Vergaser reinigen

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
VinceLasalle!
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 2
Registriert: Di Mär 17, 2020 20:13

Vergaser reinigen

Beitragvon VinceLasalle! » Do Mär 26, 2020 22:05

Hallo Zusammen,
also erstmal zu mir bin noch ein recht unerfahrener Schrauber aus dem Schwabenland und komplett neu im XT500 Business. Aber ich hab jetzt zur Zeit der Corona-Krise ein Kindheitswunsch zum Projekt gemacht! Und zwar ist mein Dad früher eine XT gefahren und ich will sie wieder fit machen. Die Maschine stand allerdings jetzt gut 25 Jahre rum und es muss eigentlich aalles gemacht werden. Es handelt sich um eine Bj. 79.
Momentan bin ich daran den Vergaser zu reinigen. Es handelt sich also um einen VM32SS Vergaser. Da ich allerdings gelesen habe, dass die Mechanik und die Düsen echt empfindlich sein sollen bin ich mir unsicher was ich machen soll.
Mit welchen Reinigungsmitteln reinige ich denn am Besten die ganzen inneren Teile? Und ich habe schon gehört, dass man die Düsen gut mit Druckluft (Kompressor) reinigen kann. Ein Kumpel von mir meinte allerdings, das so nicht so gut, da man die Düsen unter Umständen nur noch mehr verstopft. Muss das Ganze also in ein Ultraschallbad? Oder reicht eine händische Reinigung? Und falls Ultraschallbad: was für eine Flüssigkeit nehme ich dann?

Ansonsten freue ich mich über jeden Tipp und Trick den man beim Vergaser braucht!!

LG Vince

schlork
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 228
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Vergaser reinigen

Beitragvon schlork » Do Mär 26, 2020 22:28

Hier kannst du dich mal durchlesen:
http://www.sr-xt-500.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=1059
Im Prinzip besorgst du dir einen Reparatursatz z.B. https://www.xt500parts.com/kedo-vergase ... 30-25.html
und tauscht die Teile aus. Vorher wäre natürlich ein Ultraschallbad, je nach Verschmutzung ratsam.

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2305
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vergaser reinigen

Beitragvon TT Georg » Do Mär 26, 2020 22:52

Danke fürs vorstellen, von wo kommst so denn ganz genau?

Ansonsten, erst mal einlesen.

liebe Grüße

georg
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
xtjack
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1733
Registriert: So Jul 10, 2005 20:00
Wohnort: BaWü / 75305

Re: Vergaser reinigen

Beitragvon xtjack » Fr Mär 27, 2020 8:15

Genau wo aus dem Schwabenland kommt er den der Vince .... :gruebel:

und so kompliziert ist die Mechanik bzw Düsenwerk nun auch nicht .....

Hier ne schöne Anleitung von Tom...

https://www.xt500.org/xxtechnik/worksho ... 006-2.html

Jack :wink:
__________________________________________________________________
Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch putzen !

E.Kästner

xtrack
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 171
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25

Re: Vergaser reinigen

Beitragvon xtrack » Fr Mär 27, 2020 10:06

Servus Vince und Glückwunsch
zu deinem Vorhaben.
Frag mal deinen Dad ob er vielleicht
auch noch das BUCHELI irgendwo
gelagert hat.
Gutes gelingen
xtrack

VinceLasalle!
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 2
Registriert: Di Mär 17, 2020 20:13

Re: Vergaser reinigen

Beitragvon VinceLasalle! » Fr Mär 27, 2020 13:42

Servus! Ich wohne gleich in der Nähe von Stuttgart.
Vielen Dank für eure Infos.
@schlork der Beitrag von Rei97 ist echt gut nur weiß ich nicht genau, was er mit der Flüssigkeit "Spülbrühe" in Bezug auf das Ultraschallbad meint. Der halbe Spülmitteltab ist selbsterklärend.
Bucheli hab ich schon! Hilft beim Auseinanderbau echt sehr, weil genau beschrieben ist, was was ist. Allerdings steht zur Reinigung selber nur recht wenig dabei.

schlork
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 228
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Vergaser reinigen

Beitragvon schlork » Fr Mär 27, 2020 14:25

Beim Ultraschallbad ist es ein bischen so, wie wenn sich Hausfrauen unterhalten, ob Ariel oder Persil besser ist ;)
Da Rei97 schon zig Vergaser gereinigt hat ist davon auszugehen, dass der halbe Spülmitteltab völlig ausreichend als Zusatz ist.
Alternativ gibt es z.B. Tickopur R33 was sehr gut funktioniert, aber halt auch etwas kostet. Spülbrühe ist das was dann nach der Ultraschallbehandlung übrig bleibt.

xtrack
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 171
Registriert: Do Okt 27, 2016 11:25

Re: Vergaser reinigen

Beitragvon xtrack » Fr Mär 27, 2020 14:40

Servus Vince,
finde ich wichtig das du das Bucheli hast.
Mach doch mal ein Bild deiner XT.
LG xtrack


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste