Starker Qualm nach Neustart

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Frabs
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 13, 2018 20:32

Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Frabs » Sa Jan 12, 2019 19:39

Erzähl ein freundliches Hallo an der Stelle.

Wenn man das noch sagen darf dann wünsch ich euch ein frohes und gesundes 2019!

Jetzt aber zu meinem Problem . Die XT die ich habe hat einige Jahre in der Garage gestanden . Habe jetzt die wichtigsten Sachen erledigt um die Kiste erstmal zum laufen zu bringen .

Dazu gehörten , Veragser gereinigt und teilw.durch neue Düsen bestückt . Lüftfilter, Motoröl und alles was dazu gehört auch .

Danach habe ich versucht den Bock anzuwerfen. Die Kiste hat geraucht wie ein Schornstein !!!!
Selbst nach einigen Minuten im Stand qualmt der Bock noch so stark das ich dachte der Nachtbar ruft die Feuerwehr ;)

Habe mal ein paar Bilder angefügt . Vielleicht können die Profis unter euch da weiter helfen .
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3332
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon rei97 » Sa Jan 12, 2019 20:46

Also:
Ist doch ganz einfach.
Ringkorrosion.
Das sieht erstmal harmlos im Zylinder aus, aber man wird aufbohren , honen mit einem neuen Kolbenkit reagieren müssen.
Meist macht es Sinn auch neue Ventile samt Sitzschleifen zu machen.
Regards
Rei97
Bild
Zuletzt geändert von rei97 am So Jan 13, 2019 11:12, insgesamt 1-mal geändert.

Frabs
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 13, 2018 20:32

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Frabs » Sa Jan 12, 2019 20:58

Ich hatte für das Bike auch eine neue Zündkerze eingebaut und dabei gesehen das die alte Kerze voller Ölkohle war .
Ich habe dazu auch mal ein Bild vom Auslassventil reingestellt.
Wäre eher der Meinung nach dem Bild zu urteilen das was mit der Schaftsuchrung nicht stimmt . Bin aber in der Hinsicht Leihe ;)


Ich hatte auch das Problem das ich kein Standgas bei relativ geringer Drehzahl stabil einstellen konnte !!!

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1609
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Merry » So Jan 13, 2019 8:32

Wenns so stark raucht, reichen defekte Schaftdichtungen nicht als Erklärung. Da wird die bereits beschriebene Ringkorrosion schon Hauptanteil haben. Vor allem, wenn die alte Kerze schon starken Ölverbrauch zu ertragen hatte, hat der Zahn der Zeit auf der kosten- und schrauberintensiven Seite genagt. Machs lieber einmal gscheit, sonst ärgerst Dich nur.
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

Frabs
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 13, 2018 20:32

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Frabs » So Jan 13, 2019 11:31

Ihr werdet wohl recht haben. Was wird denn eine Kopf bzw. Zylinderüberholung kosten ? Habt ihr da eine Empfehlung wer zu fairen Preisen das machen könnte ?

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3332
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon rei97 » So Jan 13, 2019 12:30

Also:
Ringkorrosion entsteht, wenn der Motor nicht im Verbrennungs OT (beide Ventile zu) abgestellt und längere Zeit eine feuchte Atmosphäre herrscht, was in manchen Garagen durchaus der Fall ist. Auch bei Regenfahrt mit offenem Lufi passiert das gerne. Wenn das aber schon vor der Sendepause ölte, dann kann auch ein bei der Montage ruinierter Wellring des Ölabstreifers schuld sein. Trotzdem ein paar Beispiele für Ringkorrosion im Bild aus der Zeit von 2016 bis 2018.
Noch einige Zylinder mit dem Defekt findet man hier:
http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=4
und auch hier im alten Forum von 2011- 2016 :
http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewtopic.php?t=8584
http://sr-xt-500.de/phpBB2023/viewtopic.php?t=10507
z.B.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Regards
Rei97

Frabs
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 13, 2018 20:32

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Frabs » So Jan 13, 2019 14:13

Ich schau mal ob ich durch die Kerze sowas erkennen kann. Bin mir da auch mittlerweile sicher das da wohl irgendwo das Problem du suchen sein wird .

Steht wohl nur noch im Raum wer macht das und was muss ich an Schmerzensgeld bereithalten ;)

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3332
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon rei97 » So Jan 13, 2019 14:17

Also:
Dazu solltest Du ein Proktologen Endoskop haben, das durch das Kerzenloch passt.
Das sieht dann so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=TG_R1HXo8Nw
Regards
Rei97

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3928
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon motorang » Mo Jan 14, 2019 7:03

Hi, klingt definitiv nach verbrennendem Öl. Das kann aber auch andere Ursachen haben.
Hast Du das Bucheli Reparaturbuch? Kennst Du das Bucheli-Projekt?

1) ich könnt ich mir auch vorstellen dass das Problem am Ölfüllen liegt, Stichwort Trockensumpfschmierung.
Wo hast Du das Öl abgelassen? Wo eingefüllt und wieviel?
Eventuell ist zu viel Öl im Block und das drückt es über die Entlüftung in den Ansaugtrakt.
Das wäre die billigere Option.

2) Kann auch sein dass der Ölabstreifer festgepickt ist. 1:100 Zweitaktöl (synthetisch) zum Sprit geben und mal einen Tank leerfahren damit, das putzt ein bisserl die Beläge im Brennraum weg. Eventuell kommt der Abstreifer wieder. Die Abstreifer-Federn waren immer generell etwas lasch.

3) Schließlich kann Motoröl auch einfach durch verschlissene Ringe und den resultierenden Blow-By über die Entlüftung in den Ansaugtrakt gedrückt werden.

4) Es kann auch schlicht und einfach sein dass ein Löffel Motoröl oder Konservierer in den Brennraum getan wurde, um genau die erwähnte Korrosion zu verhindern. Ich würd nach Klärung der Fragen einfach nochmal anwerfen (vielleicht abends wo man den Rauch nicht so sieht ...). Mehr hinnich wird dadurch eh nicht. Eine kleine Runde fahren wär auch gut.

Gryße!
Andreas, der motorang

Frabs
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 13, 2018 20:32

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Frabs » Mo Jan 14, 2019 7:20

Danke für die Tips Andreas.

Zum1. Habe alles Öl abgelassen bzw aufgeschraubt um die alte Brühe rauszubekommen und danach 2 Liter aufgefüllt. Beim laufenlassen des Motors habe ich festgestellt das der Ölzulaufschlauch im Bereich des Gummis undicht ist .
Ob Öl in den Ansaugtrakt gekommen ist kann ich ja relativ leicht feststellen im vorschalldämpfer am Veragser .;) ?

Zu 2.geht das auch mit speziellen rastloser von der Industrie in Verbindung den einen Tag wirken zu lassen ?

Zu 3. dann müsste auch im Vorschlldämpfer vor dem Lüftfilterkasten Öl sein oder ?

zu 4. wenn man das Bild vom Auslassventil betrachtet sieht man doch einiges an Ölkohle bzw. das Ventil ist recht feucht !!!
Schau dir das bitte nochmal an .

Wäre echt schade, der Motor hat erst 38 tsd Kilometer auf der Uhr und da ich so ziemlich zum Perfektionismus neige darf mein Bike nicht Finaziellen Desaster werden. Habe die XT zu einem günstigen Kurs bekommen und wollte mich nicht damit ruinieren ;) ....

Gruß Rico

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3928
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon motorang » Mo Jan 14, 2019 7:29

Hi
1) Öl abgelassen sowohl vorne an der Öltankschraube als auch unten am Ölsumpf? Sind da auch 2 Liter rausgekommen insgesamt?
Hattest Du die Ölwanne herunten? Ist empfohlen bei unbekannten Motoren, Fundstücke lassen Rückschlüsse auf den Motorzustand zu.

2) Weiß ich nicht

3) ja, und im Ansaugstutzen

4) Jo mei, wenns knapp ist würd ich das in Betrieb nehmen, schauen ob die Qualmerei nur temporär war, und Aufzeichnungen über den tatsächlichen Ölverbrauch führen.

Nochmal die Frage: Hast Du ein Bucheli?

Gryße!
Andreas, der motorang

Frabs
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 13, 2018 20:32

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Frabs » Mo Jan 14, 2019 8:15

Ein Reparaturhandbuch habe ich . Von welchem Verlag weiß ich gerade nicht.

Die Ölwanne hatte ich nicht unten aber das Öl an beiden Stellen abgelassen. Denke auch das es in etwa 2 Liter waren .
Werde heute einen Ölschlauch und eine Dichtung für die Wanne bestellen .
Mal sehen was in der Wanne ist. Foto kommt dann auch.....

Was mit da noch einfällt ist das wo die Kiste gelaufen ist hat sie jede Menge Öl an der Dichtung zwischen Krümmer und Endtopf herausgeschmissen.

Gruß Rico

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3928
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon motorang » Mo Jan 14, 2019 12:06

Na ja, wenns im Brennraum ist wird es ja auch ausgepufft ... die Frage die sich stellt ist woher es kommt, und ob von dort noch etwas nachkommt.
Ein Blick mit dem Endoskop in den Zylinder wäre sicher interessant.

Gryße!
Andreas, der motorang

Frabs
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 13, 2018 20:32

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon Frabs » Mo Jan 14, 2019 21:44

Hab nochmal das Öl abgelassen und die Wanne abgeschraubt . Es ist keinerlei Metallischer Abrieb zu sehen .

Habe in den Motor etwas Ventilreiniger von Liquie Molly gegeben . Mal sehen ob der evtl wenn es so sein sollte den Ölabstreifring der festsitzen sollte zu lösen .

Habe den Test bei der Gelegenheit bei Auslassventil ausprobiert . Geht wirlich gut .
Habe alles schön fett eingepinselt und wirken lassen . Der ganze Mist von Ölkohle hat sich schön gelöst ...

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3928
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Starker Qualm nach Neustart

Beitragvon motorang » Mo Jan 14, 2019 22:12

Da finden sich in schlimmeren Fällen Würste aus Dichtmasse, Lagernadeln, Anlaufscheiben, abgebrochene Kickstartermechanikteile und so ... scheinst dahingehend Glück zu haben :D
Nimm vielleicht den Krümmer ab und spül den auch durch, Öl hat da drin nichts zu suchen wenn man fahren will.

Gryße!
Andreas, der motorang


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Haui, schlork und 9 Gäste