Doppel Direktschmierung die 1000ste

In diesem Forum geht es um das Umbauen der XT (Gabel, Bremse, Tank, Sitzbank, ...)
Suzek
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: Do Nov 12, 2020 9:48

Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon Suzek » So Nov 06, 2022 23:15

Die Geschichte mit der Doppel Direkt Schmierung hat mir keine Ruhe gelassen, Hintergrund ist das ich eine alte TT mit Strassenzulassung und der Originalleitung fahre. Es sind die alten Überlegungen die viele irgendwann einmal angestellt haben, die Doppeldirekt Schmierung bringt sie nun was oder ist das alles Quatsch, wie sind die Unterschiede zur Raceline Variante oder zur Lösung mit der zweiten Steigleitung der späteren Jahre direkt zum Auslass zusätzlich. ich weiss alles schon mal besprochen aber ich wollte mal Entscheidungshilfen. Fakt ist ich will weg von der original Variante ich denke mehr Öl kann nicht schaden, finde wie so viele die Doppel Direkt Variante optisch nicht schön, die Raceline auch nicht sondern nur die Variante mit der zweiten Steigleitung und einer neuen modifizierten Doppelhohlschraube,
Um mal ein paar Zahlen zu haben habe ich mir ein Strömungsmodell aus Schlauch und Festo Schnellverbindern gebaut und die einzelnen Varianten dort abgebildet (siehe Bild), die Leitungsdurchmesser stimmen so ungefähr die Leitungslängen Verhältnisse sind ausgerechnet und stimmen gut. Durch die Aufbauten habe ich dann Wasser gepumpt und gemessen was am Auslass und Einlass ankommt. Das Resultat der wichtigste Faktor sind die Weglängen weil man über die Ölkanallängen Druckverluste bekommt.
Hier das Ergebnis

Standard Leitung zum Einlass hinten: am Auslass kommt 57% der Fördermenge der Einlassseite an
Doppel Direkt Leitung: Am Einlass kommt 88% der Fördermenge der Auslassseite an
Raceline: Am Einlass kommt 74% der Fördermenge des Auslasseseite an
Standard hinten plus zusärtliche Leitung zum Auslass vorn: Am Auslass kommt 86% der Fördermenge der Einlassseite an

ich fand es interessant baue jetzt die "schöne" Lösung mit der zweiten Steigleitung auf, deultich mehr als Standart am Auslassventil sieht gut aus.

Nun freue ich mich auf diverse Kommentare oder Krtik oder sonstigen :)
Folie2.JPG
Folie1.JPG

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1459
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon woddel » So Nov 06, 2022 23:50

Ich habe die Doppel-Originalleitung-Variante seit Jahren drin.
Ich hatte einen ollen SR-Motor mit der alten Leitung rumliegen.
Es braucht halt unten eine längere Hohlschraube.
Gefällt mir besser als der "schlabbrige" Schlauch.
Hat bisher funktioniert.
Die Rockerbox war nicht fertig beim renovieren.
So wie ich das mitbekommen habe finden das aber viele hier prinzipiell überflüssig.

Mir fällt dazu noch ein, dass ich erst vor kurzem darüber gestolpert bin,
das es ein Yamaha-Bulletin zum 250er Motor gibt.
Dort ist die Offizielle Verbesserung der Versorgung des Kopfes einen Federsplint (Part. nr. 916906002000)
in den Ölkanal des Kurbelwellenstumpfes zu setzen um dort den Querschnitt zu verringern.
Motoren, bei denen das gemacht wurde sollten mit einem eingeschlagenen Punkt an der Motornummer gekennzeichnet werden.

Ich wusste das sogar schon mal - habe es aber ignoriert und vergessen weil der Motor schlicht super läuft.
Nur fing er jetzt zuletzt Kopfmäßig ein wenig das Klappern an.

Offensichtlich ist das ja nadelgelagerte untere Pleulauge nicht so gefährdet wie die ganzen Gleitgeschichten im Kopf.
Dateianhänge
YSB250_zps2bdb622a.jpg.031eb1894ad14ee134d711a95e314ef2 Kopie.jpg
Bild

djinow
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 134
Registriert: Mi Sep 15, 2004 20:38
Wohnort: Diepenbeek Belgien

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon djinow » Mo Nov 07, 2022 12:59

Hallo,

Wen man der schwarze Rache-Line Schlauch über der Ansauchstützen Rechts nach unten führt ist das eine sehr Elegante verlegun des Schlauchs.
Man sieht dan noch kaum dieser Schlauch.

Groetjes Djinow.
one kick only

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5927
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon Hiha » Mo Nov 07, 2022 13:12

Dort ist die Offizielle Verbesserung der Versorgung des Kopfes einen Federsplint (Part. nr. 916906002000)
in den Ölkanal des Kurbelwellenstumpfes zu setzen um dort den Querschnitt zu verringern.
Hab mir das Teil grad mal angeschaut, das ist ein sogenannter Spannstift. Ich kann den Scan Deines Postings leider nicht lesen mangels Schärfe. Steht da ein Innendurchmesser drin? Denn Spannstifte gibts in "leicht und schwer", sie unterscheiden sich hauptsächlich durch die Dicke des gebogenen Bleches.
Zu beginn meiner Rennschrauberei hab ich mir über die Zuflussbegrenzung zum Kurbelwellenstumpf ziemlich viele Gedanken gemacht, da die Kurbelwelle durch ihre Drehzahl ja als Zentrifugalpumpe wirkt, und u.U. alles zentral dort ankommende Öl mit zunehmender Drehzahl in die Welle saugt, dass für andere Stellen nix mehr übrig bleibt. Letztlich wars mir dann doch zu gefährlich, da was zu verringern...
Gruß
Hans

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1459
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon woddel » Mo Nov 07, 2022 13:34

Ich finde im Netz kein besseres Dokument.
Habe gesucht.

Hier ein Video.
https://youtu.be/cv62KTM27mg
Da ist ein PDF mit genauso mieser Qualität verlinkt...

Hier wird übrigens genau die von dir bedachte Schleuder-Pumpe beschrieben.
Und die YAMAHA Part Nr. Roll Pin 91690-40018-00 installiert (andere Nummer als oben erwähnt)
Dateianhänge
Yamaha tech bulletin.pdf
(314.28 KiB) 28-mal heruntergeladen
Bild

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1459
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon woddel » Mo Nov 07, 2022 13:51

Im Bulletin gelistetes Teil
PIN SPRING(664)
Partnumber: 9169040018
https://www.cmsnl.com/search/?section=a ... 40018&tab=

von mir oben angegebene Nummer - weiß schon gar nicht mehr wo ich die her habe - möglicherweise falsch!
PIN, SPRING (7L7)
Partnumber: 9169060020
https://www.cmsnl.com/search/?section=a ... 60020&tab=
Bild

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1459
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon woddel » Mo Nov 07, 2022 14:02

Vielleicht sah die Rockerbox meiner 500er nicht wegen der Doppelschmierung sondern eher wegen meiner eher am unteren Drehzahlband orientierten Fahrerei ganz gut aus. Die 250er landet dagegen bei 110km/h ja schon bei 7.000 Umdrehungen...
Bild

gost
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 134
Registriert: Mi Feb 27, 2008 16:32
Wohnort: LKR PAF

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon gost » Mo Nov 07, 2022 15:52

Hans,
soweit mein Adlerauge das lesen kann- stehen keine Durchmesser des Spannstiftes drin -
nur dass dieser 7 mm tief in den KW- Stumpf eingeführt wird.

Benutzeravatar
xtrack
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1139
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25
Wohnort: B/W

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon xtrack » Mo Nov 07, 2022 16:05

Hallo zusammen.
Habe die Wunderlich DDS entfernt und die
Raceline Black eingebaut.
Gefällt mir viel besser da sie nicht sonderlich auffällt.
LG xtrack

Benutzeravatar
XTFRO
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 942
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon XTFRO » Mo Nov 07, 2022 16:20

:zustimm:

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1459
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon woddel » Mo Nov 07, 2022 16:21

Ich habe jetzt auch noch mal mit meinem Gleitsicht-Adlerauge orakelt.

Meiner Meinung nach ist im Text des PDF - der eigentlich dem Scan entnommen ist - eine falsche Partnummer.
In dem Scan sieht es eher nach Partnumber: 9169060020 aus - also genau das, was ich oben als wahrscheinlich falsch deklariert habe.

Ist nicht Ralle eigentlich die richtige Adresse wenn es um Originalparts jedweder Art geht?
Nur wegen den Maßen...
Bild

Suzek
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 10
Registriert: Do Nov 12, 2020 9:48

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon Suzek » Mi Nov 09, 2022 18:05

Dort ist die Offizielle Verbesserung der Versorgung des Kopfes einen Federsplint (Part. nr. 916906002000)
in den Ölkanal des Kurbelwellenstumpfes zu setzen um dort den Querschnitt zu verringern.
Hab mir das Teil grad mal angeschaut, das ist ein sogenannter Spannstift. Ich kann den Scan Deines Postings leider nicht lesen mangels Schärfe. Steht da ein Innendurchmesser drin? Denn Spannstifte gibts in "leicht und schwer", sie unterscheiden sich hauptsächlich durch die Dicke des gebogenen Bleches.
Zu beginn meiner Rennschrauberei hab ich mir über die Zuflussbegrenzung zum Kurbelwellenstumpf ziemlich viele Gedanken gemacht, da die Kurbelwelle durch ihre Drehzahl ja als Zentrifugalpumpe wirkt, und u.U. alles zentral dort ankommende Öl mit zunehmender Drehzahl in die Welle saugt, dass für andere Stellen nix mehr übrig bleibt. Letztlich wars mir dann doch zu gefährlich, da was zu verringern...
Gruß
Hans
Hmm, das ist interessant darber habe ich noch nicht abschliessend nachgedacht, ich glaube aber das durch die Zentrifugalkraft der Kurbelwelle das Oel mit mehr Energie in den Brennraum verspritzt wird aber ich nicht das dadurch eine signifikante Druckminderung am Eingang des Stumpfes auftritt welche zu mehr Förderung auf Kosten der Kopfschmierung führen würde. Es muss nicht richtig sein aber gefühlt würde ich sagen der Volumenstrom durch den Kurbelwellenstumpf ist unabhängig von der Drehzahl der Kurbelwelle???!!! :roll:

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5927
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon Hiha » Do Nov 10, 2022 9:19


Hmm, das ist interessant darber habe ich noch nicht abschliessend nachgedacht, ich glaube aber das durch die Zentrifugalkraft der Kurbelwelle das Oel mit mehr Energie in den Brennraum verspritzt wird
Na gottseidank NICHT in den Brennraum. DAS wäre aber mal RICHTIG Scheixxe... :lol:
aber ich nicht das dadurch eine signifikante Druckminderung am Eingang des Stumpfes auftritt welche zu mehr Förderung auf Kosten der Kopfschmierung führen würde.
Druckminderung vielleicht nicht, aber es bleibt für den Kopf nix mehr übrig, wenn dort alles abgesaugt wird. Der Öldruck bei der XT ist eh im Millibarbereich.

Nur zur Veranschaulichung: Es gibts sogar Gleitlagerpleuel in Einzylindermotoren, die ohne Ölpumpe, und damit nur durch Zentrifugalöldruck der Kurbelwelle arbeiten. Bei Gleitlagern wird allerdings kaum ÖlMENGE abgesaugt, da durch den Lagerspalt ja nicht viel passt. Bei Wälzlagerpleueln wie die der XT500 hingegen werden ziemlich große Mengen durchs Lager geschleudert, wobei die kleine Ölbohrung im Hubzapfen zwar auch als Begrenzung wirkt, bei allerdings durch die Zentrifugalkraft sehr hohem Druck.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
woddel
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1459
Registriert: Do Jan 12, 2017 13:30
Kontaktdaten:

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon woddel » Do Nov 10, 2022 9:48

Yamaha wird dieses Bulletin nicht aus Jux erstellt haben.
The action of the crankshaft on some affected models may act as a centrifugal pump, drawing too much oil; this means there is less oil available for delivery to the top end. Installation of a special roll pin in the crankshaft will correct this. The crankshaft oil gallery will be partially restricted; reducing the drawing action of the crankshaft so more oil will be available for delivery to the top end.

This modification will not adversity affect the lubrication of the crankshaft; the crankshaft will be adequately lubricated.
Noch nicht ganz gesichert, aber sollte was sein kann man vermutlich das komplette Klavier der 250er durch den Runden Deckel auf der linken Seite ausbauen. Sprich der Motor kann drin bleiben. Hat was…
Bild

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1811
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Doppel Direktschmierung die 1000ste

Beitragvon Mambu » Do Nov 10, 2022 10:02

Druckminderung vielleicht nicht, aber es bleibt für den Kopf nix mehr übrig, wenn dort alles abgesaugt wird. Der Öldruck bei der XT ist eh im Millibarbereich.
:schlaumeier: ...ich klugscheisser mal etwas...
Ohne Druckgefälle fließt nichts, somit muss der Druck am KW-Ende absinken, nur eben minimal ... sonst kann dort nichts abgesaugt werden.
Der größte hydraulische Widerstand ist der Ölfilter, nach dem Filter ist dann, wie Hans schon schrieb, kaum Öldruck, ... theoretisch etwa im Bereich 0,04 bar resultierend aus der Steighöhe und dem Fließwiderstand.
:schlaumeier: :D

Herzliche Grüße
Mambu


Zurück zu „Umbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste