2006-03-04 Samstag Lac Rose – Lac Rose

Alles rund um die legendäre Rallye von 1978 bis heute
Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

2006-03-04 Samstag Lac Rose – Lac Rose

Beitragvon XTom » Do Mär 30, 2006 16:27

2006-03-04 Samstag Lac Rose – Lac Rose

Marco hat bei seinem Vater im Hotel geschlafen, unweit des HL Hotels. Wir treffen ihn um 8.00 Uhr beim Frühstück. Das Frühstück ist er kläglich, nur Baguette, Marmelade und Butter. Es wird schnell deutlich, dass der Cateringservice in den Biwaks ganze Arbeit geleistet hat. Nach dem Essen machen wir uns fertig und starten etwa gegen 10.00 Uhr. Lutz fährt mit der XT vor. Marco, sein Vater und ich im Landy, irgendwie ohne Roadbook, aber es wäre ja eh falsch, denn der Start ist bei km 15,08 im Roadbook. Immerhin haben wir den GPS Punkt von km 15,08 und können so den Start finden. Es ist noch kein Organisator dort. Nach und nach treffen die Teams ein. Es geht los um 11.00 Uhr, doch Team 4 (Uwe), Team 8 (WOT&P) und Team 5 (Lutz) sind nicht da. Irgendwann während des Starts trifft Uwe ein, später Arno und zuletzt, kurz vor dem Start des Letzten auch der Lutz. Er war so früh am Start, dass noch niemand dort war und der die Strecke schon einmal gefahren ist. Nun denn, er startet als Letzter und wir fahren ganz langsam zum Lunchplatz in den Dünen. Der Ort ist schön gewählt mit Palmen und Blick auf den Lac Rose. Mit Absperrband ist eine Umrandung gespannt und wir erkennen schnell, welchen Zweck sie erfüllt. Am Band entlang versammeln sich die örtlichen Souvenirhändler und bieten ihre Waren feil. Es ist ein wenig anstrengend zum Auto zu gehen, da man den gesamten Weg umringt und vollgelabert wird. Wir essen, machen Fotos und bewundern die XT von Peter van den Bosch, bei der das Pleul vorne aus dem Motor geschlagen ist. Damit hätte er den zweiten Motor vernichtet, nicht schlecht. Wir beschließen zum Hotel zu fahren und den Heckträger abzubauen. Ich hatte Anne Marie gefragt und sie wollte Auto und XT lieber einzeln haben. Anderen hat sie es wohl nicht gesagt, denn sie verladen die XT auf ihre Heckträger. Egal, wir zerlegen den Träger in alle Einzelzteile und verstauen ihn auf dem Dach und im Auto. Auch sonst sortieren wir die Klamotten nach dem was mit kommt und was im Auto bleibt. 20.00 Uhr gibt es ein kurzes Briefing bezüglich des Hafens, wo wir um 15.00 Uhr sein sollen. Danach gibt es Essen und um Anschluß im Keller in einer Art Disco/Partykeller die Preisverleihung. Jeder erhält eine schwere HL Plakette. Letzter ist Werner vom Team 1. Dritter ist Team 21 mit dem Betonbauer. Zweiter sind meine Freunde Bruno, Christophe und Daya mit dem Military Landy und erster das Team Mont Blanc. Allen Helfern wird gedankt und es ist vorbei. Kurz nach Mitternacht gehen Lutz und ich auch ins Bett.

Position Team Points

1 19-Team B.A.M. 0
2 17-Team QURIUS 0
3 11-Team Dakar Legend 3 1
4 23-Team MOTO JOURNAL 1
5 14-Team Dakar Legend 5 2
6 21-Team NOORD-ZUID 3
7 5-Team KEDO RALLY (Lutz) 6
8 20-Team Flying Dakar 8
9 24-Team ZEROES LEGEND 8
10 2-Team PETER SPEED 9
11 6-Team FAUCIGNY MONT BLANC 9
12 18-Team ORANGE SPIRIT 10
13 12-Team Dakar Legend 4 18
14 9-Team Dakar Legend 1 23
15 22-Team Island in the Sky 29
16 10-Team Dakar Legend 2 31
17 7-Team COSMO 34
18 8-Team WOT-P 47
19 16-Team Motor Magazine 60
20 15-Team Dakar Legend 6 60
21 25-Team KARSMACKER 60
22 4-Team BLUE SPIRIT 60
23 3-Team CHAMBERY Motors 60
24 1-Team NAYKA 60

Auswertung des Ergebnisses:
Es war im Prinzip zum großen Teil die Strecke vom Vortag und auch die zu markierenden GPS-Punkte waren die gleichen. Lutz hat die Punkte scheinbar gut erwischt, denn ich glaube ein Punkt verpasst bringt 25 Strafpunkte. Ziel war das Lunch-Camp in den Dünen am LacRose.
Dateianhänge
IMG_20008_Lunch.jpg
Zum Abschluß des letzten Tages noch einmal ein kaltes Buffet unseres Catering-Services. Super!!!
IMG_20006_22.jpg
Team22, Island in the Sky, eigentlich ein Harley Club ...
IMG_20003_Briefing.jpg
Briefing am Start der letzten Sonderprüfung. Durch die Dünen an den Strand und wieder in die Dünen.
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Fotos

Beitragvon XTom » Do Mär 30, 2006 16:31

Fotos
Dateianhänge
IMG_20043_Salz.jpg
Salzabbau am Lac Rose
IMG_20033_Team5.jpg
Team5 glaube ich ...
IMG_20023_Pleul.jpg
Team15, Peter van den Bosch als Iron Man auf seiner XT. Einen Motor hatte er schon verblasen, heute den Zweitmotor auch noch. Aber nun ist es ja auch egal...
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Siegerfotos

Beitragvon XTom » Fr Mär 31, 2006 16:18

Siegerfotos
Dateianhänge
IMG_20068b_Sieger.jpg
Die drei freundlichen Herren aus Frankreich von Team 6
IMG_20072_Siegerehrung.jpg
Siegerehrung im Keller unter dem Restaurant ... wird sonst wohl als Disco benutzt!
IMG_20068_Team6.jpg
Ich glaube die drei wissen schon, dass sie gewonnen haben!
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien


Zurück zu „Paris - Dakar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast