Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Ralle
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1241
Registriert: Mo Feb 02, 2004 9:51
Wohnort: 49393 Lohne

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon Ralle » Di Jan 14, 2020 12:58

Na ich weiß nicht :roll: ..ich nehme am liebsten nur Top gebrauchte Teile für die Schnitt- XT ;D ;D ;D ...ich glaube aber den Kicker werde ich auch nicht im Schnitt darstellen, so interessant wird der von innen nicht sein :lach:

Gruß Ralle
Einmal XT....immer XT

schlork
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 150
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon schlork » Di Jan 14, 2020 13:35

Klar, das würde auch ohne Probleme halten. Bis zum ersten mal kicken...
Naja ne Begründung wäre ja nicht schlecht gewesen!
Ich habe das nur mal so in den Raum geworfen, ohne wirklich Ahnung zu haben, aber dass das mehr als 1 Mal hält würde ich schon behaupten.

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3441
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon rei97 » Di Jan 14, 2020 14:15

Also:
Eine Erklärung?
Na bitte..
Biegewiderstandsmoment:
Für einen Kreis mit Durchmesser D
Wp =Pi/16xD^3
Man sieht, daß der Durchmesser beim Bwm kubisch eingeht.
Für das Material heißt das, daß die Spannungen im Bruchquerschnitt ebenso kubisch zum kleiner werdenden Durchmesser steigen. σb = Mb : Wp
Maschinenbau 1.Semester.
Fazit: der erste Kick damit ist der Letzte.
Regards
Rei97

hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 500
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon hershey » Di Jan 14, 2020 14:29

wenn das , wie ich vermute, das gleiche material ist wie die fussrastenaufnahmen, wird bohren & gewindeschneiden mit herkömmlichen mitteln nicht möglich sein.
gruss
jürgen

AndreasXT600
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 231
Registriert: Di Apr 04, 2017 19:53

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon AndreasXT600 » Di Jan 14, 2020 14:59

Weiß eigentlich jemand wie gut die Replika Kickstarter sind? Also ich meine speziell in Hinsicht aufs Ausnudeln...
Hat da jemand Langzeiterfahrung?

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1669
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon Merry » Di Jan 14, 2020 19:53

In 30 Jahren werden wir das zu vergleichen wissen.
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

gost
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 105
Registriert: Mi Feb 27, 2008 16:32
Wohnort: LKR PAF

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon gost » Mi Jan 15, 2020 7:42

ich hab einen Replika- Kicker eine Saison verwendet - das Material ist nicht besonders robust.

was ich damit sagen will ist, dass er am Gelenkanschlag bereits etwas nachgegeben und somit im ausgeklappten Zustand schon nicht mehr die optimale Geometrie zum kicken hat. Ich würde lieber nach einem guten gebrauchten schauen, was aber zunehmend schwieriger wird.
Insofern wäre eine Instandsetzungsmöglichkeit für ausgenudelte Originalkicker eine Überlegung wert.
Metaller / Maschinenbauer vor :-)

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5033
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon Hiha » Mi Jan 15, 2020 7:57

Schick mir mal einen Ausgenudelten. Vielleicht is mir mal fad... ;-)
Hans

gost
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 105
Registriert: Mi Feb 27, 2008 16:32
Wohnort: LKR PAF

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon gost » Mi Jan 15, 2020 9:32

nur einen oder darfs etwas mehr sein :D

Falls dir die Arbeitsvorräte ausgehen und Langeweile droht hab ich noch so manches ungelöste techn. Problem ( u. a. XT 550 Hinterrad bzw. der wackelnde KBT)

P. S wir müssen uns mal wieder treffen, ich meld mich mal per mail
Gruß Günther

Benutzeravatar
Twinshocker
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 224
Registriert: Di Nov 20, 2007 22:00
Wohnort: Allgäu

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon Twinshocker » Mi Jan 15, 2020 21:29

Also ich hab auch mal einen instandgesetzt, den Zapfen kleiner gefräst und eine dünne Stahlhülse hart aufgelötet und den Kicker selber aufgefräst und ausgebuchst. Ist ziemlich viel Arbeit, speziell der Kicker selber ist fast nicht zu spannen und fliegt einem beim fräsen gern mal um die Ohren.
Also ich würds nicht wieder machen.

Wenns nur um den Anschlag geht das ist weniger wild , da kann man was aufschweissen- vorzugsweise mit Elektroden die hart machen - und dann die Fläche wieder hinfeilen. Am besten so daß der Kicker sogar leicht nach vorne steht, weil sich das immer noch ein bischen setzt.
......gefangen im Körper eines Erwachsenen.......

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4001
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon motorang » Do Jan 16, 2020 8:07

Zwengs Spannen: das war eine ziemliche Zauberei damals, ja.
Später hab ich dann was gelesen, aber es nie ausprobiert.
Hier: Besseres Drehen und Fräsen: Das Standardwerk | Frank Arbeiter | ISBN: 9783956132940

Der gießt Teile darin ein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Woodsches_Metall

Es gibt auch andere solche Legierungen ... https://www.haines-maassen.com/de/nleg

Man spannt dann den Block samt dem innenliegenden schwer spannbaren Teil. Nach der Bearbeitung Ausschmelzen in heißem Wasser, das Zeug ist wiederverwendbar ...

Bei Interesse schreib ich eine Anleitung.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5033
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon Hiha » Do Jan 16, 2020 12:58

Unsere experimentellen Orthopäden gießen ihre Hüftgelenke zur Bearbeitung in PMMA-basierte Kunstharze ein. Ich denke, in diese Richtung werd ich auch gehen. Den Zapfen flammspritzen und hartdrehen... mal schaun.
Woodmetall enthält viel Cadmium, das kriegt man heut gottlob nimmer so leicht.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4001
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon motorang » Do Jan 16, 2020 14:46

In "cadmiumfrei" gibt es Roses Metall, das kriegt man auch noch im Wasserbad geschmolzen:
https://www.amazon.de/niedrig-schmelzen ... B0133011LU
Blei ist halt noch drin.

Gryße!
Andreas, der motorang

Kuntzinger
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 165
Registriert: Mi Okt 30, 2013 19:09

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon Kuntzinger » Fr Jan 17, 2020 16:51

Meine Fräsvorrichtungen zum Spannen von Gussteilen vor der ersten Bearbeitung auf der Fräse haben sehr oft auch
Bereiche, die vom Rohteil, mit je nach Belastung unterschiedlich angereicherten Kunstharzen, abgeformt sind.
So würde ich das bei einer Reparatur der Kickstarter auch machen.
Allerdings haben meine Kicker diesen Verschleiß nicht in dieser Ausprägung. Deshalb bin ich da auch noch nicht rangegangen.
Vieviele verschiedene Kickerhebel-Varianten gibt's jetzt eigentlich? Ich habe, glaube ich selber schon drei verschiedene.

An meinem "MX XT500" Derivat habe ich rein vorsorglich gegen das Ausklappen bei etwas stärkeren Fliehkräften einen
kleinen starken Magneten am Kupplungsdeckel unauffällig platziert. Das ist eine sehr effektive Art, den kleinen Pinuckel
am Kickergelenk in seiner Aufgabe zu unterstützen. Der hält den Hebel ziehmlich gut in eingeklappter Position.
Wollte schon eher mal ein Foto reinstellen. Habs aber bisher immer wieder vergessen, wenn ich in der Garage war. Vielleicht nachher noch.

Gruß Kuntzinger

Kuntzinger
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 165
Registriert: Mi Okt 30, 2013 19:09

Re: Kickstarter Hebel ausgeleiert und sonstige Fragen

Beitragvon Kuntzinger » Do Jan 23, 2020 9:49

Hier noch die Bilder
Dateianhänge
D2D806EC-B65C-462A-91A9-45D7609EAFE3.jpeg
292EFBB7-88B5-475F-83B6-C45B807989FA.jpeg
F5B9E9F5-9DC2-45D2-A43B-04FB2A4A7CDA.jpeg


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste