Kupplungsumbau

In diesem Forum geht es um das Umbauen der XT (Gabel, Bremse, Tank, Sitzbank, ...)
Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3938
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon motorang » Do Jun 13, 2019 13:39

@Herbert,
wie verhinderst Du dass das Drahtseil vom vom Kugellager abspringt ?

Gruß Bernd
.
Wurde schon mal woanders erklärt: er hat eine Rille in die äußere Lagerschale gemacht.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
xtjack
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1674
Registriert: So Jul 10, 2005 20:00
Wohnort: BaWü / 75305

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon xtjack » Do Jun 13, 2019 18:09

Abgesehen davon, dass eine elektrische Zero ein HammerSpaßmotorrad ist, gehts euch scheins mehr ums Schalten als ums Mopedfahren, oder?
@Hans

also ohne sowas probiert zu haben aber JA für mich gehört das Schalten zum Motorradfahren dazu, ohne wär das nur der halbe Spaß, wenn überhaupt....

geht mir beim Autofahren aber genauso, ich will bestimmen wann ein Gang gewechselt wird und nicht der Wandler oder sonstwas....

Automatic fahr ich nur im Linksverkehr oder wenn ich evtl. nur noch ein Bein habe sollte ....

Jack :wink:
__________________________________________________________________
Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch putzen !

E.Kästner

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3337
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon rei97 » Do Jun 13, 2019 19:54

Also:
Rollerfan sollte man sein, denn der Hauni hat sich mal in eine Burgman Suzi verliebt und war ganz begeistert. (Dixiklo hat ers getauft) Das ist vom Motor her eine halbe Hayabusa und 170km/h läuft die Karre dank windshield störungsfrei vollautomatisch. Wers mag...
Regards
Rei97

Benutzeravatar
XTdirk
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 894
Registriert: Fr Jul 04, 2003 21:19
Wohnort: Düsseldorf-Unterbilk
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon XTdirk » Fr Jun 14, 2019 10:20

Moin, ich habe wegen ständiger Sehnenscheidenentzündung seit etwa 4 Jahren an beiden XTs eine Umlenkrolle nach XTom Vorbild verbaut. Vorab hatte ich auch erfolglos versucht, mit neuem Original Kupplungszug, Exzenter, Ausrückhebel, Druckstange, Pilz usw dem Problem zu begegnen. Kupplungfedern sind in beiden Standard, keine verstärkten. Ich bin sehr zufrieden. Am besten funktionieren die ganz dünnen Gaszüge, die halten am längsten.
Dateianhänge
87EB826B-C3FA-400E-B504-A5EAFA847963.jpeg
4DF32EA4-F621-4AAA-9CDB-394272334162.jpeg
herzlichst

XTdirk

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 413
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon XTFRO » Fr Jun 14, 2019 10:43

Auch in dieser Hinsicht scheint mich meine brave alte XT offenbar sehr zu verwöhnen!?! Ihre Kupplung trennt stets zuverlässig und vollständig, ist noch nie durchgerutscht und lässt sich schon immer jedoch ganz bequem mit zwei Fingern betätigen, recht nah am Gelenk sogar ...

Benutzeravatar
Herbert
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 150
Registriert: Do Dez 04, 2003 10:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon Herbert » Mo Jun 17, 2019 11:28

@Kerzengesicht,
stimmt, das war noch die Testversion. Jetzt hab ich ein Stahlkugellager vom Conrad und drunter eine etwas größere Beilagscheibe. Dadurch, dass das Lager direkt am Hebel ist hat man auch etwas mehr Spielraum. Ich mach heute mal ein aktuelles Foto.
Grüße, Herbert
xt500, sr500, xt600, s4, r50, r100 etc.

Benutzeravatar
Theo
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 510
Registriert: Di Feb 17, 2004 7:18
Wohnort: bei Kiel anne Ostsee

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon Theo » Mo Jun 17, 2019 13:21

Moin Bernd,

da die Kupplungen auch mit 38 bis 40 PS und dem entsprechenden Drehmoment zurechtkommen, kann ich mir vorstellen, daß man, wie Du vorschlägst, auch zwei der sechs Federn einsparen kann. Oder durch U-Scheiben die Dorne der Federaufnahmen verlängern.
Versuch macht kluch, egal was die anderen sagen. Wer Erfolg hat, der hat Recht!
LG Theo
Erlaubt ist, was gefällt !
Si libet, licet! Aelius Spartianus

hershey
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 476
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon hershey » Mo Jun 17, 2019 13:43

sehr gute idee :zustimm:

Benutzeravatar
Herbert
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 150
Registriert: Do Dez 04, 2003 10:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon Herbert » Mo Jun 17, 2019 16:52

Hi,
das ist der Status Quo.
So funktionierts klaglos mt wenig Kraft und genug Weg. Und runterspringen tats auch nicht mehr.
Kick it!
Dateianhänge
XT_Kupplung.jpg
xt500, sr500, xt600, s4, r50, r100 etc.

Kerzengesicht
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 169
Registriert: Di Mai 24, 2011 12:03

Re: Kupplungsumbau

Beitragvon Kerzengesicht » Do Jun 20, 2019 18:33

So liebe Kollegen,
jetzt ist es vollbracht:
Ich habe mich für ein anderes System entschieden, macht einen solideren Eindruch als das Easy-Cluch.
Bild
Schön fand ich, dass noch ein Ersatzzug mitgeliefert wurde und das Ganze ohne Löterei gieng.
Den Betätigungshebel am Getriebe hab ich nach Rei97 und Hiha Methode auch gleich instand gesetzt.
Bild
Bild

Bild

Bild

Bild
Dann hab ich die poppelige ausgenudelte Originallasche abgetrennt, eine Messingbuchse drangelötet und eine modifizierten Gabelkopf genommen um den ZUg einzuhängen. Hab ich bei meiner XT auch so gemacht, der Clip vom Gelenkbolzen ist gleichzeitig die Sicherung vom Zug gegen Aushängen.
Den Originalzug, 119 cm lang, habe ich gegen einen mit 109 cm Länge ausgetauscht, die Differenz ist ungefähr die Länge von der Kupplungsumlenkung.
Bild

Bild

Bild


Bin grad nur im Hof ein paar mal hin und her gefahren, war aber schon überzeugend.
jetzt mache ich mich mal auf eine Probefahrt,
ich werde berichten

Grüße
Bernd


Zurück zu „Umbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste