Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
XTraktor
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 27, 2019 23:17

Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon XTraktor » So Mai 12, 2019 20:19

Hallo
Tacho ist abgeraucht. Zeiger fiel immer wieder ruckartig um 20 km/h zurück, bis schliesslich nichts mehr ging. Welle dreht oben. Ich habe die (sehr gute) Anleitung von XTom zum Öffnen des Tachos gefunden. Kommt man nur an die Innereien, indem man den Chromring zersägt? Mein Tacho ist äusserlich noch schön und ich möchte so wenig wie möglich verändern/zersägen/vebiegen/zerdeppern usw. Muss ich beim Aus- bzw. Einbau des Tachos etwas beachten?
Danke für eure Tipps & Gruss

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5941
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon Frank M » So Mai 12, 2019 21:34

dann mach dir mal 'nen Kaffee und lies...
search.php?keywords=Tacho+chromring

XTraktor
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 27, 2019 23:17

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon XTraktor » So Mai 12, 2019 22:44

Danke. Es gibt also aufbördeln und wieder zusammenquetschen mit dem "Becher" oder sägen. Werde es dann wohl trotzdem mit der Säge vesuchen. Hat den Vorteil, dass man das Gehäuse schnell wieder auf hat, wenn wieder was klemmt.

Benutzeravatar
Dieter1969
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 310
Registriert: Mi Feb 22, 2012 15:09
Wohnort: Freistadt OÖ

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon Dieter1969 » Mo Mai 13, 2019 7:59

Servus,
ich würd an deiner Stelle die Vibs des Einzylinders mit ins Kalkül nehmen...
Mit Draht zugehängte (zuvor aufgesägte ) Ringe neigen dazu, dass sich im Anschluß der Rest auch totvibriert.
heisser Tip : lieber Auf- / zubördeln.
Gruß
Dieter

XTraktor
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 27, 2019 23:17

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon XTraktor » Mo Mai 13, 2019 12:56

@Dieter: Ist das eine Vermutung oder wird das durch konkrete Erfahrungen gestützt?

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5941
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon Frank M » Mo Mai 13, 2019 15:34

so ein Becher zum Bördeln macht Sinn, wenn man sowas öfter machen will. Für 1-2 Instrumente geht das durchaus auch mit einem Hartholzstück und etwas Geduld ganz gut. Ich bevorzuge auch die Bördelvariante...

XTraktor
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 27, 2019 23:17

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon XTraktor » Mo Mai 13, 2019 15:48

OK, dann eben mit viel feinmechanischem Gespür bördeln... Danke für eure Tipps.

Benutzeravatar
660smc
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 183
Registriert: So Okt 10, 2010 20:50
Wohnort: Region Thun

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon 660smc » Mo Mai 13, 2019 16:06

Ich bin auch für Bördeln...mit leichten Druck auf die Gummis beim Zusammenbau sollte das auch mit der
Dichtheit klappen. Bei meinen XT`s wo ich die "Bördelprozedur" so durchgeführt habe waren alle Dicht.

Gutes Gelingen...gruss Hanspeter
Jage nichts was du nicht Erlegen kannst

Benutzeravatar
Dieter1969
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 310
Registriert: Mi Feb 22, 2012 15:09
Wohnort: Freistadt OÖ

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon Dieter1969 » Di Mai 14, 2019 11:38

Servus XTraktor,
ja, hab mal das Waterloo eines aufgesägten und wieder zugehängten Tacho am eigenen Moped erleiden müssen...
Das Problem dabei : du bringst keinen Druck auf die Gehäusedichtung,
also nicht nur zubördeln sondern gut vorspannen macht dauerhaft Sinn.
So sind ja auch die Originalinstrumente verschlossen worden.
Bilder anbei
Gruß
Dieter
Armaturen Tachoring 08.JPG
Armaturen Tachoring 07.JPG
Armaturen Tachoring 04.JPG
Armaturen Tachoring 03.JPG
Armatur Rep 08.JPG
Armatur Rep 09.JPG
Armatur Rep 10.JPG

Benutzeravatar
Nordi
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 25
Registriert: Mo Apr 17, 2017 10:35
Wohnort: Esslingen

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon Nordi » Di Mai 14, 2019 13:37

saubere Arbeit! :)

XTraktor
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 27, 2019 23:17

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon XTraktor » Di Mai 14, 2019 22:24

Dem schliess ich mich an. Ich muss es dann halt einfach ohne die raffinierten Spezialwerkzeuge versuchen.

Benutzeravatar
Dieter1969
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 310
Registriert: Mi Feb 22, 2012 15:09
Wohnort: Freistadt OÖ

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon Dieter1969 » Mi Mai 15, 2019 7:05

Danke.
Entweder oder, ich hab mein Moped ja auch lieb :-)
Da wird nicht gepfuscht.
Aber ein 100g Hämmerchen, 2 Schraubzwingen und jemanden der dir ein Holzstück drechselt
oder die Matritze aus Kunststoff dreht wird's wohl wo geben in der Gegend.
...etwas Fingerspitzengefühl beim Öffnen ist auch gefragt, damit sich der Ring nicht dehnt beim Öffnen,
den Schraubenzieher der richtigen Größe wählen und einseitig abrunden damit die Zacken nicht zu krass werden... siehe Bild.
die Zacken werden ja dann am Messingamboss oder sonst wo geglättet,
dann den Ring schön schleifen und Polieren vor der Wiedermontage, ist ja eh aus Edelstahl.
Abgesehen davon kann ich dir ja auch helfen... bin ja Uhrmacher auch.
Armaturen Rep DZM 03.JPG
Gruß
Dieter

XTraktor
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 27, 2019 23:17

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon XTraktor » Mi Mai 15, 2019 22:45

Hallo Dieter
Auf dein Hilfeangebot komme ich sehr gerne zurück. Bin zurzeit noch in Italien, melde mich per PN, sobald ich zurück bin.

XTraktor
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 27, 2019 23:17

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon XTraktor » So Mai 19, 2019 11:14

@Dieter: Du hast eine PN

schlork
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 82
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Tacho öffnen– nur mit Chromring zersägen?

Beitragvon schlork » Fr Jun 07, 2019 20:14

Möchte mich mal hier einklinken:
Mein Tacho/Drehzahlmesser funktionieren zwar, waren aber in einem desolaten optischen Zustand. Ich habe sie deshalb mit der beschriebenen Bördelmethode geöffnet, um die Scheiben zu reinigen und das Gehäuse zu lackieren. Der Tacho war schon mal auf diese Weise offen und das wird beim zweiten Mal nicht mehr besser.
Meine Fragen:
- Was haltet ihr von der Idee die Gehäusehälften mit Mini Schrauben am Falz zusammen zu schrauben, den Chromring dann nur drüber legen und an drei / vier Stellen umklappen damit er sich selber hält? Hätte den Vorteil es beim nächsten Öffnen leichter zu haben
- Die Mechanik funktioniert, aber sollte ich vorbeugend irgendetwas ölen? Und wenn ja mit welchem Öl?
- Die ganzen Gummidichtungen gehören eigentlich auch getauscht. Ich gehe mal davon aus, da gibt es keine Ersatzteile mehr? Wie kann man die Dichtungen wieder aufpeppen?
- Zu guter Letzt fehlt der Rückstellknopf, leider gibt es den Yuniparts shop nicht mehr bzw. der bietet nix mehr an? Alternativen?


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Exabot [Bot] und 7 Gäste