Polrad für 12 V XT verzweifelt gesucht

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Linus
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 18, 2008 8:41
Wohnort: Haan

Polrad für 12 V XT verzweifelt gesucht

Beitragvon Linus » Do Jun 19, 2008 9:55

Hallo zusammen!
Ich hoffe einer von Euch hat eine zündende Idee, wo ich ein Schwungrad für meine XT herbekomme.
Mein Männe hat über Ebay eines gekauft, aber das passt nicht.
Vielleicht, weil meine eine 12 V Anlage drin hat!? Oder ist das von Baujahr zu Baujahr verschieden???
Ich gebe euch mal die Daten Bj. 86, Bezeichnung: 1U6, mit 12 V

Ich möchte endlich wieder fahren! :cry:

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Lieben Gruß
Linus

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4721
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Beitragvon Hiha » Do Jun 19, 2008 10:10

Mach doch mal ein Foto der beiden Schwünge, mit Beschreibung.
Ab wann bei der XT original 12 verbaut wurden, weiss ich nicht, '86 könnte schon sein. aber es gab nur die zwei Verschiedenen.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5771
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Beitragvon Frank M » Do Jun 19, 2008 10:11

und auch hier wieder der wohlgemeinte Rat:

Isse Forum hier, eh? Nix Basar! Guckst du Startseite/Anzeigen!

Ich will dir ja nicht deine Hoffnungen rauben, aber ein 12V-Polrad wirst du, wenn überhaupt, vermutlich nur unter Androhung von massivem Mammontransfer bekommen können. Sprich: selten, teuer und keiner rückts raus. Als Alternative könntest du auf die leicht erhältliche 6V-Lima umrüsten und zusätzlich den Röbi-Regler verwenden.

Benutzeravatar
seefreedo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2224
Registriert: Mo Dez 22, 2003 22:43
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon seefreedo » Do Jun 19, 2008 10:24

Moin

Nun mal nicht sone Aufregung :!:

Mit ein wenig viel Mammon kriegen wir das schon hin :!: :wink:

Lass uns mal per PN weiter kommunizieren, Linus.

Beste Grüße,
Matthias
Alles wird perfekt :supz:

Linus
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 18, 2008 8:41
Wohnort: Haan

Beitragvon Linus » Do Jun 19, 2008 10:57

Hallo Frank!
Ich bin auch nicht nur kurz hier um meine Probleme gelöst zu bekommen! Da ich seit 21 Jahren XT fahre (ausschließlich) und mich gerne in netten Foren austausche würde ich auch gerne hier weiter verweilen.
Allerdings macht ein Austausch mehr Spaß, wenn man das Gefährt auch fahren kann, von dem man spricht. :wink:

Bin wirklich dankbar um jeden Tipp!

@ Matthias PN ist unterwegs!

Grüßle
Anja

Benutzeravatar
caferacer
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 28, 2007 15:41

Beitragvon caferacer » Do Jun 19, 2008 11:23

Servus Anja,
also erstmal vorab, warum brauchst Du ein neues Polrad? Korrosion, evtl. entmagnetisiert, Magnete kaputt, Konus im Eimer?
Denn auch wenn ich hier im Forum auf die Schnelle zum Wiederaufarbeiten eines Polrades nichts gefunden habe, glaube ich sollte man den Versuch starten und mal bei einer Firma nachfragen, die sich mit Elektromotoren und deren Wartung auskennen, evtl. sogar beim BoschDienst. Versuch mach kluch.
Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5771
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Beitragvon Frank M » Do Jun 19, 2008 11:59

Hallo Anja,

mein Hinweis auf die Kleinanzeigen sollte auch nicht wirklich als Rüffel aufgefasst werden. Da aber in letzter Zeit, gerade von Newbies hier, das Forum für Suchanzeigen missbraucht wird, wollte ich damit nur auf die richtige Stelle verwiesen haben. Beim posten von Suchanzeigen im Forum (gerade in diesem) riskiert man evtl. auch unerwünschte Kommentare. :wink:

Willkommen im Forum.

Gruß Frank
Hallo Frank!
Ich bin auch nicht nur kurz hier um meine Probleme gelöst zu bekommen! Da ich seit 21 Jahren XT fahre (ausschließlich) und mich gerne in netten Foren austausche würde ich auch gerne hier weiter verweilen.
Allerdings macht ein Austausch mehr Spaß, wenn man das Gefährt auch fahren kann, von dem man spricht. :wink:

Bin wirklich dankbar um jeden Tipp!

Linus
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 18, 2008 8:41
Wohnort: Haan

Beitragvon Linus » Do Jun 19, 2008 12:18

Hallo Thomas,
ja es ist Wasser reingelaufen. Die Magnete sind entmagnetisiert. Da tut sich nix mehr. Einen Bosch Dienst haben wir in der Nähe, werde da mal nachfragen.

@ Frank: Das Argument ist verständlich! :knuddel:

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4721
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Beitragvon Hiha » Do Jun 19, 2008 13:24

Versuch trotzdem mal rauszufinden, ob Du eine Original12LiMa hast, oder einen 6Vauf 12V-Umbau. In eine originale 12V-XT eine 6V-LiMa einzubauen sollte problemlos funktionieren. Allerdings muss man die KOMPLETTE Lima wechseln, nicht nur den Magneten. Der Regler sollte normalerweise ohne Änderung weiter funktionieren. Allenfalls wird die volle Leuchtkraft des Scheinwerfers erst bei höheren Drehzahlen erreicht.

Gruß
Hans

edit: Sehe gerade, habe PN. Danke.

Linus
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 18, 2008 8:41
Wohnort: Haan

Beitragvon Linus » Do Jun 19, 2008 13:40

Hallo Hans,
uiuiui hab grad gesehen, dass ich mich mit dem Bj. vertan habe. (Hatte bisher eine Bj. 1984, 86 und nun 88) Diese hier ist Bj. 1988. Das fiel mir gerade auf, als ich in einem anderen Thread "Stimmt es das..." gelesen habe. TT Georg hat wie er sagt auch eine `88 iger XT mit 12 V. und eine ähnliche Frage, so wie ich nun das Problem hab.

Von daher gehe ich mal davon aus, dass die letzte Baureihe in 12 V gebaut wurde.
Kann man sowas bei Yamaha erfragen?

Benutzeravatar
Hiha
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 4721
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Beitragvon Hiha » Do Jun 19, 2008 13:54

Eine '88er hat mit ziemlicher Sicherheit eine 12V-LiMa.

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5771
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Beitragvon Frank M » Do Jun 19, 2008 13:56

ab '86 gab's die 12 Volt werksseitig.

Linus
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 18, 2008 8:41
Wohnort: Haan

Beitragvon Linus » Do Jun 19, 2008 14:06

Damit wäre der Punkt ob 6V oder 12 V geklärt!

Ihr seit ja echt KLASSE!!! Danke! :bia:

Benutzeravatar
caferacer
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 28, 2007 15:41

Beitragvon caferacer » Do Jun 19, 2008 14:18

Hallo Anja,
also meine ist ein 87er Baujahr und hat auch 12 Volt Originial. Also ab 86er Baujahr wurde die XT definitiv mit 12 Volt Anlage bestückt. Das sollte jetzt also nicht mehr das Problem sein, es sein denn Du hättest sie gebraucht gekauft und der Vorbesitzer hätte da schon mal was getauscht. Ich muß jetzt nochmal fragen:
Polrad komplett entmagnetisiert? Oder nur schlecht, was den Magnetismus anbeläuft?
Kannst Du vielleicht mal ein Bild von der Innenseite des Polrades und der beiden Spulen machen?
Grüße
Thomas

Linus
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 18, 2008 8:41
Wohnort: Haan

Beitragvon Linus » Do Jun 19, 2008 14:58

Ok. Photo kommt morgen. Vielleicht könnt ihr daraus dann mehr ersehen.


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste