Koni´s überholen

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
derheitzer
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 443
Registriert: Di Sep 02, 2003 11:17
Wohnort: dahemm

Koni´s überholen

Beitragvon derheitzer » Do Jul 12, 2018 10:20

moiens,

hab ein paar alte Koni´s, die Aufnahmen (Augen) sind ausgeleiert bzw. bei einem unten nicht mehr vorhanden....

Ikon will etwa 120,- Eu für eine Überholung, irgendwie lohnt sich das ja wohl nich....

Sind ja die Gummibuchsen und die Stahlbuchsen, hat schomma jemand hier was selbst gedreht und falls ja aus welchem Material?

Muß die Gummibuchse unbedingt Gummi sein oder könntmer da z. Bsp. PA nehmen?
immer kurzz vorm schturzz unn dass mit schbass

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 746
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Koni´s überholen

Beitragvon Mambu » Do Jul 12, 2018 11:05

Tach auch,

manche Hersteller verwenden ja auch Gelenklager, aber ich denke eine Kunststoffbuchse mit Bund geht auch.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
derheitzer
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 443
Registriert: Di Sep 02, 2003 11:17
Wohnort: dahemm

Re: Koni´s überholen

Beitragvon derheitzer » Do Jul 12, 2018 12:41

jut, versuch macht kluch, dreh ich 2 hülsen aus PA, und klopp die alten stahlbuchsen rein, und schaumermal wie lang das pa hält.....
immer kurzz vorm schturzz unn dass mit schbass

Benutzeravatar
GJF
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 198
Registriert: Do Feb 02, 2006 11:19
Wohnort: Hilden

Re: Koni´s überholen

Beitragvon GJF » Do Jul 12, 2018 15:10

Hi,
hast du schon mal hier angefragt ? www.kimphi-kfz.de Die sind nett und kompetent. Konis ab Serie 7610-XXXX können wohl noch repariert werden. Hatte mal wegen 76K-1348 angefragt. Da hies es gäbe es nichts mehr für die 76K Serie . Und wie ich sehe willst du doch nur Buchsen und noch nicht mal eine Reparatur der Innereien.
Gruss
Ralf
Am Grunde eines Problems sitzt immer ein Deutscher.
(Voltaire)

Benutzeravatar
GJF
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 198
Registriert: Do Feb 02, 2006 11:19
Wohnort: Hilden

Re: Koni´s überholen

Beitragvon GJF » Do Jul 12, 2018 15:15

Noch ein Nachtrag. Ich meine das wären die gleichen wie bei Kimphi, bin mir aber nicht ganz sicher. Nachfrgaen kostet ja nichts. www.hobbyist.nl Zumindest in einigen Zeitschriften wurde sehr positiv über den Hobbyisten berichtet.
Gruss
Ralf
Am Grunde eines Problems sitzt immer ein Deutscher.
(Voltaire)

djinow
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 70
Registriert: Mi Sep 15, 2004 20:38
Wohnort: Diepenbeek Belgien

Re: Koni´s überholen

Beitragvon djinow » Do Jul 12, 2018 15:49

Hallo,
Der hier verkauft Erzatsteile für Ikon, ist in die Niederlände !
https://www.hobbyist.nl/ikon_schokdempers/onderdelen/
Suchen unter :Rubberblok (Heist Gummin puffer)

Groetjes Djinow
one kick only

Benutzeravatar
derheitzer
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 443
Registriert: Di Sep 02, 2003 11:17
Wohnort: dahemm

Re: Koni´s überholen

Beitragvon derheitzer » Do Jul 12, 2018 19:04

hi leute,

merci, genau die jungs hatte ich gefragt.....

die rubberblok einzel kaufen würde ja gehn, aber die sitzen so dermaßen stramm drin daß ich keinen weg sehe die vernünftig ohne beschädigung rein zu bekommen, hab ja den alten kaputten schon fast nicht bzw. nur mit roher gewalt raus bekommen.....

werds mit pa probieren weil das hab ich eh hier rumliegen, und hab auch noch n paar yss bestellt, mal sehn was die taugen....
immer kurzz vorm schturzz unn dass mit schbass

AndreasXT600
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 134
Registriert: Di Apr 04, 2017 19:53

Re: Koni´s überholen

Beitragvon AndreasXT600 » Do Jul 12, 2018 19:32

Hi derheitzer,

ich könnte noch original Koni Stahlbuchsen bei mir in der Garage liegen haben. Falls du daran Interesse hast, kannst du mir hier gerne eine Private Nachricht senden. Am besten mit deiner Handynummer, dann gibt es direkt Bilder davon.

Benutzeravatar
derheitzer
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 443
Registriert: Di Sep 02, 2003 11:17
Wohnort: dahemm

Re: Koni´s überholen

Beitragvon derheitzer » Fr Jul 13, 2018 0:26

hi andreas,

besten dank, die stahlbuchsen hab ich ja noch, nur die gummihülsen fehlen bzw. sind ausgeleiert....
immer kurzz vorm schturzz unn dass mit schbass

Benutzeravatar
zimmi313
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 195
Registriert: So Dez 21, 2003 17:12
Wohnort: Oooschdalb

Re: Koni´s überholen

Beitragvon zimmi313 » Fr Jul 13, 2018 9:44

die rubberblok einzel kaufen würde ja gehn, aber die sitzen so dermaßen stramm drin daß ich keinen weg sehe die vernünftig ohne beschädigung rein zu bekommen, hab ja den alten kaputten schon fast nicht bzw. nur mit roher gewalt raus bekommen.....
Das geht! Sogar ohne Spezialwerkzeug, ich hab meine ollen Konis mit neuen Blöcken bestückt. Schraubzwinge oder Schraubstock, je eine vom Durchmesser her passende Nuss pro Seite als Druckstücke, mehr braucht's nicht. Hat einwandfrei funktioniert. :dance
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~
Ich fahre nur Ein- und Zweizylinder, weil mir vom
Mehrzylinder-Sound immer so schlecht wird! ;-)
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~

AndreasXT600
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 134
Registriert: Di Apr 04, 2017 19:53

Re: Koni´s überholen

Beitragvon AndreasXT600 » Fr Jul 13, 2018 12:47

hi andreas,

besten dank, die stahlbuchsen hab ich ja noch, nur die gummihülsen fehlen bzw. sind ausgeleiert....
Hi,

kein Problem. Ich meinte sogar nichtmal die fest im Gummi sitzende Stahlbuchse, sondern ich habe lediglich noch Reduizierbuchsen, die quasi den Durchmesser der Buchse verringern.

Benutzeravatar
derheitzer
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 443
Registriert: Di Sep 02, 2003 11:17
Wohnort: dahemm

Re: Koni´s überholen

Beitragvon derheitzer » Fr Jul 13, 2018 14:38

hmmm, wenn das so geht....

der eine alte rubberblok den ich rausgeschafft hab, hat sich echt extremst gewehrt, und die restlichen die noch drinne sind sehen aus als würden sie das auch tun.....

von daher dachte ich ich müßte mir ne vorrichtung bauen um neue auch nur eventuell ohne beschädigung rein zu bekommen, und pa hülsen drehen erschien mir einfacher (weilsch faul bin...)

aber vielleicht sind die alten ja auch aufgequollen, werd dann doch mal die teile bestellen, merci für die info....
immer kurzz vorm schturzz unn dass mit schbass

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5782
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Koni´s überholen

Beitragvon Frank M » Fr Jul 13, 2018 17:42

und beim Einziehen der neuen Gummis mit Spüliwasser oder Vaseline nicht sparsam sein. Öl und Fett würde ich bei Gummi vermeiden.


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 1 Gast