Zündschloss

In diesem Forum geht es um das Umbauen der XT (Gabel, Bremse, Tank, Sitzbank, ...)
Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3867
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss

Beitragvon motorang » So Mai 05, 2019 8:45

Dein Schaltplan ist verwirrend für mich, das ist eher ein Verkabelungsplan. Wo genau ist die 12V-LED angeschlossen? Wird die auch im Lichtschalter geschaltet?

Kann sein dass es ein Problem des Leuchtmittels ist. Häng eine Glühbirne rein und schau ob es dann geht. Ein Glühfaden ist einfach viel viel träger als eine LED. Speziell wenn da auch noch Wechselstrom daherkommt (die 12V sind da wahrscheinlich eher der Schnitt, die Spitzen werden höher liegen, und die LED nimmt die mit. Eine LED wird in dem Moment hell in dem Strom anliegt.
Eventuell glimmt die Glühbirne auch, aber auf sehr niedrigem Niveau.

Gryße!
Andreas, der motorang

schlork
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Zündschloss

Beitragvon schlork » So Mai 05, 2019 9:59

Dein Schaltplan ist verwirrend für mich, das ist eher ein Verkabelungsplan.
Ja, wie gesagt, ich erhebe da Null Anspruch auf Korrektheit. Mir geht es darum darzustellen wie die Kabel verlaufen und mit welchen Farben, also ja Verkabelungsplan.
Wo genau ist die 12V-LED angeschlossen?
Das weisse Kabel läuft zur Fernlichtbirne und zur LED im Tacho (der Tacho ist an Masse angeschlossen)

Ich werde das mit der Glühbirne auf jeden Fall mal probieren, was mich allerdings beschäftigt ist, dass die Fernlicht LED vogelwild leuchtet sobald das Licht an ist, also nicht nur speziell das Fernlicht. Doch ein Schalterproblem?

@Merry dachte du weisst zufällig wie groß dein Widerstand ist, dann hätte ich das mal ausprobiert.

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3867
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss

Beitragvon motorang » So Mai 05, 2019 15:19

Wenn Du das Abblendlicht anmachst dann geht der Strom über den Abblendlicht-Glühwendel und weiter über den Masseanschluss auf Masse.
Aber der Strom ist ein Hund, weil über den gemeinsamen Masseanschluss beider Glühwendel kann er auch über den Fernlichtglühwendel zur Fernlichtkontrolle und dann dort auf Masse. Eine LED macht aus dem winzigen Strom der da fließt schon Licht. Eine Glühbirne noch nicht.

Gryße!
Andreas, der motorang

schlork
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 68
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Zündschloss

Beitragvon schlork » Mo Mai 06, 2019 7:51

@Andreas
gute Erklärung. Dann wäre doch von der Logik her ein Widerstand mit Werten wie ein Armaturenlämpchen vorzuschalten.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3867
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss

Beitragvon motorang » Mo Mai 06, 2019 8:21

Probiers aus. Logisch ist das nicht :D aber passieren kann auch nix

Original hat die Beleuchtung 1,2W
P = U x I also I = P/U = 1,2/12 = 0,1 Ampere
R = U / I = 12 / 0,1 = 120 Ohm

Einfacher wäre es Du schaltest zum Testen ein Armaturenbeleuchtungsbirnchen davor. Am Widerstand fällt etwas Spannung ab, je nach verbauter Intelligenz im LED-Leuchtmittel leuchtet es dann noch oder nicht. Hast Du da selber LED-Beleuchtung eingebaut oder hast Du eine Kompletteinheit (Tacho mit inkludierter Beleuchtung)?
Falls selber: es gibt keine 12V LED. Die 12V-Leuchtmittel haben im Sockel entweder einen simplen Vorwiderstand oder eine Mini-Vorschaltelektronik, um die 12V vom Bordnetz auf die 1-3 Volt der LED zu bringen. Dann leuchtet das eventuell auch noch bei z.B 8 Volt.

Gryße!
Andreas, der motorang


Zurück zu „Umbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste