Batterie verliert Wasser über den Überlauf

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
baalsenblau
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 31
Registriert: Fr Mai 26, 2017 18:09

Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon baalsenblau » Mi Sep 12, 2018 12:20

Hallo liebe Gemeinde,
ich habe bemerkt, dass meine Batterie (6 Volt) über den Überlauf kontinuierlich Wasser verliert. Ist das normal? Habe nun nach 2 Monaten die Batterie wieder aufgefüllt.
Leider hat das einen unangenehmen Nebeneffekt gehabt. Die Tropfen unten sind am Rahmen hängen geblieben, haben eine Kruste gebildet und nun aggressiv den Lack am Rahnenrohr weggeäzt. :(

Freue mich auf eure Antworten.
LG Martin

MarXtin
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 134
Registriert: Fr Jun 03, 2005 23:03
Wohnort: Wunstorf

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon MarXtin » Mi Sep 12, 2018 15:00

Wenn der kleine Gleichrichter defekt ist wird die Batterie regelrecht abgekocht. Schau mal ob die Kabelschuhe daran noch ok sind.

Benutzeravatar
XT-Nick
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 640
Registriert: Do Jul 22, 2004 12:04
Wohnort: Mayence

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon XT-Nick » Mi Sep 12, 2018 15:22

Hatte ich auch gerade, der Spannungsregler ist ein heißer Kandidat für die Ursache!
'80 Yamaha XT 500
Ex: '12 BMW F 800 GS, '08 Yam XT 660 X, '03 Yam TT 600 R, '81 Yam XT 500, '79 Honda XL 185 S, '79 Yam DT 50 M

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3644
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon motorang » Mi Sep 12, 2018 15:33

Die Ursache ist dass die Batteriesäure kocht. Die Ursache rauszufinden wäre schlau. Ich würd die Ladespannung prüfen. Ist die Batterie schon älter? Dann kocht sie auch früher weil sie kaum mehr Ladung aufnehmen kann.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3145
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon rei97 » Mi Sep 12, 2018 16:42

Also:
Ein Multimeter ist ein Segen für unter 20€.
Sollte die Spannung am Akku über 7,2V ansteigen, ist entweder der Akku oder der Regler he.
Als Ersatz empfehle ich bei intaktem Regler einen AGM Akku, weil der recht spannungsresistent ist und extrem niedrige Selbstentladung hat.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
baalsenblau
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 31
Registriert: Fr Mai 26, 2017 18:09

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon baalsenblau » Mi Sep 12, 2018 18:29

Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde das in den nächsten Tagen mal prüfen.
@Andreas, die Batterie ist ein 1/2 Jahr alt.

LG Martin

Benutzeravatar
Torsten
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1284
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon Torsten » Do Sep 13, 2018 7:10

Hallo Martin,
Leider hat das einen unangenehmen Nebeneffekt gehabt. Die Tropfen unten sind am Rahmen hängen geblieben, haben eine Kruste gebildet und nun aggressiv den Lack am Rahnenrohr weggeäzt. :(
und einen laengeren Schlauch nutzen.

Have A Nice Day
Torsten

Pille
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 13
Registriert: So Apr 16, 2017 12:46

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon Pille » Do Sep 13, 2018 17:41

Hallo Martin,
zu deinem" unangenehmen Nebeneffekt " weißt du ja bestimmt das du die Reste der Batteriesäure mit einem Neutralisator behandeln solltest,
sonst hast du mit Lack und Metallfraß an den betroffenen Stellen keine Ruhe.

Gruß Pille
Motor an........Welt aus !

Benutzeravatar
baalsenblau
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 31
Registriert: Fr Mai 26, 2017 18:09

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon baalsenblau » Do Sep 13, 2018 19:49

Hallo Martin,
zu deinem" unangenehmen Nebeneffekt " weißt du ja bestimmt das du die Reste der Batteriesäure mit einem Neutralisator behandeln solltest,
sonst hast du mit Lack und Metallfraß an den betroffenen Stellen keine Ruhe.

Gruß Pille
Hallo Pille,
was sollte man da als Neutralisator nehmen?
Gruß Martin

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5783
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon Frank M » Do Sep 13, 2018 22:18

das ist anscheinend geheim.

Säure neutralisiert man üblicherweise mit Lauge, dem Gegenstück auf der pH-Wert Skala.
Spüliwasser oder Waschmittellauge sollte in deinem Fall völlig ausreichend sein etwaige Batteriesäurereste in Spalten und Ritzen zu neutralisieren.

Pille
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 13
Registriert: So Apr 16, 2017 12:46

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon Pille » Fr Sep 14, 2018 8:37

Hallo Martin,
natürlich ist das nicht geheim, es gibt bei Matthies " Neutralon " von Varta. Seifenlauge alleine hat nach meiner Erfahrung nicht den gewünschten Erfolg denn wenn man danach die betroffenen Stellen mit dem Neutralon behandelt, welches als Reaktion mit Batteriesäure weiß oder violett
ausflockt, sieht man wie viel Säurereste noch vorhanden sind. Am Schluß noch mit viel Wasser abspülen.

Gruß Pille
Motor an........Welt aus !

Benutzeravatar
baalsenblau
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 31
Registriert: Fr Mai 26, 2017 18:09

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon baalsenblau » So Sep 16, 2018 17:08

Also, ich habe die Spannung vor dem Anlassen gemessen. Satte 6,2V und nach dem Anlassen und mit Gasgeben steigt der Wert auf 6,5 V. Scheint mir erst einmal alles normal zu sein. Ich habe nun den Flüssigkeitslevel auf Normalzustand gebracht und werde weiter beobachten.

LG Martin

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3644
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon motorang » Di Sep 25, 2018 8:48

Aufgefüllt mit destilliertem Wasser?
Kann sein dass das nicht reicht, ist ja auch Säure mit rausgekocht (siehe Schäden).
6,5V ist zu wenig. Um die 7V wären normal.
Momentan bekämpfst Du nur die Symptome.

Ich würd mal drauf tippen dass der Gleichrichter nicht mehr richtig werkelt oder nur fallweise (Kontaktptoblem). Prüf am besten noch die ganzen Stecker und Anschlüsse vom Regler. Ein direktes Massekabel von Reglerverschraubung zu Batterieminus kann Wunder wirken.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
baalsenblau
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 31
Registriert: Fr Mai 26, 2017 18:09

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon baalsenblau » Mo Okt 01, 2018 16:13

Also hier mal ein kleiner Zwischenbericht. Ich habe bei der letzten Tour erneut Wasser verloren. Wahrscheinlich hat es jetzt auch die Batterie zerlegt. Wurde beim Fahren nicht mehr geladen. Obwohl bei meinen letzten kleineren Fahrten keine Probleme aufgetreten waren.
Kann es sein, dass der Spannungsregler ab einer dauerhaften Drehzahlleistung von 5000/min aussetzt? Das würde ja evt. den Hinweis von motorang stützen.

Jetzt noch eine Frage: Ist das folgende Bild der Spannungsregler? Wenn ja, bei Kedo gibt es ein Ersatz, der jedoch völlig anders aussieht.
Hänge mal die Bilder mit dran. Was ich mich frage: Der Regler vom Lakritzeversand hat einen anderen Stecker, als das Teil an meiner XT. Wird das umgefrimmelt?

Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten.
Gruß Martin
Dateianhänge
Bildschirmfoto .jpg
Kedoangebot mit anderem Kabelstecker
IMAG1136.jpg
Steckerverbindung (Kabel endet in einer Art Multistecker)
IMAG1135.jpg
Spannungsregler?

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3644
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Batterie verliert Wasser über den Überlauf

Beitragvon motorang » Mo Okt 01, 2018 21:00

Oh,
erzähl uns doch mal was auf dem Regler draufsteht. Wieviele Anschlüsse hat der?

Gryße!
Andreas, der motorang


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste