meine Neue

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Mr. Polish
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5134
Registriert: Mo Jun 02, 2003 15:57
Wohnort: Grenzach

Re: meine Neue

Beitragvon Mr. Polish » So Mär 04, 2018 19:29

Gute Entscheidung 🖒
Gruß, Fabi
Es ist nicht alles Gold was glänzt;-)

Peter_K
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 32
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Di Mär 06, 2018 12:12

Rückbau der LIMA

Hi
An meiner XT war ein Regler einer SR verbaut.
Nun habe ich einen neuen Kabelbaum hergestellt,und mich für einen RÖBI-Regler entschieden.
Torsten,hier aus dem Forum ,hat beschrieben,das das Rote KAbel in der Lima umgelötet sein muß (SR Lösung)
Nun habe ich die Lima ausgebaut und frage:
Wenn ich den Urzustand wieder herstellen will,muß dann das Rote Kabel (siehe BIld) wieder zurück an Masse?
Lima.jpg
Gruß Peter

wäre für jede Hilfe dankbar

Peter_K
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 32
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue/Motoreinbau

Beitragvon Peter_K » Fr Apr 06, 2018 9:58

Hi
Motor ist wieder montiert.
Am Wochenende soll sie laufen :dance

Aber:

Habe einiges über den sogenannten 180-Fehler gelesen und bin nun doch verunsichert,ob ich den Motor richtig zusammengebaut habe.

Zylinderkopf, Kublungsdeckel und Lima hatte ich demontiert.
Zusammenbau:
Kolbenstellung auf OT
Nockenwelle eingeleg (stift nach oben)(beide Nocken zeigen nach unten)
Nockenwellenkettenritzel mit Markierung links paralell zur Kopffläche eingesetzt.
Zahnrad zur Unterbrechersteuerung eingesetzt (markierung fluchtend mit Gegenzahnrad ) Punkt /Ätzmarkierung
Unterbrecher montiert /eingestellt
Ventile eingestellt.Zündung eingestellt

Kontakte öffnen ,wenn Motor kurz nach OT steht
Bei diesem OT sind beide Ventile geschlossen.(spürbares Spiel an den Kibhebeln)
Dreht man den Motor weiter , es öffnet nacheinander Auslass und dann Einlass
Dann geht der Motor wieder in den Verdichtungstakt
Weiterdrehen des Motors erzeugt einen spürbaren Luftstoß aus dem Zündkerzenloch
Wieder auf OT
und es beginnt wieder von vorne.

Kann ich so starten ??


Gruß und Danke
IMG_1080.jpg

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 754
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: meine Neue

Beitragvon Mambu » Fr Apr 06, 2018 17:44

Hi Peter,

hört sich ziemlich gut an. Der Unterbrecher sollte sich allerdings kurz vor OT öffnen. Schau nochmal genau hin, am Besten mit dünnem Papier, der Unterbrecher sollte mit der F- Markierung aufgehen.

Herzliche Grüße
Mambu

Peter_K
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 32
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Sa Apr 07, 2018 8:12

Ja Danke hast recht

Gruß Peter

Peter_K
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 32
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Sa Apr 28, 2018 19:46

:dance
Hi

Heute erste Ausfahrt gemacht.
Ist nicht zu vergleichen mit meinen 250ccm Motorrädern.
Hat richtig guten Bumms :o

1 max 2 Kicks und sie ist an.
12 Volt funktioniert ebenfalls bestens.
Leichte Undichtigkeiten an verschiedenen Verschraubungen muß ich noch beheben. (Schrauben wurden alle nach Angabe Drehmoment angezogen)
Zylinderfuß lässt nach 20 km einen kleinen Tropfen raus (vorne mittig)
Macht mir noch Sorgen.

Danke nochmals für eure guten Tips :ja:

Gibt es im Raum Trier eine Fan-gemeinde der XT ,würde mich gerne dort vorstellen.

Gruß Peter
xt1.jpg

Benutzeravatar
tobias
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jan 26, 2018 23:04

Re: meine Neue

Beitragvon tobias » Sa Apr 28, 2018 22:45

Ist schick geworden!! :zustimm:

Benutzeravatar
matrix
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 329
Registriert: Mo Dez 29, 2008 0:40
Wohnort: Sasbach

Re: meine Neue

Beitragvon matrix » So Apr 29, 2018 11:23

Der Kickstarter sieht grusselig aus :eek: , den würde ich auf jeden Fall tauschen.

Grüße, Mario
Der Kopf ist rund, damit man (Frau) in alle Richtungen denken kann.

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3145
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: meine Neue

Beitragvon rei97 » So Apr 29, 2018 13:50

Also:
Wenn der Kick nicht schlabbert, ist die Transplantation aus einer SR 48T eher vorteilhaft, weil der Kick beim Runtertreten kaum zu Kontakten von Fuss und Wäsche zum Mopet führt. Sollte aber der Kick originalgerecht aussehen und der 48T schlabbert, wüsste ich Ablilfe.
Regards
Rei97

Peter_K
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 32
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Mo Apr 30, 2018 8:16

Hi

WAs ist an dem Kickstarterhebel grusselig ???
Ich kenn keinen Anderen..
Ah doch, ist wohl von einer SR
Gruß Peter

Peter_K
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 32
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Sa Okt 13, 2018 20:15

Hi
nun hatten wir ja einen tollen Sommer :-)
Habe die XT auch reichlich bewegt.
Hoffe euch ging es ähnlich :-)

Eine Macke hat sie noch die mich nervt, und deren Grund ich nicht finde.
Da wünsche ich mir nochmal Hilfe von euch Profis. Danke schon mal.

Problem:

Vorgeschichte meiner XT ist hier dokumentiert.

Sie startet meistens mit einem Kick (Warm oder kalt egal)
Auf den Choke reagiert sie widerspenstig. Ohne Choke startet sie nicht, wenn sie kalt ist.
Läuft sie dann, muß ich den Choke mit Gefühl wieder millimeterweise schließen.
Längerer Standgaslauf im Choke und sie ersäuft fürchterlich.
Iridium -Kerze ist viel anfälliger in der Situation wie meine Standardkerze.
Ich fahr los.
Motor läuft ruhig, nimmt auch Gas an
Choke ist wieder geschlossen.
Sie beschleunigt normal bis etwa 3ooo U dann stottert sie.
Gas weg, stottern weg.
Erneutes Beschleunigen und spontan zieht sie durch.(meistens). Braucht manchmal mehrere Versuche.
Nach ca 8km Fahrt ist das Phänomen weg, bis sie wieder zur Ruhe kommt. Da genügt auch eine 2 km Fahrt im unteren Drehzahlbereich und mit wenig km/h.
Fühlt sich an wie Zündaussetzer.
Dies mag ich aber ausschließen, da ich die elektrischen Komponenten alle nacheinander aus Verzweiflung gewechselt habe.
Das Zündkerzenbild nach 50 km Fahrt ist schön hell und nicht verrußt.
In der Startphase qualmt sie aber eklig, wenn sie mal warmgefahren ist ,ist kaum Rauch sichtbar.
Meinen Vergaser habe ich penibel gereinigt und einen Satz neuer Düsen verbaut.
Habe den Benzinhahn beim Abstellen der Xt geschlossen.
Habe ihn aufgelassen. Beides hat keinen Einfluss auf das Problem.
Weis mir keinen Rat mehr.
Dachte auch schon ich hätte Wasser im Benzin. weiß aber nicht.

Gruß Peter

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3145
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: meine Neue

Beitragvon rei97 » So Okt 14, 2018 10:46

Also:
Die Startprozedur klingt nach zu fett im Leerlauf. (schwarzer Qualm?!)
Etwas mehr Luft und Leerlauf am weissen Knopf wieder auf normal drehen.
Kann auch sein, dass der Lufi zu dicht ist. K&N empfohlen.
Das Gestotter bei 3000 upm kann auch Zündung sein. Ggf mal abblitzen um die Frühverstellung zu testen.
Vieleicht hängt die.
Regards
Rei97

Peter_K
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 32
Registriert: Mo Nov 20, 2017 19:13

Re: meine Neue

Beitragvon Peter_K » Mi Okt 17, 2018 8:08

Hi
Danke dir.
Werde es am Wochenende ausprobieren und berichten

Gruß

rainerp65
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 55
Registriert: Mo Jun 25, 2018 22:54

Re: meine Neue

Beitragvon rainerp65 » Do Okt 18, 2018 22:17

Hallo Peter. Bin aus Bernkastel-Kues.
Suche auch XT Fahrer in der Nähe zum Erfahrungsaustausch.
Falls du Interesse hast...?
Gruß
Rainer


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste