Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Alles rund um die legendäre Rallye von 1978 bis heute
Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Do Feb 12, 2009 14:09

...
Ahhh, verdammt. Genau jetzt reißt mein umgelenkter Gaszug. Das kann doch nicht wahr sein! 6.500km kein Problem und jetzt auf der letzten Verbindungsetappe gibt er auf. Trotzdem bin ich mit der Umlenkung sehr zufrieden, ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen im Handgelenk, wie sonst immer.
Schnell ist der Zug gewechselt, ich brauchte nur das Leatherman, aber leider nicht schnell genug, um vor den fliegenden Händlern wegzukommen. Schwupp, schon haben wir wieder Kettchen vor der Nase.
Auf geht es nach Dakar. Die kleine Straße ist auf dem Weg zur Hauptstraße teilweise so sandig, dass man sich in Offroad- und Teergruppe hätte trennen können und auf der Hauptstraße ist sofort Caos-Verkehr angesagt. Wir brauchen ewig für die 40km. Ein Krankenwagen mit Blaulicht ist kaum schneller als wir, er wird einfach nicht durchgelassen. Hoffentlich ist der Patient nicht gestorben!
Nach über 1,5 Std. erreichen wir per GPS die Auberge Keur Diame und sind schon etwas erstaunt, in welch heruntergekommenen Gegend sie liegt. Im ersten Moment wünsche ich mich zurück ins Hotel Le Palal am See, doch es entwickelt sich alles sehr gut. Wir packen das gesamte Gepäck in die Zimmer und können 10 XTs in die Garage der Besitzerin stellen. Zwei XTs kommen noch in den Flur und gut. Die Besitzerin Ruth aus der Schweiz rät uns nichts auf dem Anhänger zu lassen und den Toyo abzuschließen.
Innen ist die Herberge sehr nett, hat eine tolle Dachterrasse und sehr nette Mitarbeiter. Nachdem wir uns eingewöhnt haben, fangen wir an die Koffer auszupacken. Was geht mit in das Flugzeug und was geht mit den XTs auf den Anhänger.
Am Abend teilen wir uns auf. Einige gehen in den Straßen etwas „FastFood“ essen, andere nehmen Spaghetti in der Auberge. Später treffen wir uns auf der Dachterrasse und freuen uns … äh … denken über Kapstadt nach … äh nein, doch nicht.

Strecke: 40km bei 30 Grad
Dateianhänge
21-04_AM_P1150670.jpg
Foto von Axel: Zug flicken
21-05_TA_CIMG2943.jpg
Foto von Speedy: Sand in den Straßen
21-06_TA_CIMG2952.jpg
Foto von Speedy: Caos
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Do Feb 12, 2009 14:10

... noch drei ...
Dateianhänge
21-07_MW_Paris-Dakar_2009 489.jpg
Foto von Michael:
21-08_MvB_PaDa 351.jpg
Foto von Martina:
21-09_IMG_8773.jpg
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Speedy
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 61
Registriert: Do Okt 11, 2007 15:07
Wohnort: Duderstadt

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon Speedy » Do Feb 12, 2009 18:37

.. so sieht es aus wenn Sieger Sieger fotografieren. :wink:
CIMG2919.jpg

Benutzeravatar
Martina
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 418
Registriert: Mo Jun 02, 2003 19:41
Wohnort: Frankfurt

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon Martina » Do Feb 12, 2009 19:12

Und so sieht es aus, wenn sich die Sieger von Siegern fotografieren lassen und dabei unbedingt ein ganz besonders tolles Bild von sich und unserer Fahne haben wollen:

Bild

:D Martina

Benutzeravatar
Martina
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 418
Registriert: Mo Jun 02, 2003 19:41
Wohnort: Frankfurt

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon Martina » Do Feb 12, 2009 19:24

Und so sehen die Sieger der diesjährigen Kaffeefahrt aus:

Bild

Beziehungsweise die verrückten Kerle, die mal eben etwa 13.000 km mit Toyota und Hänger gefahren sind, um in Dakar ein Dutzend XTs abzuholen.
Nachdem sie einen Kaffee getrunken haben, versteht sich. :kaffe: :kaffe: :kaffe:


:lol: Martina

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2241
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon TT Georg » Do Feb 12, 2009 19:33

Hmh, jau, fein, hab ich alles gerne gelesen...Xtom eben, da steckt perfektion drin... Meine Dame fragte gerade, warum die Shirts Gelb sind und nicht lila.....Hmh, endweder war gelb günstig oder aber wegen der gelben Yamaha geschichte...

Und keiner hat sich Rasiert fürs Siegerfoto.... Pah.....so sehen eben echte XT Dakar Sieger aus.


Gruß an euch alle.

Sahne Trip.

nach Kapstadt wäre es gar nicht mal so schwierig von dort aus...
Die beschissenste Grenze Maure/Senegal und marok/Maure hat man ja schon hinter sich. Bis nigeria ist es dann erstmal recht einfach. Nigeria und angola wird dann noch mal ein wenig mutig...


georg
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Fr Feb 13, 2009 14:26

Freitag, 16.01.2009

Nach dem Frühstück um 8.00 Uhr erhebe ich mich, halte eine kleine kurze Ansprache und überreiche den Teilnehmern ihre Sandtafeln, für die ich noch einen anonymen Sponsor gefunden habe. Alle sind hellauf begeistert über dieses besondere Souvenir.
Nun geht es ans Aufladen der XTs. Alle sind mit dabei, Frank ist der Lademeister. Die Reihenfolge der XTs haben wir festgelegt anhand der Stationen in Deutschland, an denen das Toyota-Team die XTs wieder ablädt. Vier Stopps gibt es: Pfalz (4), Frankfurt (2), Göttingen (2) und Hamburg (4). Als vier XTs auf dem Anhänger stehen verschwinden die letzten zweifelnden Blicke in den Gesichtern der Teilnehmer, ob das wohl passt. Es passt, und wir hätten vom Platz her noch eine 13. XT mitnehmen können. Unter die Motorschutze kommen Packsäcke und zwischen Motorschutz und Vorderrad kommen Alukoffer. Die Gepäckträger werden mit alten Motoradschläuchen umwickelt und mit großen Kabelbindern verbunden. Die Lenker der XTs sind nach links eingeschlagen, falls ein Zoll die Fahrgestellnummern sehen möchte. Die XTs stehen super, ohne einen einzigen Gurt, doch natürlich verzurren wir jede XT konsequent mit vier Gurten. Sie stehen wie eine eins und Friedhelm beklebt noch mit rotem Gewebeklebeband alle Scheuerstellen. Nach drei Stunden sind wir fertig und sehr zufrieden.
In der Herberge setzen wir uns zusammen und übergeben alle relevanten Papiere an Tom D. in einem Ordner mit Unterteilung von 01 – 12. Versicherungen, Kfz-Schein, Carnet, alte Zollpapiere Marokko etc.
Kurz nach dem Mittag bricht das Toyo-Team mit unseren XTs auf in Richtung Zebra Bar, dort wollen sie heute übernachten – Gute Fahrt!
Am Nachmittag fahren wir zu zehnt mit drei Taxen zum Cap Verte, dem westlichsten Punkt Afrikas, und essen in einem Restaurant Seafood.
Auf dem Rückweg bitten wir die Fahrer beim Denkmal von Thierry Sabine anzuhalten. Er, der die Dakar gründete, ist schließlich Schuld daran, dass wir nun hier sind.
Zurück bei der Herberge gehen wir gleich nochmal eine Runde durch Viertel, eigentlich hauptsächlich, um den R4 am Straßenrand zu fotografieren. Klasse.
Am Abend gibt es Hähnchenkeule und Reis bei Ruth, danach gibt es Bier und Cola auf der Dachterrasse. Wir werden träge … und müde … und gehen ins Bett.

Strecke auf XT: 0 km
Dateianhänge
22-01_IMG_9999_Tableau.jpg
22-02_IMG_8806.jpg
22-03_MvB_PaDa 369.jpg
Foto von Martina: 12. XT geht auf den Anhänger
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Fr Feb 13, 2009 14:28

weiter
Dateianhänge
22-04_MW_Paris-Dakar_2009 498.jpg
Foto von Michael
22-05_CH_P1000423.jpg
Foto von Christof
22-06_CH_P1000467.jpg
Foto von Christof
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Fr Feb 13, 2009 14:29

noch drei
Dateianhänge
22-07_JS_Dakar 2009. 309.jpg
Foto von Johny: alte Herren = 3x 50
22-08_MvB_PaDa 388.jpg
Foto von Martina: Denkmal
22-09_MW_Paris-Dakar_2009 509.jpg
Foto von Michael: R4
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

special
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 36
Registriert: So Jul 06, 2008 18:28
Wohnort: 67141 Neuhofen/Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon special » Fr Feb 13, 2009 15:18

noch drei
Zunächst nochmals vielen Dank für die Bilder und Texte zu euer "Kaffeefahrt", oder kostet der Rücktransport einer XT aus Afrika nur einen Kaffee. Egal!!, Das war ein super Bericht mit tollen Bildern, die man doch hoffentlich `mal auf dem einen oder anderen Treffen zu Hören und Sehen bekommt!!!.
Übrigens den R 4 hättet ihr auch mitbringen können, aus dem könnte man noch `was machen, oder???!

Gruß

Manfred
Beam me up, scotty!!!

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Fr Feb 13, 2009 16:55

Hallo Manfred,

wir haben versucht den R4 hochzuheben, aber es ging irgendwie nicht. :D :D :D

Die Kaffeefahrt war nur das, was die drei im Toyotateam gemacht haben.
1x Kaffeetrinken in Dakar in 14 Tagen.

Äh, Manfred, warum zitierst Du immer den Artikel vor Deinem Artikel?
Du kannst unten einfach auf "ANTWORTEN" gehen,
dann erscheint Dein Beitrag ganz normal unter dem letzten Beitrag.

Schöne Grüße aus HH

XTom
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

special
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 36
Registriert: So Jul 06, 2008 18:28
Wohnort: 67141 Neuhofen/Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon special » Fr Feb 13, 2009 17:34

Hallo Tom,
danke für den Tipp - man lernt doch nie aus. Vielleicht war ich ja von der Text-und Bilderflut so überwältigt, dass ich vor lauter Knöpfen den richtigen verfehlte.

Gruß aus dem Süden

Manfred
Beam me up, scotty!!!

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Sa Feb 14, 2009 12:42

Samstag, 17.01.2009

Der heutige Tag war als Sicherheit gedacht, als wir noch geplant hatten die XTs per Container und Schiff nach Hause transportieren zu lassen. Da war es uns lieber noch ein oder zwei Tage extra zu haben. Wir konnten ja nicht ahnen, dass alles zeitlich so gut klappt. Insofern hatten wir nun noch etwas „Urlaub“, wobei ich mir für einen Urlaub alles andere aussuchen würde, bestimmt nicht Dakar.
Mit drei Taxen fahren wir zu zehnt in die wirkliche City. Mex und Jürgen bleiben in der Auberge. Als wir Downtown ankommen, lassen wir uns am Place de Independence absetzen und werden sofort von fliegenden Händlern umringt. Christof läßt sich vollquatschen, Friedhelm rennt weg, um sich Geld zu besorgen, der Rest steht verloren in der Mitte und ist den Händlern schutzlos ausgeliefert.
So wird das nichts. Martina möchte es gerne alleine versuchen und wir restlichen neun versuchen es gemeinsam. Immer in Bewegung bleiben!
Über einen kleinen Weg erreichen wir das Wasser und haben Blick auf die Insel Goree. Von dort wurden die Sklaven nach Amerika verschifft.
Wir kommen am Hafen an und tauchen wieder in die Straßen von Dakar hinein. Da – was ist das – eine XT! Eine 80er mitten in Dakar. Natürlich bleiben wir stehen und begutachten das gute Stück ganz genau. Aber stehenbleiben bedeutet natürlich auch Kettchen vor der Nase zu haben. Ich fasse einen der Händler an den Schultern und brülle ihm ins Gesicht „Eine XT, eine 80er XT!!!!!“ Verwirrt lässt er von mir ab.
Wir machen Detailaufnahmen der afrikanischen Specials und Christof ist so frech die Kompression zu prüfen. Plötzlich kommt ein Senegalese aus dem Laden vor uns und springt auf seine XT. Das ist im alles nicht geheuer mit den ganzen Weißbroten, die an seiner XT rumfummeln. Er kickt sie an und fährt vollgas durch den Gegenverkehr auf die andere Seite und verschwindet.
Etwas später, wir haben diverse Tourischlepper bei uns, haben einige keine Lust mehr. Zu viert nehmen wir ein Taxi und fahren zurück zum Yoff Plage. Es sind Marc, Johny, Michael und ich. Zusammen mit Mex sind wir die, die am Abend zum Flughafen fahren. Die Belgier und ich fliegen zwar erst am nächsten Morgen um 2:55Uhr, doch die Nacht können wir in der Herberge sparen. Mex und Michel fliegen 23:20 Uhr. In der Herberge packen wir und bezahlen bei Ruth. Es geht dem Ende entgegen.
Um 18.00 Uhr fahren alle aus der Herberge, ins Restaurant Sao Brazil in der Nähe des Flughafens. Ich habe dort mit Marco und Lutz die letzten Stunden vor dem Abflug verbracht nach der Heroes Legend 2006. Dort treffen wir auf Martina und den Rest aus der Stadt. Leider ist es kein festes Gebäude und so wird uns durch den Wind schnell kalt. Egal, wir essen lecker und verabschieden uns dann voneinander. Zwei Taxen mit 5 + Gepäck zum Flughafen und zwei Taxen mit 7 zur Herberge.
Mex und Michael checken ein und können wenig später zum Gate, während die Belgier und ich noch viel Zeit totschlagen müssen.
Dateianhänge
23-01_CH_P1000479.jpg
Foto von Christof: Al Hamdoulilah
23-02_CH_P1000483.jpg
Foto von Christof: 4-Huf-Antrieb
23-03_MvB_PaDa 404.jpg
Foto von Martina: Dakar von oben
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Sa Feb 14, 2009 12:44

noch mal drei
Dateianhänge
23-04_MvB_PaDa 403.jpg
Foto von Martina: Place de Independence
23-05_MvB_PaDa 396.jpg
Foto von Martina: Tresorhandel, erst 1x geknackt
23-06_MW_Paris-Dakar_2009 519.jpg
Foto von Michael: XT in Dakar
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2427
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt: Das Tagebuch des XTom

Beitragvon XTom » Sa Feb 14, 2009 12:46

und noch drei
Dateianhänge
23-07_TA_CIMG3010.jpg
Foto von Speedy: XT afrikanisch
23-08_CH_P1000500.jpg
Foto von Christof: stehenbleiben ist gefährlich
23-09_CH_P1000486.jpg
Foto von Christof: Taxi afrikanisch
www.xt-500.de

XT500 Mai-O-Fahrt vom 03. bis 05.05.2019 bei den Zündels in Hamburg-Bergedorf
XTtracer und XTom fahren den TAT (Trans America Trail), Juli 2019
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien


Zurück zu „Paris - Dakar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste