Schaltplan

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
SzoKo
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Fr Aug 26, 2016 20:16
Wohnort: Bremen

Schaltplan

Beitragvon SzoKo » Fr Sep 13, 2019 21:30

Moin Moin,
nach Drei Jahren Frage ich auch mal wieder was.
Und zwar habe ich mir eine 81 XT 6V gekauft, die schon 12 Jahre abgemeldet ist.
Ich habe sie dank dem Forum zum laufen bekommen. :dance Dafür schon mal vielen dank.
Leider ist viel im Eimer besonders die Elektrik macht probleme. Mal geht was mal nicht mal blinkt alles.

So nun zu meiner Frage.
Ich will sie abspecken ( Ja Orginal ist am besten aber das ist mir zu teuer) also ich will nur den Tacho beleuchten, eine Neutralleuchte, Stand- Abblend und Fernlicht, Ochsenaugen, für das Bremslicht nur den Fußschalter, Hupe und ein Schloss.

Dafür habe ich ein Schaltplan umgewandelt und hoffe das ich alles richtig gemacht habe, ich würde mich freuen wenn die Elektrik-Gurus mal sagen ob das so in Ordnung ist.
eigen xt 2.jpg
Die Suchfunktion habe ich benutzt, auch viel gefunden, nur nicht so wie ich es wollte.

Schon mal danke im Voraus.

Benutzeravatar
mic
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 417
Registriert: So Feb 02, 2014 5:07
Wohnort: Mendig

Re: Schaltplan

Beitragvon mic » Sa Sep 14, 2019 6:30

Hallo

Ich würde bei der Elektrik nicht viel ändern.
Die Hupe kann wichtig werden, wenn ein Fahrzeug vor dir
mal rückwärts rollt,... Bei den Ochsenaugen kann man auf
Blinkeranzeigen verzichten weil die ersichtlich sind
und der Rest bis auf Neutral muss
angeblich nur an der Schalterstellung erkennbar sein.
Bei der Bremse würde ich die Handbremse mit dazu schalten sonst kanns
einen von hinten arg nach vorne schieben.

Gruß Micha

SzoKo
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Fr Aug 26, 2016 20:16
Wohnort: Bremen

Re: Schaltplan

Beitragvon SzoKo » Sa Sep 14, 2019 8:34

Moin Mic,
Die Hupe wollte ich auch nicht weg nehmen.
Und mit dem Bremslichtschalter vorn hast du wohl recht, ist ja auch die, die stärker genutzt wir.
Ist ja auch nur ein Kabel mehr das nach hinten muss.

Aber ist den der Schaltplan so Richtig?
Bei der verkabelung der LiMa mit dem Regler und Gleichrichter zur Stromversorgung bin ich mir nicht sicher.

MfG Szymon

Benutzeravatar
Stefan Kneller
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 130
Registriert: Do Jul 31, 2003 22:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Schaltplan

Beitragvon Stefan Kneller » Sa Sep 14, 2019 11:41

Hallo Szoko,

deine Schaltung wird nach dem Plan gebaut nicht funktionieren.
Direkt aufgefallen sind mir folgende Dinge:
(die ganze Schaltermimik und die Kabelfarben links im Plan (alles was am Lenker hängt) habe ich mir noch gar nicht angesehen)

Kabelfarben aus der Lima kommend sind nicht richtig.
- Schwarz kommt von der Spule ohne Anzapfung und geht zum Unterbrecher
- Gelb kommt von der Anzapfung der anderen Spule und ist für die Wechselstromverbraucher
- Weiß kommt vom Ende der gleichen Spule und geht zum Gleichrichter

Jetzt geht es weiter.
Unterhalb der Sicherung sehe ich eine Relais und ein "Zündschloss"?
Wie wird die Batterie geladen, wenn da eine hochohmige Relaisspule im Zweig sitzt?
Soll der Motor nur anspringen, wenn die Batterie leer oder das "Zündschloss" auf Position "aus" ist?

Ich ahne, was du eigentlich möchtest.
Batteriestrom soll nur bei laufendem Motor per Relais an deinen Hauptschalter gelegt werden.
Das Relais am "Zündschloss" ist dann aber ganz falsch belegt.
Jedoch auch bei "richtiger" Belegung wird das nie funktionieren, weil die Zündgeneratorspule keine Spannung abgibt, mit der man direkt ein Relais ansteuern könnte.
Weiterhin würde ich dem Zündstromkreis auch keine Leistung entnehmen wollen, für die er nicht gebaut ist.

Ich empfehle ein Zündschloss einzuplanen, welches 2 Kontaktebenen hat, die wie folgt angeschlossen werden:
- in Position aus/Stop wird Schwarz von der Zündung mit Masse verbunden und Braun, geschaltetes Plus von Rot, Batterieplus getrennt
- in Position ein/fahren wird Schwarz von Masse getrennt und Rot mit Braun verbunden

Du möchtest das Blinkrelais nach vorne verlegen.
Bei 6 Volt Anlagen habe ich früher öfter das Blinkrelais in das Scheinwerfergehäuse verlegt, was die im Strompfad liegende Kabellänge und damit die Verluste deutlich reduziert. Die Blinker funktionierten danach so, wie sie eigentlich sollen.

Die zwei Instrumentenlämpchen und das Rücklicht sind permanent eingeschaltet.
Ich würde dort daher vorzugsweise LEDs einsetzen oder sie als Wechselstromverbraucher schalten.
Stefan Kneller

202000 Km auf Bild Nr. 2

SzoKo
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Fr Aug 26, 2016 20:16
Wohnort: Bremen

Re: Schaltplan

Beitragvon SzoKo » Sa Sep 14, 2019 14:16

Danke Stefan,

habe gerade ins Bucheli geschaut, dass mit den farben stimmt. Ich hatte einfach den franzosischen Plan so übernommen ohne ihn zu prüfen.

Das Relais sollte genau das machen, was du mit dem Zündschloss meinst, also Schlüssel drehn und dadurch Masse von Zündung trennen.
Da ich nur geringes Wissen von Elektrik habe, dachte ich natürlich nicht daran das so ein hoher Widerstand die Ladung der Batterie beeinflusst.

Aber wenn ich jetzt die Farben unten tausche und statt dem Relais und dem Zündschloss ein Zünschloss nehme wie du es beschrieben hast, dann sollte alles laufen?

Das mit den Led´s ist ne gute idee und das Blinker Relais wollte ich auch in den Lampentopf legen.

Benutzeravatar
Stefan Kneller
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 130
Registriert: Do Jul 31, 2003 22:40
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Schaltplan

Beitragvon Stefan Kneller » So Sep 15, 2019 10:09

Moin SzoKo,

ich habe mir das jetzt mit dem Licht mal eine Weile angesehen.
- Du hast keine Fernlichtkontrollleuchte
- dein Bremslicht funktioniert nur bei laufendem Motor
Beides kann Probleme bei der nächsten HU machen.
Das Fahrlicht sollte so wie es gezeichnet ist funktionieren.

Mein Fazit:
ich erkenne in deinem Schaltplan keine Vereinfachung und noch weniger eine Verbesserung.
Meine Empfehlung: lass es original oder stelle den Originalzustand wieder her.
Stefan Kneller

202000 Km auf Bild Nr. 2

SzoKo
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Fr Aug 26, 2016 20:16
Wohnort: Bremen

Re: Schaltplan

Beitragvon SzoKo » So Sep 15, 2019 11:55

Moin

Das Bremslicht liegt auf geachaltet Plus.
Sieht nur so aus weil beides gelb ist.
Fehrnlicht ist am schalter ersichtlich, dass sollte reichen.
Verbesserung sollte das nicht umbedingt sein.
Aber für mich ist das schon eine Vereinfachung.

-Mit dem Bremslichtschalter vorn sind es nur 5 Kabel die von hinten nach vorne gehen.
-Ich habe weniger Kabel nur im Lampentopf
-Und wenn ich das selber mache weiß ich genau was wofür ist

Aber schon mal vielen Dank für deine Anregung/Tipps/Meinung

Nur leider weis ich noch immer nicht, ob ich Den Regler richtig mit dem Gleichrichter und der Lichtmaschine und der Plusleitung richtig verbunden habe.

mgienke
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 17
Registriert: So Mai 27, 2018 14:55

Re: Schaltplan

Beitragvon mgienke » So Sep 15, 2019 22:12

Ich denke nicht, dass das funktioniert. (Bin allerdings teils Autodidakt) Guck dir mal den Wikipedia Artikel über Relais an, da wird in Steuerstromkreis und Arbeitsstromkreis unterschieden. Du hast das Relais auf der Steuerseite zwischen Batterie und Zündschloss geklemmt, also quasi in Reihe mit allen Verbrauchern. Welche Spannung dann über der Steuerseite des Relais abfällt wird davon abhängen, was sonst im Bordnetz so los ist, aber sicher nicht 0V. Ein typisches Relais hat einen Innenwiderstand von ca. 80 Ohm (12V, 150mA, Conrad Katalog) auf der Steuerseite, da bleibt nichts mehr übrig für den Rest.
Ausserdem hast du hinter der Diode von der Motorseite keinen Gleichstrom, sondern die abgeschnittene Halbwelle der Wechselspannung der Lichtmaschine. Keine Ahnung, was ein Relais zu so was sagt.

Ich schließe mich den Vorrednern an: die Originalelektrik ist schon ziemlich minimiert. Ich würde die so lassen wie sie ist.
Gruß
Michael
Gruß
Michael

SzoKo
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 7
Registriert: Fr Aug 26, 2016 20:16
Wohnort: Bremen

Re: Schaltplan

Beitragvon SzoKo » Mo Sep 16, 2019 6:52

Moin
Villeicht komm ich ein bisschen engstirnig rüber aber egal :D
Das Relais war ne dumme idee Keine Ahnung wie ich darauf gekommen bin.
Anstatt des Relais kommt ein Zündschloss mit zwei Kontaktebenen.
Ich werde es einfach versuchen und hoffe das alles heil bleibt.

Vielen Dank nochmal


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4takt, Google [Bot] und 6 Gäste