2006-02-19 Tagebuch Sonntag Olivet - Perpignan

Alles rund um die legendäre Rallye von 1978 bis heute
Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

2006-02-19 Tagebuch Sonntag Olivet - Perpignan

Beitragvon XTom » Mo Mär 13, 2006 14:27

2006-02-19 Tagebuch Sonntag Olivet - Perpignan

Nach dem Kickeriki des Handys von Marco stehen wir auf und frühstücken im Hotel Premier Class von Olivet. Leider zu lange, denn wir verpassen die Abfahrt des Konvois zum Militärplatz. Mit den Holländern von Betonwerk suchen wir und bekommen glücklicherweise von Daniel einen Tipp per Handy.

Kurz darauf treffen wir Auriol und finden den Weg. Es ist ein Truppenübungsplatz, auf dem auch 1980 der Prolog stattfand. Die Strecke wurde aber noch entschärft, da wegen starker Regenfälle das Wasser bis zu 1m tief ist.

Lutz macht sich klar für die Sonderprüfung, die nur 5 km lang sein soll. Sie geht auch nicht in die Wertung ein, sie soll vielmehr zum Testen des Iritrack dienen. Der Fahrer soll selbst auf den grünen Zeitknopf drücken, 5 km fahren und wieder den Zeitknopf drücken. In Paris nimmt man dann die Zeit und kann das Iritrack so testen.
Es regnet die ganze Zeit. Die XTs sollen in der Reihenfolge der Startnummern starten, also ist Lutz schon der fünfte. Marco bleibt am Start, Daniel, Esther und ich verteilen sich an der Strecke. Es dauert ein wenig, dann kommen die XTs durch die Pfützen gebraten. Einige gemäßigt, einige mit Vollgas. Jeder fährt zwei Runden. Das war es schon. Mehr oder weniger schnell brechen die Teams nach Chateau Lastours (Perpignan) auf.

Wir basteln noch am IMO und finden zumindest einen Fehler. Eventuell können wir das Problem beheben, oder umgehen.
Erst gegen 11.30 Uhr brechen wir auf. Nur Team Nayak (1) ist noch dort.
Auf der N20 fahren wir nach Vierzon und auf der A20 weiter nach Toulouse. Laut Roadbook sind es etwa 700 km wofür 7 Std. angesetzt sind (!!!).

Um 16:30 sind wir noch über 100km vor Toulouse. Es wird wohl spät.
Unseren eigentlichen Plan in Carcassonne zu Abend zu essen verwerfen wir wieder. Es regnet in Strömen und sind auch nur noch 80km bis Narbonne. Dort angekommen finden wir schnell ein Etap-Hotel in dem auch schon andere Teilnehmer abgestiegen sind. Auch der Van den Bosch Truck kommt zu diesem Hotel. Wir gehen zu Fuß zu Quick und essen Burger. Zurück im Hotel speichern wir zum ersten Mal Bilder auf dem LapTop und übertragen Daten von und auf die GPS-Geräte.

Position Team Points
1 3-Team CHAMBERY Motors 2
2 4-Team BLUE SPIRIT 2
3 19-Team B.A.M. 4
4 10-Team Dakar Legend 2 4
5 9-Team Dakar Legend 1 4
6 8-Team WOT-P 4
7 7-Team COSMO 4
8 12-Team Dakar Legend 4 5
9 22-Team Island in the Sky 6
10 23-Team MOTO JOURNAL 6
11 1-Team NAYKA 6
12 2-Team PETER SPEED 6
13 6-Team FAUCIGNY MONT BLANC 6
14 11-Team Dakar Legend 3 8
15 25-Team KARSMACKER 8
16 24-Team ZEROES LEGEND 8
17 5-Team KEDO RALLY (Lutz) 8
18 15-Team Dakar Legend 6 8
19 14-Team Dakar Legend 5 8
20 18-Team ORANGE SPIRIT 10
21 21-Team NOORD-ZUID 10

(Das mit den Tabs kann ich mir wohl sparen ... )

Auswertung des Ergebnisses:
Im Briefing wurde uns gesagt, dass diese Prüfung nur zum Testen des IriTrack-Systems auf den einzelnen XTs ist und nicht in die Wertung eingeht. Ein gemeiner Trick der Organisation, den am nächsten Tag präsentiert man uns das Ranking aus Olivet. Angeblich sollte man 10min für die vielleicht 5km zur Verfügung haben. Das haben wir nie gehört. Auf jeden Fall fährt Lutz sein normales Tempo und uns damit 8 Strafpunkte ein. Ob er nun 8min zu schnell war, oder 4min, die mit 2 Strafpunkten gewertet werden, das wissen wir nicht.
Warum im Ranking drei Teams fehlen vermag ich auch nicht zu sagen. Aber das Team Motor Magazin mit Joyce Kypers fehlt und ich meine mich zu erinnern, dass sie zu den Gewinnern gehörte. Also fehlen vielleicht die langsamen Teams mit Null Punkten.
Dateianhänge
IMG_09737_Marco_pennt.jpg
Der Größte hat sich immer freiwillig nach hinten gesetzt. Ich weiß ja nicht wer von Euch schon mal hinten im Defender gesessen hat ...
IMG_09732_Kamera_XT.jpg
Einer der zwei Kameramänner von Pirate Adventures filmt die ganze Reise. Es soll eine DVD für alle Teilnehmer geben.
IMG_09716_Olivet_Nr6.jpg
Olivet, ein Militärübungsplatz, auf dem schon bei den frühen Paris-Dakar-Rallyes Sonderprüfungen gefahren wurden.
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon XTom » Mo Mär 13, 2006 14:31

Weitere drei Fotos:
Dateianhänge
IMG_09740_Quick.jpg
Gutes französisches Menü bei Quick ...
IMG_09739_Landy_Autobahn.jpg
700 km im Landy auf der Autobahn. Da kann man sich alles erzählen. Sein ganzes Leben ...
IMG_09738_Lutz_pennt.jpg
Nein, die beiden sind auch mal gefahren. Lutz hat ganz fiese Fotos auf denen ich schlafe, aber die poste ich natürlich nicht.
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2241
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon TT Georg » Mo Mär 13, 2006 17:17

Ooch, huubs, mein wohlgenährtes Tömchen..... So seh ich auch bald aus :(
Sein ganzes leben???? Ob ich da auch drin vorkam?????

Schöne Berichte. Erinnert mich an unsere frühen Touren. damals, als die welt noch in Ordnung war....


Georg


Zurück zu „Paris - Dakar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast