Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 175
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Twinshocker » Di Nov 06, 2018 15:09

Hallo,

meine HL hat ein seltsames Phänomen:
Wenn sie eine Weile steht - grössenordnungsmässig 2 Wochen- hat sie danach einfach NULL Kompression. Kickt sich wie wenn man die Kerze rausgeschraubt hätte.
Wenn man dann sehr schnell kickt springt sie an und nach 20-30 Sekunden Motorlauf ist alles wieder wie normal.
Also scheint da das Öl von der Laufbahn wegzulaufen, das kenn ich aber eigentlich nur wenn extrem viel Sprit im Zylinder ist, das ist aber nicht der Fall.
Ich gehe trotzdem davon aus daß sämtliche Ringe komplett am Ende sind obwohl die Leistung eigentlich passt.

Nun hab ich noch einen kompletten 535er Satz am Lager liegen, frisch geschliffener Zylinder und ein ProTec Kolben. Kennt den jemand ?
Erfahrungen ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3136
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon rei97 » Di Nov 06, 2018 16:24

Also:
Das ist normal.
Ein nicht getriebener verschlissener Motor verbraucht anscheinend kaum Öl, aber er tut das doch, langsam aber sicher.
Wenn so ein Motor mit Choke gestartet wird, kann das Übermaß an Sprit nicht verbrannt werden und der Sprit , aber auch ein feuchter Platz mit offenen Ventilen lässt Ölkohle am Kolbenboden abplatzen und die Krümel werden am Auslassventilsitz eingefangen. Da reicht 0,1mm und die Kompression ist weg. Draufrumkicken oder Anrollern geht zeitweise, aber eine Motorrevision steht trotzdem an.
Regards
Reu97

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3642
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon motorang » Di Nov 06, 2018 16:55

Weitere Hinweise da:
viewtopic.php?f=2&t=11859&p=114388

Speziell vom Hiha.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 175
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Twinshocker » Di Nov 06, 2018 20:59

Das heisst also der Kohlekrümel müsste bei stehendem Motor entgegen der Schwerkraft genau auf den Ventilsitz wandern ?
Und das wiederholbar jedes mal wenn die Karre steht ?
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5782
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Frank M » Mi Nov 07, 2018 0:33

Das Phänomen ist eigentlich allgemein bekannt - hat bestimmt jeder schon mal gehabt. Wenn du das nächste Mal den Krümmer von der HL ab hast, guck dir mal den Schaft vom offenen Auslassventil an. Oftmals klemmt das Ventil leicht mit der Ölkohle am Schaft unten in der Ventilführung, mit etwas Bewegung schließt das Ventil dann wieder richtig und der Spuk ist vorbei.

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4756
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Hiha » Mi Nov 07, 2018 6:02

Nagle mich nicht drauf fest ob der Brösel von irgendwoher drauffliegt (unwahrscheinlich) oder vom Ventilsitz selbst abblättert(nachweislich passiert)., oder sogar die Kohleablagerung am AuslassVentilschaft ein vollständiges Schließen verhindern(auch schon gesehen, bei einem Ölsäufer). Es ist jedenfalls in meinen Fällen der Auslasssitz gewesen (Krümmer abmontiert, gelauscht, gestaunt..) Nachhaltige Abhilfe hat eine ölverbrauchsbedingte Kopfüberholung (Schaftdichtungen, ggf.Führungen oder Übermaßkolben) und die Verlegung der Kurbelgehäuseentlüftung aus dem LuFiKastl heraus geschaffen.
Viele Leut sagen, dass das Abstellen des Motors mit geschlossenen Ventilen bei ihnen geholfen hätte, bzw. das Parken des Kolbens gegen die Kompression. (die sie nach dem Abstellen ja meistens hat)

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 175
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Twinshocker » Mi Nov 07, 2018 22:17

Ok also wohl eher ein Ventilproblem als mangelnder Ölfilm im Zylinder.
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4756
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Hiha » Do Nov 08, 2018 5:25

Eindeutiges Ja!
H.

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3136
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon rei97 » Do Nov 08, 2018 16:54

Das heisst also der Kohlekrümel müsste bei stehendem Motor entgegen der Schwerkraft genau auf den Ventilsitz wandern ?
Und das wiederholbar jedes mal wenn die Karre steht ?
Also:
Ölverbrenner haben auf dem Kolbenboden meist eine mehr oder minder dicke Schicht Ölasche/Kohle.
Wird beim Start überfettes nasses Gemisch auf diese Schicht geblasen, bläht sich partiell diese Schicht, bröselt ab und wird im Auspufftakt durch das offene Ventil dedrückt. Beim ersten Zumachen des Ventils wird so ein Bröselchen zwischen Ventil und Sitz geklemmt und bleibt da auch eine Zeitlang hängen. Die Kompression ist futsch, bis das Bröselchen herausgeblasen wird.
Regards
Rei97
Bild
Bild
Bild

markus
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 107
Registriert: Sa Jan 31, 2004 23:41

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon markus » Sa Nov 10, 2018 1:53

Hallo.
Gewöhne dir an nacch dem Abstellen des Motors den Kolben mit dem Kicker in den UT zu bringen.
Dann hast du beim nächsten mal starten, auch nach längeren Pausen, anständig Kompression.
Durch diese Prozedur "trickse" ich das von dir beschrebene Problem schon seit Jahren aus.

Gruß
Markus

Tomster
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 54
Registriert: Fr Jun 29, 2018 17:11

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Tomster » Sa Nov 10, 2018 7:59

Wann genau steht den der Kolben auf UT?

Danke und bis dahin
Tom

PS: jetzt hab ich mich aber als Technik-Depp geoutet :eek:
Chrom bringt dich nicht nach Hause ;D

markus
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 107
Registriert: Sa Jan 31, 2004 23:41

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon markus » Sa Nov 10, 2018 16:29

Hy Tom.
Wie schon von Hiha erwähnt bleibt der Motor nach dem Abstellen eigentlich immer im Kompressionstakt stehen, also in der Aufwärtsbewegung mit geschlossenen Ventilen.
Nun mache ich das nach Gefühl. Ich zieh den Dekohebel und kicke über den Schwerpunkt drüber, so ca 75% des Kickerwegs weiter. Dann dürfte der Kolben irgendwo im unteren Bereich stehen. Das war schon alles.
Beim nächsten Start, auch nach längerer Standzeit, ist Kompression da.
Einfach mal versuchen.

Markus

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5782
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Frank M » Sa Nov 10, 2018 17:52

entscheidend ist vielmehr, dass beide Ventile während der Standzeit zu sind. Also Moped ausmachen, kurz mit dem Kicker den Motor bis gegen die Kompression treten und so lassen.

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4756
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon Hiha » Sa Nov 10, 2018 21:02

Hy Tom.
Wie schon von Hiha erwähnt bleibt der Motor nach dem Abstellen eigentlich immer im Kompressionstakt stehen, also in der Aufwärtsbewegung mit geschlossenen Ventilen.
Ääh, hab ich nicht gesagt, kann ich so auch nicht bestätigen.

markus
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 107
Registriert: Sa Jan 31, 2004 23:41

Re: Ja wo ist sie denn......die Kompression ???

Beitragvon markus » Sa Nov 10, 2018 23:28

Sorry Hiha,
da hab ich dich wohl falsch verstanden.


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste