Stahltank undicht

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4933
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Stahltank undicht

Beitragvon Hiha » Mi Mär 22, 2017 7:08

Alu autogenschweißen bzw. Hartlöten hab ich schon geübt, das klappt recht gut. Bremshebelkugerl hab ich schon ein paar zusammengeschmolzen :-)
Echte Recken der alten Schule bauen ja heut noch so ihre Tanks.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2228
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Stahltank undicht

Beitragvon TT Georg » Mi Mär 22, 2017 20:05

Aha, dann lass mal genauer hören, Hiha.... Link zum thema alulöten bzw. tank bauen?
muss da mal vertiefen...

man sieht ja immer nur auf messe diesen einen stand, wo ne traube drum steht und kopfschüttelnd diesem alten mann zuschaut wie er lötet....
habe mich da aber eben noch nie wirklich mit befasst

dann wurden alutanks eben auch gelötet? ist aber schon klar, vor der guten e schweiss technik bzw, der sauer ace flamme gabs evtl. auch schon alu und man versuchte auch das aneinder zu bringen.

Georg
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4933
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Stahltank undicht

Beitragvon Hiha » Mi Mär 22, 2017 20:32

dann wurden alutanks eben auch gelötet? ist aber schon klar, vor der guten e schweiss technik bzw, der sauer ace flamme gabs evtl. auch schon alu und man versuchte auch das aneinder zu bringen.
Ich hab ein Standardwerk zum Segelflugzeugbau von 1936 oder so, da wird das autogene Schweißen von Alu beschrieben, und daran hat sich seitdem nix geändert: Spezielles Flussmittel, Azetylenflamme. Es geht Reinalu und AlSi-Legierungen. Bei AlMg weiß ichs grad nicht.
Der hier macht das ganz geschickt :-)
https://www.youtube.com/watch?v=rw5lYMmxSB0

Benutzeravatar
neo
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 95
Registriert: So Mai 04, 2014 16:47

Re: Stahltank undicht

Beitragvon neo » Mi Mär 22, 2017 22:05

Ihr schweift grade in ein anderes Material ab?

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2228
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Stahltank undicht

Beitragvon TT Georg » Mi Mär 22, 2017 23:04

jau, machen wir schon mal...... die flamme haben wir dabei aber immer noch an, eh die lampe, hicks..
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
neo
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 95
Registriert: So Mai 04, 2014 16:47

Re: Stahltank undicht

Beitragvon neo » Fr Jul 12, 2019 17:09

Ich habe jetzt einen Aluminium Tank genommen. Den gab es
78 in den USA. Glück gehabt?
Der Stahl Tank ist noch immer nicht repariert.
Tss.
Dateianhänge
34F37D11-4B9C-4900-B116-BC0B7F6D6174.jpeg
Zuletzt geändert von neo am Fr Jul 12, 2019 17:21, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
mic
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 407
Registriert: So Feb 02, 2014 5:07
Wohnort: Mendig

Re: Stahltank undicht

Beitragvon mic » Do Jul 18, 2019 20:38

Hallo

Glückwunsch zum Alutank aber es ist ein US Tank
von der 79er XT500 F :wink:

Gruß Micha

Benutzeravatar
matrix
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 338
Registriert: Mo Dez 29, 2008 0:40
Wohnort: Sasbach

Re: Stahltank undicht

Beitragvon matrix » Do Jul 18, 2019 21:17

Sieht aus, als würde der Tank nicht zum Rahmen passen. In dem Fall dann wohl kein Glück.
Die Fa. Beule im Tank in Dietzenbach repariert Tanks

Grüße, Mario
Der Kopf ist rund, damit man (Frau) in alle Richtungen denken kann.

Benutzeravatar
neo
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 95
Registriert: So Mai 04, 2014 16:47

Re: Stahltank undicht

Beitragvon neo » Do Jul 18, 2019 21:32

Warum sieht das so aus? Der war nur drauf gelegt, etwas zu tief.

Der Tank passt perfekt. Festgeschraubt sieht es auch normal aus.

Die Patina und die Beulen haben irgendwie was. Ab und zu bröselt etwas von der verbliebenen Farbe ab.
Wahrscheinlich wird er dann irgendwann noch vom Fahrtwind poliert und beult sich langsam durch das ständige tanken selber aus.
😁🤓


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste