich aber blank gestrahlte Teile vor mir.

Und wie sieht es mit Lima- und Ritzeldeckel aus?

Originale habe ich leider nur noch von der SR und die sollen auch gleich geschwärzt werden.

Lack habe ich den RH 2k von Kedo.

Hans
Hallo Hans,
Der RH 2K Motorlack ist Top, braucht meiner Meinung nach auf blanken Zylindern auch keine Grundierung...wenn du natürlich ganz was perfektes und haltbares haben willst, dann lass die Teile pulvern, ist dann zwar ne Menge Vorarbeit nötig aber ein besseres Ergebnis bekommst du mit keiner anderen Metode hin...aber wie gesagt, mit dem RH 2K Lack geht das natürlich auch gut

Gruss Ralle
Einmal XT....immer XT

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1649
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon Mambu » Di Jan 11, 2022 17:09

...ich kann Ralle da nur beipflichten, das Zeug von RH ist gut. Duplicolor Auspufflack hält auch super, muss man aber einbrennen.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5697
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon Hiha » Di Jan 11, 2022 17:40

Dito!
Gruß
Hans

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 694
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon hershey » Di Jan 11, 2022 19:02

Welche Vorarbeiten ausser
Strahlen, Flächen abkleben, Bohrungen verschliessen sind denn zum Pulvern noch notwendig?
Zylinderbuchse rausmachen könnte ich mir vorstellen, damit sie beim Einbrennvorgang nicht von alleine rausfällt?
Das oben genannte macht alles "mein" Pulverbetrieb. Da habe ich keine Arbeit mit, kostet halt nur mehr als selber lackieren.

Benutzeravatar
Ralle
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2172
Registriert: Mo Feb 02, 2004 9:51
Wohnort: 49393 Lohne

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon Ralle » Di Jan 11, 2022 20:33

Welche Vorarbeiten ausser
Strahlen, Flächen abkleben, Bohrungen verschliessen sind denn zum Pulvern noch notwendig?
Zylinderbuchse rausmachen könnte ich mir vorstellen, damit sie beim Einbrennvorgang nicht von alleine rausfällt?
Das oben genannte macht alles "mein" Pulverbetrieb. Da habe ich keine Arbeit mit, kostet halt nur mehr als selber lackieren.
Hallo hershey,

also das meiste hast du ja schon genannt...ich verschraube immer den Zylinder mit Kopf und Haube, das erspart einiges zum abkleben und dabei bleibt auch gleichzeitig die Zyl.Buchse an ihrem Platz und kann sich nicht verdrehen oder rausrutschen...alle Bohrungen müssen natürlich sorfältig mit Schrauben oder durch abkleben verschlossen werden....alle anderen Motorradteile lasse ich meistens auch von meinem Pulverer abkleben, aber beim Motorblock und Zylinder lege ich da lieber selbst Hand an :wink:
IMG-20201006-WA0009.jpeg
Gruss Ralle
Einmal XT....immer XT

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 303
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon Twinshocker » Di Jan 11, 2022 21:25

Einen luftgekühlten Zylinder pulvern ?

Das hält zwar schon aber besteht nicht die Gefahr daß das bei höheren Temperaturen wieder etwas weich wird und sich dann Staub, Dreck und alles mögliche andere wunderbar festsetzen kann ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Ralle
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2172
Registriert: Mo Feb 02, 2004 9:51
Wohnort: 49393 Lohne

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon Ralle » Di Jan 11, 2022 21:49

Einen luftgekühlten Zylinder pulvern ?

Das hält zwar schon aber besteht nicht die Gefahr daß das bei höheren Temperaturen wieder etwas weich wird und sich dann Staub, Dreck und alles mögliche andere wunderbar festsetzen kann ?
Nein, da passiert nichts mit...habe hier einen Motor der sieht nach 10.000km immer noch fast aus wie neu
Einmal XT....immer XT

die kleine XT
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 64
Registriert: Mo Okt 14, 2019 7:18
Wohnort: Heiden

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon die kleine XT » Mi Jan 12, 2022 6:51

Moin zusammen und die besten Wünsche noch für ein gesundes und tolles Jahr.

Was benutzt Ihr denn da für eine Folie zum abkleben der Teile als Vorbereitung zum pulvern. Die muss ja auch Hitzebeständig sein.
Ich habe da bisher noch nichts passendes gefunden. Also zumindest nicht in der Breite wie auf dem Foto von Ralle zu sehen ist.
Und wenn der Folienkleber und die Folie das überstehen, lässt sich das auch wieder leicht abziehen?

Grüße, Dirk

Benutzeravatar
Ralle
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2172
Registriert: Mo Feb 02, 2004 9:51
Wohnort: 49393 Lohne

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon Ralle » Mi Jan 12, 2022 7:09

Hallo Dirk,
Das ist ein spezielles Hitzebeständiges Klebeband, kann man nach dem Pulvern auch ganz leicht wieder rückstandslos entfernen

Gruss Ralf
Einmal XT....immer XT

HS&B
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 22, 2019 8:10

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon HS&B » Mi Jan 12, 2022 7:50

moin,moin

Vielen Dank für die Antworten und Tipps.

Ich habe die passende Grundierung bei Kedo gefunden und werde es damit mal ausprobieren.
Jetzt ohne Grundierung zu lackieren ist mir zu heikel.
Nachdem ich Geld und Zeit investiert habe um die Teile blank vor mir liegen zu haben würde ich mich schon ärgern wenn das Ergebnis dann nach kurzer Zeit wieder abblätternder Lack wäre.

Gruß Hans

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 694
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon hershey » Mi Jan 12, 2022 8:25

Moin zusammen und die besten Wünsche noch für ein gesundes und tolles Jahr.

Was benutzt Ihr denn da für eine Folie zum abkleben der Teile als Vorbereitung zum pulvern. Die muss ja auch Hitzebeständig sein.
Ich habe da bisher noch nichts passendes gefunden. Also zumindest nicht in der Breite wie auf dem Foto von Ralle zu sehen ist.
Und wenn der Folienkleber und die Folie das überstehen, lässt sich das auch wieder leicht abziehen?

Grüße, Dirk
Das Abkleben macht nach Absprache der Pulverbetrieb, der hat natürlich auch das spezielle Klebeband.
Genauso das verschließen der Bohrungen. Dazu verwendet er spezielle wiederverwendbare konische Gummistopfen.
Zumindest ist das bei meinem Pulverer so.
Der strahlt auch grundsätzlich alles vor dem Beschichten.
Da macht es wenig Sinn schon vorher alles abzukleben.

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 694
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Lackieren von Zylinder und Motorteilen

Beitragvon hershey » Mi Jan 12, 2022 9:48

Nachtrag: Ich habe früher auch wesentlich mehr Vorarbeit zum Pulverbeschichten geleistet. Bis ich mich mal mit dem Chef des Betriebs unterhalten habe und dabei rauskam, dass ich eigentlich so gut wie nix vorbereiten muss.
Das kann bei einem anderen Betrieb natürlich wieder anders sein. Also vorher einfach mal erkundigen.


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste