XT 550 Gabel für XT 500

In diesem Forum geht es um das Umbauen der XT (Gabel, Bremse, Tank, Sitzbank, ...)
LowFidelity
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: So Jan 23, 2022 14:45

XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon LowFidelity » So Jan 23, 2022 14:57

Guten Tag zusammen,

bin nicht neu hier aber eher der stumme Leser als der Schreiber. Einige von euch kenne ich also schon, ohne das sie mich kennen. Jetzt wäre es dann so weit, das auch ihr mich kennen lernt.

Ich überhole gerade eine XT 550 Gabel mit den Tauchrohren. Die Gabel habe ich schon umgebaut und in den XT 500 Rahmen eingebaut. Beim zerlegen der XT 550 Tauchrohre habe ich was für mich komisches gefunden:

https://ibb.co/PwGWy2S
https://ibb.co/zfFmdmv

--> Das sind die Links zu den Bildern. Kein Hack oder Virus ! ;)

In der Gabel befand sich kaum Gabelöl, die Simmeringe sind auch nicht die passenden gewesen, sie sind zu niedrig gewesen und saßen nicht richtig an ihrem Platz. Habt ihr sowas schon mal gesehen und könnt mir sagen wie das passieren kann. Ich denke die Standrohre können so nicht mehr verwendet werden?

Freundliche Grüße

Felix

Benutzeravatar
Axel T
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 25
Registriert: Do Jun 17, 2021 22:20
Wohnort: Voreifel

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon Axel T » So Jan 23, 2022 16:48

Hallo Felix,

Ich sehe da für die Standrohre und Tauchrohre schwarz.
Wenn die harten Tauchrohre solange an der innenseite der Standrohre geschmirgelt haben, sind die gewaltig über Ihr Maß.
Schau mal bitte rein.
Gruß Axel

XT500 79; 80; 81; neuzugang: 79-Tour in restauration.

XT-ZRX
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 184
Registriert: So Jan 10, 2021 18:03

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon XT-ZRX » So Jan 23, 2022 17:06

Sieht so aus, als wäre die Chrombeschichtung schon weg

LowFidelity
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: So Jan 23, 2022 14:45

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon LowFidelity » So Jan 23, 2022 17:20

Vielen Dank für die Antworten.

Ja der Chrom ist weg. Bei beiden Standrohren genau das gleiche Bild. Meine Vermutung ist, das lange ohne ausreichendes Gabelöl gefahren wurde. Zudem Sind die Simmeringe nicht die richtigen. Sie sind nicht hoch genug. Meine Vermuten wäre, dass die Standrohre dadurch nicht stabil genug gelaufen sind und es so zu einer einseitigen Abnutzen an der gezeigten Stell gekommen ist.

In der XT 500 sind Gleitmetalle verbaut, in der XT 550 nicht und in der XT 600 wieder. Hat einer von euch eine Erklärung, warum die Konstruktion der XT 550 so "anders" ist. Gleitmetalle wäre ja einfach zu tauschen und jetzt die Standrohre wechseln zu müssen.

Wie die Tauchrohre aussehen muss ich mir auch noch mal genau anschauen, danke für den Tipp. Stelle dann noch mal Bilder rein.

Beste Grüße

Felix

LowFidelity
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: So Jan 23, 2022 14:45

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon LowFidelity » Mo Mär 07, 2022 12:44

Ich weiß, dass es dazu schon viele Themen gibt, mir scheint aber, dass das Wesentliche meist nicht im Detail stimmt.

X550 Gabel in XT 500 Rahmen:

Der Lenkdorn der XT 500 und der XT 550 Gabel sind genau gleich lang. Ich konnte da keinen messbaren Unterschiede feststellen. Presse ich also den Lenkdorn der Xt 500 in die XT 550 Gabel, genau so wie es vorher war, habe ich immer noch das gleiche Problem.

Das Problem ist, dass die XT 550 Gabel zu "kurz" erscheint, da sich die die Mutter oben am Lenkdorn nicht aufdrehen lässt, oder nur im ersten Gewindegang greift.

Meine Erkenntnis ist, dass die XT 550 Gabel eine Erhöhung um den Lenkdornt hat, dort wo das unterer Lenkkopflager sitzt. Zudem muss auch eine Unterlegscheibe unter das untere Lenkkopflager gelegt werden, damit die untere Gabelbrücke nicht am Rahmen schleift.

Das Dilemma ist also, ohne Unterlegscheibe passt alles und ich kann die obere MUtter gut anziehen, nur schleift die Gabelbrücke am Rahmen. Mit der Unterlegscheibe passt die Mutter nicht mehr auf das Gewinde und ich kann die Gabel nicht einbauen.

Ich Suche eine Lösung, bei der ich nicht am Rahmen "schleifen" muss. Hat jemand schon mal versucht eine dünnere Unterlegscheibe unterzulegen und damit Erfahrungen gemacht? Eine Möglichkeit wäre auch noch, den Lenkdorn der XT 550 Gabel auszupressen, um um die Bohrung für den Lenkdorn 2-3mm runterzufräsen, dann den Lenkdorn wieder einpressen.

Mich würde freuen, wenn ich einen Tipp von jemanden bekommen könnte, der diesen Umbau wirklich schon mal gemacht hat. Ich hab jetzt mit vielen gesprochen, die das in der Theorie zwar alles zu wissen glauben, die Praxis zeigt aber, dass wichtige Details oftmals übersehen werden.

Freundliche Grüße

Felix

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1739
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon Mambu » Mo Mär 07, 2022 13:32

Hoi Felix,

Ich habe schon alle Varianten ausgeführt. Quick and dirty... Rahmen unten abschleifen, Lenkdorn umpressen (bei XT600 2KF-Gabel), "Nachsetzen" der Anlagefläche in der Gabelbrücke (TT600 Gabel) und Aufspindeln der XT500 Gabelbrücken auf 38 mm für die 550er Gabel. Gehen tut alles, bei der 550er Gabel hat das Aufspindeln der 500er Brücken für mich den größten Charme.

Herzliche Grüße
Mambu

Kuntzinger
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 243
Registriert: Mi Okt 30, 2013 19:09

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon Kuntzinger » Mo Mär 07, 2022 13:34

Lösung liegt in einem anderen Ansatz:

Gabelbrücken der XT500 von 36 mm auf 38 mm Aufspindeln
Danach eventuell noch die Vorderradnabe neu ausdistanzieren.
Gruß Kuntzinger

LowFidelity
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: So Jan 23, 2022 14:45

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon LowFidelity » Do Mär 10, 2022 19:24

Danke für eure Tipps,

ich glaube ich werde doch am Rahmen arbeiten. Erstmal fehlen mir für die anderen Arbeiten die Werkzeuge/Maschinen beim Aufspindeln der Gabelbrücken hätte ich auch noch etwas bedenken, dass das die Stabilität beeinflusst. Jedes Vorgehen hat so seine Vor und Nachteile. Für mich und meine Werkstatt und Ausrüstung ist "leider" nur die Arbeit am Rahmen wirklich gut machbar. Ich werde dann noch mal berichten, wenn der Gabel eeeeennnnnnnddddddllllllllliiiiicccchhhhh eingebaut ist :)

BEste Grüße

Felix

LowFidelity
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: So Jan 23, 2022 14:45

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon LowFidelity » Sa Mär 19, 2022 10:42

UPDATE

Nach einigen Abenden des Messen habe ich mich doch dagegen entschieden am Rahmen zu schneiden. Ich habe jetzt den Lenkdorn umpressen lassen für 30 Euro und es passt alles tip top.

Vielen Dank für eure Tipps. Hat mir sehr geholfen.

Das Nächste wird dann das ausdrehen der Bremstrommeln sein xD

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1314
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon woddel » Mi Mai 04, 2022 22:23

Mir hat der Fachbetrieb die Fronttrommel leicht unrund ausgedreht. Habe ein Auge drauf…!
Bild

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6675
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon Frank M » Do Mai 05, 2022 8:28

war die Trommel beim Ausdrehen eingespeicht oder solo?

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1314
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon woddel » Do Mai 05, 2022 8:38

Die war eingespeicht.
Die Lager mussten raus wegen Zentrierung.

Die Trommel war schon sehr eingelaufen.

Ich bin nur ein paar km bis jetzt damit gefahren.
Vielleicht egalisiert sich’s noch ein bisschen.
Aber so richtig super ist es nicht.

Stellt man richtig ein, schleift es woanders.
Bild

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6675
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon Frank M » Do Mai 05, 2022 8:57

aus einem verlotterten Rad mit losen Speichen hab ich mal eine Trommel im ausgespeichten Zustand ausgedreht. Nach dem Einspeichen hatte ich dann auch anfangs eine leichte Unrundheit mit "Stotterbremse". Nach ein paar TKm war das aber weg und heute bremst sie prima.

Daher gehe ich davon aus, dass man die Trommel beim Einspeichen leicht unrund ziehen kann. Inzwischen drehe ich nicht mehr aus sondern schleife nur noch mit P80 Schleifpapier den Rostring raus und rauhe die Reibfläche auf. Spart Reibringmaterial und Durchmesser...

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1314
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon woddel » Do Mai 05, 2022 9:13

Das mit dem Verziehen der Trommel hatte ich auch schon gelesen.
Das hieße im Umkehrschluss das man auch eine Trommel gerade ziehen könnte ;-)
Meine Trommel war nach ungefähr 130tkm einfach fällig.
Bild

Benutzeravatar
TT Georg
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2701
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: XT 550 Gabel für XT 500

Beitragvon TT Georg » Do Mai 05, 2022 9:29

da wäre ja auch oftmals auch jede Bremsscheibe fällig...
das mit der abnutzung der Trommel kannste nur am einstellgewinde des zuges feststellen.
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.


Zurück zu „Umbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste